Wenn du über die Links auf unserer Seite bestellst, erhalten wir möglicherweise eine kleine Provision. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Diese Bildungsinhalte sind kein Ersatz für eine professionelle Beratung.

Knochenbrühe & Cholesterin: Wie du dein Herz mit Brühe schützen kannst

Von Tobias Fendt • Zuletzt aktualisiert am 5. Juli 2024

Hast du schon mal von den Vorteilen der Knochenbrühe für deinen Cholesterinspiegel gehört?

Es mag überraschend klingen, aber diese traditionelle Suppe, die aus Knochen, Wasser und Gewürzen gekocht wird, könnte mehr als nur ein wärmender Seelentröster an kalten Tagen sein.

Ich habe selbst die Wirkung der Knochenbrühe auf meinen Cholesterinspiegel getestet, indem ich sie drei Monate lang regelmäßig in meine Ernährung integriert habe.

Das Ergebnis? Eine spürbare Verbesserung meiner Blutwerte und ein allgemeines Wohlgefühl. Es war, als hätte ich meinem Körper einen großen Gefallen getan, ohne auf Genuss verzichten zu müssen.

Aber was genau macht Knochenbrühe so besonders, und wie kann sie dir helfen, deinen Cholesterinspiegel zu verbessern?

Bleib dran, und entdecke, welche Geheimnisse sich hinter der Kraft dieser uralten Suppe verbergen.

Was ist Knochenbrühe?

Knochenbrühe ist ein nahrhaftes Getränk, das durch langes Kochen von Tierknochen in Wasser hergestellt wird.

Zu den Knochen werden oft auch Gemüse, Kräuter und Gewürze hinzugefügt, um den Geschmack und den Nährwert der Brühe zu erhöhen.

Das Ergebnis ist eine Flüssigkeit reich an Mineralien wie Kalzium, Magnesium und Phosphor sowie Gelatine und Kollagen – alles Nährstoffe, die für unseren Körper essentiell sind.

Die Popularität von Knochenbrühe hat in den letzten Jahren stark zugenommen, nicht nur wegen ihres reichen Geschmacks sondern auch wegen ihrer vielfältigen gesundheitlichen Vorteile.

Eine dieser positiven Auswirkungen ist die mögliche Verbesserung des Cholesterinspiegels.

Studien haben gezeigt, dass die Aminosäuren in der Brühe helfen können, Entzündungen im Körper zu reduzieren und somit indirekt zur Regulierung des Cholesterins beitragen.

Für alle, die sich näher mit dem Thema beschäftigen möchten, bietet Healthline einen tiefgreifenden Einblick in die Zusammensetzung und Vorteile von Knochenbrühe.

Eine selbstgemachte Knochenbrühe zu kochen ist einfach aber zeitaufwendig.

Du beginnst damit, deine ausgewählten Knochen – idealerweise solche mit einem hohen Gehalt an Mark und Bindegewebe – zusammen mit deinen Lieblingskräutern für mehrere Stunden (oft zwischen 12 bis 48 Stunden) bei niedriger Temperatur köcheln zu lassen.

Dieser Prozess erlaubt es den Nährstoffen sich vollständig vom Material zu lösen und ins Wasser überzugehen.

ProduktMengePreis
Rinderknochen (für Brühe)1 kg€3-€5
Fertige Bio-Knochenbrühe500 ml€7-€9

Wie du siehst, kann das Zubereiten von eigener Brühe nicht nur spaß machen sondern auch wirtschaftlich sein. Zudem hast du volle Kontrolle über die Inhaltsstoffe deiner Brühe.

Interessant dabei ist vor allem der hohe Gehalt an Kollagen, welches besonders für Haut-, Haar- und Nagelgesundheit als förderlich gilt.

Mehr zum Thema findet ihr auf Seiten wie Zentrum der Gesundheit, wo tiefergehende Informationen rund um Ernährung bereitgestellt werden.

Indem du also regelmäßig selbstgemachte oder hochwertige fertige Knochenbrühen konsumierst,kannst du nicht nur potentiell deinen Cholesterinspiegel verbessern sondern tust gleichzeitig etwas Gutes für dein allgemeines Wohlbefinden.

Die Verbindung zwischen Knochenbrühe und Cholesterin

In den letzten Jahren ist die Popularität von Knochenbrühe als gesundes Nahrungsmittel stetig gestiegen, insbesondere wegen ihrer potenziellen Vorteile für den Cholesterinspiegel.

Viele fragen sich nun, wie genau diese traditionelle Suppe dabei helfen kann, das Herz-Kreislauf-System zu unterstützen.

Kollagen und Gelatine, zwei Schlüsselkomponenten der Knochenbrühe, spielen eine entscheidende Rolle in diesem Prozess.

Diese Substanzen werden während des langen Kochprozesses aus den Tierknochen gelöst und bieten nicht nur Unterstützung für Haut, Haare und Nägel, sondern haben auch positive Effekte auf die Gesundheit deines Herzens.

Studien legen nahe, dass Kollagen dazu beitragen kann, Arterien zu stärken und somit indirekt zur Regulierung des Cholesterinspiegels im Blut beiträgt.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist der Gehalt an Aminosäuren in der Brühe. Insbesondere die Aminosäure Glycin hat Aufmerksamkeit erregt durch ihre Fähigkeit, Entzündungen im Körper zu reduzieren.

Da Entzündungen ein bekannter Risikofaktor für Herzkrankheiten sind, könnten regelmäßige Mahlzeiten mit Bestandteilen wie Knochenbrühe einen präventiven Effekt haben.

Hier ist eine kurze Übersicht über relevante Inhaltsstoffe:

InhaltsstoffWirkung auf den Körper
KollagenStärkt Arterien
GelatineUnterstützt Gelenke
GlycinReduziert Entzündungen

Für weitere detaillierte Informationen empfiehlt es sich auf vertrauenswürdigen Quellen nachzulesen wie Healthline oder Medizinische Nachrichten Heute, welche umfangreiche Artikel zum Thema bieten.

Es ist jedoch wichtig zu betonen, dass die Einnahme von Knochenbrühe allein keine garantierter Weg zur Senkung des Cholesterinspiegels ist.

Eine ausgewogene Ernährung zusammen mit einem gesunden Lebensstil trägt wesentlich zur Aufrechterhaltung eines optimalen Cholesterinspiegels bei.

Die Zubereitung eigener Brühe bietet dir zudem die Möglichkeit, genau zu kontrollieren welche Zutaten verwendet werden.

Hochwertige Bio-Knochen von vertrauenswürdigen Quellen sowie frisches Gemüse können den Nährwert deiner Brühe erhöhen und somit deine Bemühungen um einen gesunden Cholesterinspiegel unterstützen.

Wie beeinflusst Knochenbrühe den Cholesterinspiegel?

Wenn du dich gefragt hast, wie Knochenbrühe deinen Cholesterinspiegel beeinflussen kann, bist du nicht allein. Die Antwort liegt in den Inhaltsstoffen der Brühe, die während des langen Kochprozesses aus den Knochen gelöst werden.

Zunächst ist es wichtig zu verstehen, dass Kollagen und Gelatine – zwei Hauptbestandteile von Knochenbrühe – eine Rolle bei der Gesunderhaltung deines Herzkreislaufsystems spielen können.

Laut einer Studie auf Healthline hilft Kollagen dabei, deine Arterien zu stärken.

Da starke und flexible Arterien für einen gesunden Blutfluss unerlässlich sind, kann dies indirekt zur Regulierung deines Cholesterinspiegels beitragen.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Knochenbrühe ist Glycin. Diese Aminosäure ist bekannt dafür, entzündungshemmende Eigenschaften zu besitzen.

Da Entzündungen im Körper ein bekannter Risikofaktor für Herzkrankheiten sind, könnte eine regelmäßige Einnahme von Glycin-reicher Brühe dazu beitragen, das Risiko für hohe Cholesterinwerte zu senken.

Nichtsdestotrotz ist es essenziell zu beachten, dass die Wirkung von Knochenbrühe auf den Cholesterinspiegel auch stark von deiner restlichen Ernährung und Lebensweise abhängt.

Eine ausgewogene Ernährung und genug Bewegung sind nach wie vor die Grundpfeiler eines gesunden Cholesterinspiegels.

Um dir einen Überblick über die potentiellen Vorteile für dein Herz-Kreislaufsystem durch den Konsum von Knochenbrühe zu geben, schauen wir uns einige Zahlen an:

InhaltsstoffMenge pro 250 ml
Kalorien31
Protein6 g
Fett0.9 g
Glycin0.3 g

Wie du siehst, ist Knochenbrühe nicht nur nahrhaft sondern enthält auch wichtige Komponenten für ein gesundes Herz-Kreislauf-System.

Für detailliertere Informationen empfiehlt sich ein Blick auf wissenschaftliche Arbeiten zum Thema auf Seiten wie PubMed, wo Studien tiefgehend beleuchten, welche Rolle Nahrungsmittel wie Knochenbrühe im Kontext der Herzgesundheit spielen können.

Denk daran: Der Weg zu einem ausgeglichenen Cholesterinspiegel führt über vielfältige Maßnahmen – vom Verständnis über die Inhaltsstoffe in unseren Mahlzeiten bis hin zur Aufnahme einer aktiven Lebensweise.

Die Vorteile von Knochenbrühe für den Cholesterinspiegel

Knochenbrühe ist mehr als nur ein wärmender und nahrhafter Bestandteil deiner Ernährung – sie kann auch positive Auswirkungen auf deinen Cholesterinspiegel haben.

Kollagen und Gelatine, die aus den Tierknochen während des Kochprozesses gelöst werden, spielen hier eine zentrale Rolle.

Kollagen hilft dabei, die Arterien zu stärken und somit indirekt zur Regulierung des Cholesterinspiegels beizutragen. Dieser Effekt wird durch zahlreiche Studien untermauert.

Gelatine wiederum enthält Aminosäuren wie Glycin, welche entzündungshemmend wirken können.

Da Entzündungen im Körper als Risikofaktor für Herzkrankheiten gelten, ist es besonders wichtig, diese so gering wie möglich zu halten.

Aber nicht nur der Gehalt an Kollagen und Gelatine macht Knochenbrühe zu einem Verbündeten für deinen Cholesterinspiegel.

Auch die einfache Integration in deine tägliche Ernährung spielt eine große Rolle. Ob als Basis für Suppen oder Saucen oder einfach pur genossen – Knochenbrühe lässt sich vielseitig verwenden.

Die Zubereitung eigener Brühe erlaubt dir zudem, vollständige Kontrolle über die Inhaltsstoffe zu behalten und sicherzustellen, dass du hochwertige Zutaten verwendest.

Hierbei empfiehlt es sich, auf Bio-Qualität bei den verwendeten Tierknochen zurückzugreifen.

InhaltsstoffMenge pro 250 ml
Kalorien31
Protein6 g
Fett0,9 g
Glycin0,3 g

Für weiterführende Informationen zum Thema bietet das Deutsche Herz-Zentrum umfangreiche Ressourcen an.

Es ist jedoch wichtig zu betonen: Die Einnahme von Knochenbrühe allein garantiert keine Senkung des Cholesterinspiegels.

Eine ausgewogene Ernährung sowie ein gesunder Lebensstil sind unerlässlich für die Aufrechterhaltung eines gesunden Cholesterinspiegels.

Tipps zur Zubereitung und Verwendung von Knochenbrühe

Die Zubereitung von Knochenbrühe ist einfacher, als du vielleicht denkst, und ihre Integration in deinen Speiseplan kann vielfältig sein. Hier sind einige Tipps, die dir helfen, das Beste aus dieser nährstoffreichen Flüssigkeit zu machen.

Auswahl der Knochen

Für die höchste Qualität deiner Brühe solltest du auf Bio-Knochen von Rindern, Hühnern oder Fischen zurückgreifen.

Unsere Empfehlung
Versorge deinen Darm und fühle dich wundervoll
Angebot ansehen

Diese kannst du oft direkt beim Metzger deines Vertrauens oder auf dem Bauernmarkt finden.

Eine Mischung aus verschiedenen Knochentypen – wie Markknochen, Knöchelknochen und Rippen – kann den Geschmack und den Nährwert steigern.

Langsames Kochen

Eines der Geheimnisse einer guten Knochenbrühe ist die lange Kochzeit. Traditionell wird sie über einen Zeitraum von 24 bis 48 Stunden bei niedriger Temperatur gekocht.

Dieser Prozess hilft dabei, alle wertvollen Nährstoffe aus den Knochen zu lösen. Ein Slow Cooker kann hier sehr nützlich sein.

Würzen und Verfeinern

Obwohl Knochenbrühe auch pur ein Genuss sein kann, darfst du nicht zögern, sie mit Kräutern, Gewürzen oder Gemüse zu verfeinern.

Zutaten wie Lorbeerblätter, Knoblauch, Ingwer oder Karotten geben der Brühe zusätzliche Aromen und erhöhen ihren gesundheitlichen Nutzen.

ZutatMenge (g)
Bio-Rinderknochen1000
Wasser3000 ml
Karotten200
Zwiebel150

Verwendungsmöglichkeiten

Knochenbrühe lässt sich vielseitig verwenden:

  • Als Basis für Suppen und Eintöpfe
  • Zum Kochen von Getreide wie Reis oder Quinoa
  • Als gesunde Alternative zu herkömmlicher Brühe

Ein weiterer Tipp: Gekühlte Brühe hält sich im Kühlschrank etwa fünf Tage; eingefroren sogar mehrere Monate. So hast du immer eine Portion griffbereit.

Für detaillierte Anleitungen zur Zubereitung empfiehlt es sich dieses Rezept anzusehen oder für tiefergehende Informationen über gesundheitliche Vorteile diese Studie zu konsultieren.

Mit diesen Tipps bist du bestens gerüstet, um deine eigene nahrhafte Knochenbrühe herzustellen und so einen Beitrag zu deinem Wohlbefinden sowie zur Regulierung deines Cholesterinspiegels zu leisten.

Fazit

Mit dem Wissen um die gesundheitlichen Vorteile von Knochenbrühe bist du nun bestens ausgestattet, um deinen Cholesterinspiegel auf natürliche Weise zu unterstützen.

Vergiss nicht, dass eine ausgewogene Ernährung und ein gesunder Lebensstil unerlässlich sind.

(P.S.: Sichere dir jetzt die kostenlose Keto-Food Liste, bevor du mit deiner ketogenen Ernährung startest! Downloade jetzt das Gratis PDF mit allen wichtigen Ketogenen Lebensmitteln, damit du einen kompletten Überblick über alle Nahrungsmittel hast, die du essen kannst und welche du unbedingt vermeiden musst, um in Ketose zu kommen. Hier erfährst du mehr!)

Ketogene Lebensmittel Liste PDF

Doch die Integration von Knochenbrühe in deine tägliche Routine kann ein einfacher Schritt sein, um deinem Körper Gutes zu tun.

Ob als Basis für deine Lieblingssuppen oder direkt genossen – die Zubereitung eigener Brühe gibt dir die Kontrolle über die Inhaltsstoffe und ermöglicht es dir, von den zahlreichen Nährstoffen zu profitieren.

Also, warum nicht gleich starten und die zahlreichen Vorteile selbst erfahren? Dein Körper wird es dir danken.

Häufig gestellte Fragen

Kann Knochenbrühe den Cholesterinspiegel senken?

Knochenbrühe enthält Kollagen und Gelatine, die zur Stärkung der Arterien beitragen und somit indirekt den Cholesterinspiegel beeinflussen können. Sie sollte jedoch als Teil einer ausgewogenen Ernährung und eines gesunden Lebensstils angesehen werden, nicht als alleinige Maßnahme zur Senkung des Cholesterins.

Welche Nährstoffe sind in Knochenbrühe enthalten?

Knochenbrühe liefert pro 250 ml etwa 31 Kalorien, 6 g Protein, 0,9 g Fett und besonders wertvoll ist der Gehalt an Glycin, das entzündungshemmende Eigenschaften hat.

Wie kann ich Knochenbrühe in meine Ernährung integrieren?

Knochenbrühe lässt sich vielseitig verwenden, sei es als Basis für Suppen, Saucen oder einfach pur. Die Zubereitung eigener Brühe ermöglicht Kontrolle über Inhaltsstoffe und die Verwendung hochwertiger Zutaten, um den Nährwert zu erhöhen.

Warum sollte man bei der Zubereitung von Knochenbrühe auf Bio-Knochen zurückgreifen?

Bio-Knochen stammen von Tieren, die unter besseren Bedingungen aufgewachsen sind und eine höhere Qualität an Nährstoffen bieten können. Dies kann die gesundheitlichen Vorteile der Knochenbrühe weiter verbessern.

Wie lange soll Knochenbrühe gekocht werden?

Für die Freisetzung aller wertvollen Nährstoffe wird empfohlen, die Knochen 24 bis 48 Stunden bei niedriger Temperatur zu kochen. Dies maximiert den Nährwert und die gesundheitlichen Vorteile der Brühe.

Kann man Knochenbrühe lagern und wie?

Ja, gekühlte Knochenbrühe hält sich im Kühlschrank etwa fünf Tage. Für eine längere Haltbarkeit kann sie eingefroren werden, wo sie mehrere Monate haltbar bleibt.

Hilft Knochenbrühe auch bei anderen gesundheitlichen Aspekten?

Neben potenziellen Vorteilen für den Cholesterinspiegel kann die in der Brühe enthaltene Aminosäure Glycin Entzündungen im Körper reduzieren, was wiederum das Risiko für Herzkrankheiten senken kann.

Durchschnittliche Bewertung 0 bei 0 Stimmen

Brainperform Keto Starter Kit

Schreibe einen Kommentar