Wenn du über die Links auf unserer Seite bestellst, erhalten wir möglicherweise eine kleine Provision. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Diese Bildungsinhalte sind kein Ersatz für eine professionelle Beratung.

Nährwerte in Knochenbrühe: Welche Nährstoffe hat Knochenbrühe?

Von Tobias Fendt • Zuletzt aktualisiert am 13. Februar 2024

Knochenbrühe, auch bekannt als Bone Broth, ist eine Art Brühe, die seit Jahrhunderten in verschiedenen Kulturen wegen ihrer zahlreichen gesundheitlichen Vorteile verwendet wird.

Diese Brühe wird hergestellt, indem man Tierknochen wie Rind-, Hühner- oder Fischknochen über einen langen Zeitraum köchelt, um ihre Nährstoffe und Mineralien zu extrahieren.

Die dabei entstehende Flüssigkeit ist reich an Kollagen, Aminosäuren und Mineralien, was sie zu einem nährstoffreichen Getränk macht, das viele gesundheitliche Vorteile bieten kann.

Der Nährwert der Knochenbrühe ist beeindruckend, denn sie enthält eine breite Palette von Makro- und Mikronährstoffen.

Die Brühe ist eine gute Quelle für Eiweiß, Vitamine und Mineralstoffe wie Kalzium, Magnesium und Phosphor.

Außerdem ist sie reich an Aminosäuren, darunter Glycin und Prolin, die für gesunde Haut, Haare und Nägel wichtig sind.

Außerdem ist die Knochenbrühe kalorien- und kohlenhydratarm, was sie zu einer guten Wahl für alle macht, die eine Low-Carb- oder Keto-Diät machen.

Auf einen Blick

  • Knochenbrühe ist ein nährstoffreiches Getränk, das durch langes Kochen von Tierknochen hergestellt wird.
  • Es ist reich an Kollagen, Aminosäuren und Mineralien, was es zu einer guten Quelle für Eiweiß, Vitamine und Mineralien macht.
  • Knochenbrühe ist kalorien- und kohlenhydratarm, was sie zu einer guten Option für alle macht, die eine Low-Carb- oder Keto-Diät machen.

knochenbruehe-nahrstoffgehalt

Was ist Knochenbrühe?

Knochenbrühe, auch bekannt als Knochenbrühe, ist eine nährstoffreiche Flüssigkeit, die durch längeres Kochen von Tierknochen und Bindegewebe in Wasser hergestellt wird. Sie ist ein Grundnahrungsmittel in vielen traditionellen Küchen und wird seit Jahrhunderten als Heilmittel verwendet.

Knochenbrühe ist eine traditionelle deutsche Brühe, die durch das Kochen von Knochen und Bindegewebe, oft von Tieren wie Hühnern oder Rindern, zusammen mit Gemüse und Kräutern hergestellt wird.

Knochenbrühe wird normalerweise aus Rinder-, Hühner- oder Fischknochen hergestellt, aber auch andere Tierknochen wie Lamm- oder Schweineknochen können verwendet werden.

Die Knochen werden normalerweise vorher geröstet, um den Geschmack und die Farbe der Brühe zu verbessern. Auch Gemüse, Kräuter und Gewürze können für zusätzlichen Geschmack und Nährwert hinzugefügt werden.

Die entstehende Brühe ist reich an Vitaminen, Mineralien und Aminosäuren, was sie zu einem beliebten Gesundheitsnahrungsmittel macht. Außerdem ist sie kalorien- und fettarm und damit eine gute Ergänzung zu einer gesunden Ernährung. Knochenbrühe wird in der Regel als Getränk getrunken, kann aber auch als Grundlage für Suppen, Eintöpfe und andere Gerichte verwendet werden.

Zu den Vorteilen des Verzehrs von Knochenbrühe gehören eine verbesserte Verdauung, Gelenkgesundheit und Immunfunktion. Außerdem soll sie gesunde Haut und Haare fördern, bei der Gewichtsabnahme helfen und Entzündungen im Körper reduzieren. Es sind jedoch noch weitere Forschungen nötig, um die potenziellen gesundheitlichen Vorteile der Knochenbrühe vollständig zu verstehen.

Alles in allem ist Knochenbrühe ein nahrhaftes und schmackhaftes Lebensmittel, das allein genossen oder als Grundlage für eine Vielzahl von Gerichten verwendet werden kann. Sie ist einfach zu Hause zuzubereiten und kann an den individuellen Geschmack und die Ernährungsbedürfnisse angepasst werden.

Ernährungswert von Knochenbrühe

Knochenbrühe ist eine nährstoffreiche Flüssigkeit, die durch längeres Kochen von Tierknochen und Bindegewebe in Wasser hergestellt wird. Sie wird seit Jahrhunderten in vielen Kulturen auf der ganzen Welt konsumiert und soll zahlreiche gesundheitliche Vorteile haben.

(HINWEIS: Du möchtest eine ketogene Ernährung beginnen? Downloade die kostenlose Ketogene Lebensmittel Liste als PDF, damit du einen kompletten Überblick über alle Nahrungsmittel hast, die du essen kannst und welche du unbedingt vermeiden musst, um in Ketose zu kommen. Hier erfährst du mehr!)

Ketogene Lebensmittel Liste PDF

Der Nährwert von Knochenbrühe kann variieren, aber in der Regel enthält sie wichtige Nährstoffe wie Eiweiß, Kollagen, Vitamine und Mineralien, was sie zu einer potenziell nahrhaften Ergänzung der Ernährung macht.

Hier sind die Nährwerte von Knochenbrühe pro 253g Portion:

NährstoffMenge
Kalorien41
Gesamtfett0,3g
Gesättigtes Fett0g
Trans-Fett0g
Polyungesättigtes Fett0g
Einfach ungesättigtes Fett0g
Cholesterin2,5mg
Natrium1,2g
Kohlenhydrate insgesamt0,6g
Ballaststoffe0g
Zucker0,5g
Eiweiß9,4g
Vitamin D0mcg
Calcium14mg
Eisen0,2mg
Kalium24mg
Koffein0mg

 

Wie wir sehen, hat Knochenbrühe wenig Kalorien, Fett und Kohlenhydrate, aber viel Eiweiß. Sie ist auch eine gute Quelle für mehrere wichtige Mineralstoffe wie Kalzium, Eisen und Kalium.

Zusätzlich zu diesen Nährstoffen enthält Knochenbrühe verschiedene Aminosäuren wie Glycin, Prolin und Glutamin, die für die Gesunderhaltung von Haut, Gelenken und Darmschleimhaut wichtig sind. Außerdem enthält sie Kollagen, ein Protein, das für gesunde Knochen, Haut und Bindegewebe wichtig ist.

Insgesamt ist Knochenbrühe ein nährstoffreiches Lebensmittel, das bei regelmäßigem Verzehr als Teil einer ausgewogenen Ernährung viele gesundheitliche Vorteile bieten kann.

knochenbruehe-nährwerte

Gesundheitliche Vorteile von Knochenbrühe

Knochenbrühe, auch bekannt als Knochenbrühe, ist eine nährstoffreiche Brühe, die aus köchelnden Tierknochen und Bindegewebe hergestellt wird. Sie wird seit Jahrhunderten konsumiert und ist für ihre zahlreichen gesundheitlichen Vorteile bekannt.

Hier sind einige der Vorteile des Verzehrs von Knochenbrühe:

Knochenbrühe wird nachgesagt, dass sie die Gesundheit der Gelenke fördert, die Verdauung unterstützt und wichtige Nährstoffe wie Kollagen liefert, die Haut und Haaren zugute kommen können. Es gibt jedoch nur wenige wissenschaftliche Belege für diese Behauptungen, und die Ergebnisse können individuell variieren.

1. Unterstützt die Gesundheit der Gelenke

Knochenbrühe ist reich an Kollagen, einem Protein, das in Bindegewebe, Knochen, Knorpel und Haut vorkommt. Der Verzehr von Knochenbrühe kann dazu beitragen, die Gesundheit der Gelenke zu unterstützen, indem der Körper mit den notwendigen Bausteinen für gesunde Gelenke versorgt wird. Kollagen trägt nachweislich zur Verringerung von Gelenkschmerzen und Entzündungen bei Menschen mit Arthrose bei.

2. stärkt das Immunsystem

Knochenbrühe ist reich an Mineralien wie Kalzium, Magnesium und Phosphor, die für ein gesundes Immunsystem wichtig sind. Außerdem enthält sie Aminosäuren wie Glutamin, das nachweislich das Immunsystem stärkt und Entzündungen reduziert.

3. fördert eine gesunde Haut

Das Kollagen in der Knochenbrühe kann zu einer gesunden Haut beitragen, indem es die Hautelastizität verbessert und das Auftreten von Falten reduziert. Die Brühe enthält auch Glycin, eine Aminosäure, die für die Produktion von Kollagen unerlässlich ist und zur Verbesserung der Hautgesundheit beiträgt.

4. unterstützt die Verdauung

Knochenbrühe enthält Gelatine, ein Eiweiß, das der Verdauung zuträglich ist. Gelatine trägt dazu bei, den Verdauungstrakt zu beruhigen und kann helfen, die Verdauung zu verbessern und Entzündungen im Darm zu reduzieren.

5. Liefert wichtige Nährstoffe

Knochenbrühe ist eine reichhaltige Quelle für essentielle Nährstoffe wie Kalzium, Magnesium, Phosphor und Kalium. Sie enthält auch Aminosäuren wie Prolin und Glycin, die für gesunde Knochen, Muskeln und Gewebe wichtig sind.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Knochenbrühe eine nährstoffreiche Brühe ist, die zahlreiche gesundheitliche Vorteile bietet. Sie ist eine hervorragende Quelle für Kollagen, Mineralien und Aminosäuren, die für die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden wichtig sind.

knochenbruehe-naehrstoffe

Wie man Knochenbrühe zubereitet

Knochenbrühe ist eine nährstoffreiche Brühe, die durch längeres Kochen von Tierknochen, Gemüse und Kräutern in Wasser hergestellt wird. Sie ist vollgepackt mit Vitaminen, Mineralien und Aminosäuren, die sich positiv auf die allgemeine Gesundheit auswirken.

Um Knochenbrühe zuzubereiten, kochst du Knochen (in der Regel von Tieren wie Hühnern oder Rindern) mit Gemüse, Kräutern und Wasser über einen längeren Zeitraum, in der Regel 12-24 Stunden, um Aromen und Nährstoffe zu extrahieren. Die Flüssigkeit wird abgeseiht und kann als Grundlage für Suppen verwendet oder pur getrunken werden.

Hier sind die Schritte zur Zubereitung von Knochenbrühe:

Schritt 1: Wähle die richtigen Knochen

Für die Herstellung von Knochenbrühe ist es wichtig, hochwertige Knochen von grasgefütterten Tieren aus Weidehaltung zu verwenden. Rinderknochen, Hühnerkarkassen und Schweineknochen werden häufig für die Herstellung von Knochenbrühe verwendet. Die Knochen sollten roh und ungekocht sein und möglichst noch etwas Fleisch enthalten.

Schritt 2: Braten der Knochen

Wenn du die Knochen vor dem Kochen röstest, wird der Geschmack der Brühe besser. Heize den Ofen auf 400°F vor und lege die Knochen auf ein Backblech. Brate sie 30 Minuten lang und wende die Knochen nach der Hälfte der Zeit.

Schritt 3: Die Knochen köcheln lassen

Lege die gebratenen Knochen in einen großen Topf und bedecke sie mit Wasser. Gib Gemüse wie Zwiebeln, Karotten und Sellerie sowie Kräuter wie Lorbeerblätter, Thymian und Petersilie hinzu. Bringe das Wasser zum Kochen, reduziere dann die Hitze auf niedrig und lass es 12-24 Stunden köcheln. Schöpfe den Schaum und die Verunreinigungen ab, die an die Oberfläche steigen.

Schritt 4: Abseihen und Aufbewahren der Brühe

Sobald die Brühe fertig ist, passierst du sie durch ein feinmaschiges Sieb oder ein Seihtuch, um die Knochen und das Gemüse zu entfernen. Lass sie abkühlen und bewahre sie dann in luftdichten Behältern im Kühlschrank oder Gefrierschrank auf.

Knochenbrühe kann als warmes Getränk verzehrt oder als Grundlage für Suppen, Eintöpfe und Soßen verwendet werden. Sie ist eine großartige Möglichkeit, deine Ernährung mit Nährstoffen und Geschmack anzureichern.

Vergleich von Knochenbrühe mit anderen Brühen

Knochenbrühe hat in den letzten Jahren aufgrund ihrer möglichen gesundheitlichen Vorteile an Beliebtheit gewonnen. Aber wie ist sie im Vergleich zu anderen Brühen? Werfen wir einen Blick auf den Nährstoffgehalt von Knochenbrühe im Vergleich zu Hühner-, Rinder- und Gemüsebrühen.

Knochenbrühe, auch bekannt als Knochenbrühe, unterscheidet sich von anderen Brühen, da sie durch das Einkochen von Knochen und Bindegewebe hergestellt wird und daher möglicherweise mehr Kollagen und Nährstoffe enthält. Herkömmliche Brühen werden in der Regel mit Fleisch hergestellt und können ein anderes Geschmacksprofil haben.

Proteingehalt

Knochenbrühe ist für ihren hohen Proteingehalt bekannt, insbesondere für Kollagen, eine Proteinart, die in Knochen, Knorpeln und Bindegewebe vorkommt. Eine Tasse Knochenbrühe enthält etwa 6 Gramm Eiweiß. Im Vergleich dazu enthält eine Tasse Hühnerbrühe etwa 3 Gramm Eiweiß, während Rinder- und Gemüsebrühen sogar noch weniger enthalten.

Fettgehalt

Knochenbrühe enthält auch eine kleine Menge an Fett, meist in Form von gesunden Fetten wie Omega-3-Fettsäuren. Eine Tasse Knochenbrühe enthält etwa 1 Gramm Fett. Hühnerbrühe hat eine ähnliche Menge an Fett, während Rinder- und Gemüsebrühe etwas weniger haben.

Mineralstoffgehalt

Einer der Hauptvorteile von Knochenbrühe ist ihr Mineralstoffgehalt. Sie ist reich an Mineralien wie Kalzium, Magnesium und Phosphor, die für die Knochengesundheit wichtig sind. Eine Tasse Knochenbrühe enthält etwa 10 % des empfohlenen Tagesbedarfs an Kalzium. Hühner- und Rinderbrühe enthalten auch einige Mineralien, aber Gemüsebrühe ist im Allgemeinen weniger mineralhaltig.

Natriumgehalt

Ein möglicher Nachteil von Knochenbrühe ist ihr hoher Natriumgehalt. Eine Tasse Knochenbrühe kann bis zu 500 Milligramm Natrium enthalten, das sind etwa 20% der empfohlenen Tagesdosis. Hühner- und Rinderbrühe enthalten ebenfalls einen hohen Natriumgehalt, während Gemüsebrühe im Allgemeinen weniger Natrium enthält.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Knochenbrühe einen höheren Eiweiß- und Mineralstoffgehalt hat als andere Brühen, aber auch einen höheren Natriumgehalt. Sie kann eine gesunde Ergänzung zu einer ausgewogenen Ernährung sein, sollte aber in Maßen verzehrt werden, besonders für diejenigen, die auf ihre Natriumzufuhr achten.

knochenbruehe-ernaehrungswerte

Potenzielle Nebenwirkungen von Knochenbrühe

Obwohl Knochenbrühe im Allgemeinen als sicher und gesund gilt, kann sie bei manchen Menschen Nebenwirkungen verursachen, besonders wenn sie in großen Mengen konsumiert wird.

Knochenbrühe in Maßen zu konsumieren ist im Allgemeinen unbedenklich, aber ein übermäßiger Verzehr kann aufgrund der Gewürze zu einem hohen Natriumgehalt führen, und bei manchen Menschen können Verdauungsbeschwerden auftreten.

Hier sind einige mögliche Nebenwirkungen von Knochenbrühe:

Hoher Natriumgehalt

Knochenbrühe hat oft einen hohen Natriumgehalt, weil beim Kochen Salz hinzugefügt wird. Eine übermäßige Natriumaufnahme kann zu Bluthochdruck, Herzkrankheiten und Schlaganfall führen. Daher sollten Personen, die eine natriumarme Diät einhalten oder an einer Vorerkrankung leiden, beim Verzehr von Knochenbrühe vorsichtig sein.

Schwermetallverunreinigungen

Knochenbrühe wird aus Tierknochen hergestellt, die Schwermetalle wie Blei, Cadmium und Quecksilber enthalten können. Diese Metalle können sich im Laufe der Zeit im Körper anreichern und verschiedene Gesundheitsprobleme verursachen, darunter Nierenschäden, neurologische Störungen und Krebs. Um das Risiko einer Schwermetallbelastung zu minimieren, wird empfohlen, Knochen von Bio- oder grasgefütterten Tieren zu verwenden und Knochenbrühe nicht im Übermaß zu konsumieren.

Histaminintoleranz

Knochenbrühe ist eine reichhaltige Quelle von Histamin, einer Verbindung, die an der Immunreaktion des Körpers beteiligt ist. Bei manchen Menschen kann eine Histaminintoleranz auftreten, die Symptome wie Kopfschmerzen, Juckreiz, Hautrötungen und Magen-Darm-Beschwerden verursachen kann. Wenn du nach dem Verzehr von Knochenbrühe eines dieser Symptome verspürst, kann das ein Anzeichen für eine Histaminintoleranz sein und du solltest dich an einen Arzt wenden.

Allergische Reaktionen

Knochenbrühe kann allergische Reaktionen bei Personen hervorrufen, die auf die in der Rezeptur verwendeten Zutaten wie Huhn, Rindfleisch oder Gemüse allergisch sind. Zu den Symptomen einer allergischen Reaktion können Juckreiz, Schwellungen, Nesselsucht, Atembeschwerden und Anaphylaxie gehören. Wenn du eine bekannte Allergie gegen eine der Zutaten in der Knochenbrühe hast, solltest du den Verzehr der Knochenbrühe gänzlich vermeiden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Knochenbrühe zwar ein nahrhaftes und gesundes Lebensmittel ist, aber bei manchen Menschen Nebenwirkungen hervorrufen kann. Deshalb ist es wichtig, sie in Maßen zu konsumieren und sich über mögliche Nebenwirkungen im Klaren zu sein.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Knochenbrühe eine nährstoffreiche Brühe ist, die reich an Mineralien und Kollagen ist.

Sie wird hergestellt, indem man Tierknochen, Bindegewebe und Gemüse mehrere Stunden lang köcheln lässt. Das Ergebnis ist eine schmackhafte und nährstoffreiche Brühe, die seit Jahrhunderten in der traditionellen Küche und Medizin verwendet wird.

Knochenbrühe ist eine gute Quelle für Eiweiß, Kollagen und Aminosäuren, die für gesunde Haut, Haare und Nägel wichtig sind. Sie ist auch reich an Mineralien wie Kalzium, Magnesium und Kalium, die für die Knochengesundheit, die Muskelfunktion und das allgemeine Wohlbefinden wichtig sind.

Darüber hinaus kann Knochenbrühe verschiedene gesundheitliche Vorteile haben, z. B. die Verringerung von Entzündungen, die Verbesserung der Darmgesundheit und die Stärkung des Immunsystems. Es sind jedoch noch weitere Forschungen nötig, um diese potenziellen Vorteile besser zu verstehen.

Insgesamt ist Knochenbrühe eine nahrhafte und schmackhafte Ergänzung für jede Ernährung. Sie kann als warmes und beruhigendes Getränk genossen oder als Grundlage für Suppen, Eintöpfe und Soßen verwendet werden. Mit ihren vielen gesundheitlichen Vorteilen und ihrem köstlichen Geschmack ist es kein Wunder, dass Knochenbrühe in den letzten Jahren immer beliebter geworden ist.

Unsere Empfehlung
Versorge deinen Darm und fühle dich wundervoll
Jetzt im Shop ansehen

Häufig gestellte Fragen

Was sind die ernährungsphysiologischen Vorteile von Knochenbrühe?

Knochenbrühe ist ein nährstoffreiches Lebensmittel, das reich an Mineralien wie Kalzium, Magnesium und Phosphor ist. Sie enthält auch Aminosäuren wie Glycin, Prolin und Glutamin, die für die Erhaltung gesunder Haut, Haare und Nägel wichtig sind. Außerdem ist Knochenbrühe eine gute Quelle für Kollagen, das für die Gesunderhaltung der Gelenke und des Bindegewebes wichtig ist.

Wie unterstützt die Knochenbrühe die Darmgesundheit?

Knochenbrühe enthält Gelatine, ein hydrophiles Kolloid, das Flüssigkeiten, einschließlich Verdauungssäfte und Galle, anzieht und bindet. Das kann dazu beitragen, die Verdauung und die Nährstoffaufnahme zu verbessern. Außerdem enthält Knochenbrühe Glutamin, eine Aminosäure, die für die Aufrechterhaltung der Integrität der Darmschleimhaut wichtig ist.

Kann Knochenbrühe die Gesundheit der Gelenke verbessern?

Knochenbrühe ist eine gute Quelle für Kollagen, das für die Gesunderhaltung der Gelenke und des Bindegewebes wichtig ist. Kollagen ist ein Strukturprotein, das dem Körpergewebe, einschließlich Knorpel, Sehnen und Bändern, Festigkeit und Halt gibt. Der regelmäßige Verzehr von Knochenbrühe kann helfen, Gelenkschmerzen und Entzündungen zu verringern.

Was sind die möglichen Nebenwirkungen des Verzehrs von Knochenbrühe?

Obwohl Knochenbrühe im Allgemeinen als sicher und gesund gilt, gibt es einige mögliche Nebenwirkungen, die du beachten solltest. Knochenbrühe kann hohe Mengen an Blei und anderen Schwermetallen enthalten, vor allem wenn sie aus Knochen hergestellt wurde, die mit diesen Stoffen kontaminiert waren. Außerdem enthält Knochenbrühe einen hohen Anteil an Purinen, was für Menschen mit Gicht oder anderen Erkrankungen, die hohe Harnsäurewerte im Blut verursachen, problematisch sein kann.

Ist Knochenbrühe eine gute Eiweißquelle?

Knochenbrühe ist keine bedeutende Eiweißquelle, da sie in der Regel nur wenige Gramm pro Portion enthält. Sie ist jedoch eine gute Quelle für Kollagen, das für die Erhaltung gesunder Haut, Haare und Nägel wichtig ist.

Wie schneidet Knochenbrühe im Vergleich zu anderen Quellen von Kollagen ab?

Knochenbrühe ist eine der besten Nahrungsquellen für Kollagen, da sie alle Aminosäuren enthält, die für die Bildung dieses wichtigen Proteins benötigt werden. Andere Quellen für Kollagen sind Nahrungsergänzungsmittel und angereicherte Lebensmittel, wie Proteinriegel und -pulver. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass nicht alle Kollagen-Präparate gleich sind und dass einige nicht so effektiv wie Knochenbrühe sind, wenn es darum geht, gesunde Haut, Haare und Nägel zu fördern.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei 1 Stimmen

Brainperform Keto Starter Kit