Weizengras: Wirkung und 21 gesundheitliche Vorteile von Weizengrassaft (inkl. Studien)

Weizengras hat viele gesunde Inhaltsstoffe, darunter einen hohen Gehalt an Chlorophyll, Antioxidantien, Vitaminen, Mineralien und Aminosäuren. Hier sind 21 gesundheitliche Vorteile von Weizengras, die in Studien nachgewiesen wurden.

weizengras-wirkung-vorteile

Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst, von Experten geprüft und durch aktuelle Studien belegt.

Weizengras ist das neueste Superfood, das in Saftbars und Naturkostladen angeboten wird.

Weizengras wird aus den frisch gekeimten Blättern der Weichweizenpflanze Triticum aestivum hergestellt.

Es kann zu Hause angebaut und zubereitet oder in Form von Saft, Pulver oder Nahrungsergänzungsmitteln gekauft werden.

Von der Entgiftung der Leber bis zur Stärkung des Immunsystems bietet Weizengras viele gesundheitliche Vorteile. Viele der angeblichen Vorteile sind jedoch noch nicht nachgewiesen oder untersucht worden.

In diesem Artikel werfen wir einen genaueren Blick auf die Wirkung und gesundheitlichen Vorteile von Weizengrassaft – inkl. wissenschaftliche Studien.

Was ist Weizengras?

Weizengras ist das junge Gras der Weichweizenpflanze Triticum aestivum.

Dieses essbare Gras wird entweder zu einem „wheatgrass shot“ entsaftet oder zu einem feinen grünen Pulver gemahlen, aus dem ein Mehrzweckprodukt für Mensch und Tier entsteht.

Wie schmeckt Weizengras? Es schmeckt definitiv grasig und auch leicht süß.

Kannst du Weizengras roh essen? Man kann die jungen Sprossen ganz und roh essen, aber meistens werden sie entsaftet und als Flüssigkeit verzehrt. Es gibt noch einige andere Optionen.

Arten von Weizengras

Fragst du dich, wie du Weizengras zu deiner Ernährung hinzufügen kannst?

Weizengras kann allein oder in Kombination mit anderen Säften oder Nahrungsergänzungsmitteln verzehrt werden. Zu den verschiedenen Formen von Weizengras, die heute als „Superfood“ gelten, gehören unter anderem:

  • Saft
  • Kapseln
  • Pulver
  • Pillen
  • Tabletten

Welche Art ist der beste? Der beste Weg, jedes Lebensmittel zu konsumieren, ist, dass sie so nahe wie möglich in ihrem natürlichen Zustand erhalten sind.

Für Weizengras bedeutet dies, dass das Trinken in Saftform („Shots“, wie sie genannt werden) dem Verzehr in Tabletten- oder Pulverform vorgezogen würde.

Du kannst Weizengrassaft entweder in einem Geschäft trinken, das frisch gemachte Weizengrasshots verkauft, oder versuchen, es selbst anzubauen und herzustellen (mehr dazu weiter unten).

Wenn es dir nicht möglich ist, frisches Weizengras zu finden, ist Weizengraspulver eine gute Option. Ich persönliche nutze dafür das Bio-Weizengras-Pulver von Amlawell aus deutschem Anbau, das du bei Amazon kaufen kannst.

21 Vorteile von Weizengras

Die meisten von uns wissen inzwischen, dass wir jeden Tag frisches Obst und Gemüse essen sollten, um eine optimale Gesundheit und Entgiftung zu gewährleisten.

Für viele Menschen ist das jedoch nicht so einfach. Obwohl es nicht dazu gedacht ist, frisches Gemüse zu ersetzen, bieten die Vorteile von Weizengras zahlreiche Antioxidantien und andere Nährstoffe, alles in einem kleinen, leicht zu trinkenden Glas.

Mit einer über 5.000 Jahre alten Nutzungsgeschichte wurde Weizengras von den alten Ägyptern wegen seiner wohltuenden Auswirkungen auf ihre Gesundheit und Vitalität geliebt (1).

Jahrhunderte später nutzen die Menschen immer noch dieses nährstoffreiche Gras, das als „grünes Blut“ bezeichnet wird, wegen seines hohen Chlorophyllgehalts und seiner zahlreichen gesundheitlichen Vorteile.

Weizengras ist eine ausgezeichnete Quelle für eine Reihe von lebenswichtigen Nährstoffen, auf die dein Körper nicht verzichten kann.

Ist Weizengras gut für die Gesundheit? Dutzende von Studien über Weizengras – und auch seine einzelnen Antioxidantien und Nährstoffe – zeigen, dass seine gesundheitlichen Vorteile Folgendes umfassen: (2)

  1. Zufuhr einer hohen Chlorophyllmenge
  2. Förderung einer stark sauerstoffhaltigen Umgebung in deinem Körper
  3. Förderung eines gesunden Stoffwechsels
  4. Aufbau einer alkalischen Umgebung im Körper
  5. Wirkt antibakteriell, indem das Wachstum schädlicher Bakterien gestoppt wird
  6. Wiederaufbau und Stärkung des Blutes
  7. Wiederherstellung der Fruchtbarkeit und Ausgleich der Hormone
  8. Wiederaufbau von beschädigtem Gewebe
  9. Entgiftung des Körpers von Schwermetallen
  10. Reinigung der Leber
  11. Unterstützung bei der Blutzuckerregulierung
  12. Antiseptikum zur Behandlung von Streptokokkeninfektionen, Wunden, Sinusitis, Ohrinfektionen, Krampfadern und Narben
  13. Vorbeugung von Karies
  14. Unterstützung bei Halsschmerzen und Schmerzlinderung
  15. Bekämpfung von Hautkrankheiten wie Ekzemen und Psoriasis
  16. Verbesserung der Verdauung
  17. Reduzierung von Entzündungen
  18. Verbesserung des Sehvermögens
  19. Verbesserung des Schlafs
  20. Stärkung des Immunsystems
  21. Verbesserung der Nervensignalisierung und des psychischen Wohlbefindens

weizengrassaft-trinken-vorteile

Hier sind einige der wichtigsten Vorteile von Weizengras:

1. Hoher Gehalt an Nährstoffen und Antioxidantien

Weizengras ist eine ausgezeichnete Quelle für viele verschiedene Vitamine und Mineralien.

Es ist besonders reich an den Vitamin A, C und E sowie an Eisen, Magnesium, Kalzium und Aminosäuren.

Von den 17 Aminosäuren gelten acht als essentiell, was bedeutet, dass dein Körper sie nicht selbst produzieren kann und du sie aus der Nahrung beziehen musst (3).

Wie alle grünen Pflanzen besteht auch Weizengras aus Chlorophyll, einem grünen Pflanzenfarbstoff, der mit vielen gesundheitlichen Vorteilen verbunden ist (4).

Weizengras enthält auch mehrere wichtige Antioxidantien, darunter Glutathion und die Vitamine C und E.

Antioxidantien sind Verbindungen, die freie Radikale bekämpfen, um Zellschäden zu verhindern und oxidativen Stress abzubauen.

Einige Studien haben ergeben, dass Antioxidantien zum Schutz vor bestimmten Krankheiten wie Herzerkrankungen, Krebs, Arthritis und neurodegenerativen Erkrankungen beitragen können (5).

In einer Studie verringerte Weizengras den oxidativen Stress und verbesserte den Cholesterinspiegel bei Kaninchen, die eine fettreiche Ernährung erhielten.

Zusätzlich erhöhte die Supplementierung mit Weizengras Werte der Antioxidantien Glutathion und Vitamin C (6).

Eine weitere Reagenzglasstudie, die die antioxidative Aktivität von Weizengras evaluierte, ergab, dass es die oxidative Schädigung der Zellen reduziert (7).

Da sich die Forschung über Weizengras auf Reagenzglas- und Tierstudien beschränkt, sind weitere Studien erforderlich, um festzustellen, wie seine Antioxidantien den Menschen beeinflussen können.

Zusammenfassung

Weizengras ist reich an Chlorophyll und vielen Vitaminen, Mineralien und Aminosäuren. Reagenzglas- und Tierversuche haben ergeben, dass der Antioxidantiengehalt von Weizengras oxidativen Stress und Zellschäden vorbeugen kann.

2. Entsäuerung und Alkalisierung des Körpers

Weizengras bietet dem Körper lebenswichtige basische Vorteile, zusammen mit einer verbesserten Aufnahme von Nährstoffen wie Elektrolyten, Vitamin C und Vitamin E.

Wenn du verhindern möchtest, dass Krebs und andere chronische Krankheiten im Alter in deinem Körper gedeihen, ist die Schaffung einer alkalischen Umgebung unerlässlich.

Azidose (hoher Säuregehalt durch niedrige Alkalität) ist heute ein allzu häufiges Problem, da die Toxizität aus der Umwelt zusammen mit vielen Menschen, die hochverarbeitete Lebensmittel essen, zu groß ist.

Was gibt Weizengras die Fähigkeit, Azidose zu verhindern? Chlorophyll ist in erster Linie dafür verantwortlich.

Chlorophyll hilft nachweislich, den pH-Wert des Körpers auf natürliche Weise auszugleichen und die Zellen zu schützen.

Dies ist einer der Gründe, warum der Chlorophyllkonsum mit Anti-Aging-Effekten verbunden ist, die von jünger aussehender Haut bis hin zu besserem Gewichtsmanagement reichen.

Ist Weizengras also gut für die Haut? Ja, bei all dem Chlorophyllgehalt solltest du dich nicht wundern, wenn du eine Verbesserung des Hautbildes bemerkst.

Zusammenfassung

Weizengras ist in der Lage, den Säure-Basen-Haushalt im Körper zu verbessern, indem es den pH-Wert erhöht und so eine Alkalisierung des Körpers fördert. Eine basische Umgebung im Körper ist unerlässlich, um chronische Krankheiten zu verhindern.

3. Reduziert Schäden durch freie Radikale

Weizengras profitiert unter anderem von einer starken antioxidativen Wirkung.

Es kann auch die Schäden durch Oxidation und freie Radikale verringern, die den Alterungsprozess begünstigen und zur Krankheitsbildung beitragen.

Studien haben ergeben, dass Weizengras die Lipidperoxidation in der Leber signifikant hemmen und die Mitochondrien in den Zellen schützen kann.

Dies ist mit einem reduzierten Entzündungsniveau und einem geringeren Risiko für Krankheiten wie Krebs, Lebererkrankungen und Herzerkrankungen verbunden.

Untersuchungen zu den Antioxidantienwerten (ORAC-Werten) verschiedener „Superfoods“ haben ergeben, dass Weizengras einen ORAC-Wert hat, der „höher ist als bei vielen anderen natürlichen Extrakten oder Gemüse“ (8).

Die Arbeiten der Abteilung für Pharmakologie am Gajara Raja Medical College in Indien haben gezeigt, dass in Weizengras folgende wichtige Antioxidantien enthalten sind (9):

  • phenolische Verbindungen
  • Flavonoide
  • Sulfonsäure
  • DPPH (1,1′-diphenyl-2-picrylhydrazyl)
  • Triterpenoide
  • Anthrachinol
  • Alkaloide
  • Tannine
  • Saponine

Zusammenfassung

Weizengras ist voller wichtiger Antioxidantien und hat eine starke antioxidativen Wirkung. Der Konsum von Weizengrassaft senkt die Entzündungen und reduziert damit Schäden durch freie Radikale.

4. Weizengras senkt den Cholesterinspiegel

Cholesterin ist eine wachsartige Substanz, die im ganzen Körper vorkommt.

(HINWEIS: Du möchtest eine ketogene Ernährung beginnen? Downloade die kostenlose Ketogene Lebensmittel Liste als PDF, damit du einen kompletten Überblick über alle Nahrungsmittel hast, die du essen kannst und welche du unbedingt vermeiden musst, um in Ketose zu kommen. Hier erfährst du mehr!)

Ketogene Lebensmittel Liste PDF

Obwohl du etwas Cholesterin benötigst, um Hormone und Galle zu produzieren, kann zu viel Cholesterin im Blut den Blutfluss blockieren und dein Risiko für Herzerkrankungen erhöhen.

Mehrere Tierstudien haben ergeben, dass Weizengras helfen kann, den Cholesterinspiegel zu senken.

In einer Studie erhielten Ratten mit hohem Cholesterinspiegel Weizengrassaft. Sie erlebten einen Rückgang des Gesamtcholesterins, des „schlechten“ LDL-Cholesterins und der Triglyceride.

Interessanterweise waren die Wirkungen von Weizengras denen von Atorvastatin ähnlich, einem verschreibungspflichtigen Medikament, das häufig zur Behandlung von hohem Blutcholesterinspiegel verwendet wird (10).

Eine weitere Studie untersuchte die Auswirkungen bei Kaninchen, die eine fettreiche Ernährung erhielten. Nach 10 Wochen half die Ergänzung mit Weizengras, den Gesamtcholesterinspiegel zu senken und den „guten“ HDL-Cholesterinspiegel im Vergleich zu einer Kontrollgruppe zu erhöhen (11).

Die Kaninchen wurden auf Gesamtcholesterin, hochdichtes Lipoproteincholesterin (HDL-C), Malondialdehyd (MDA), reduziertes Glutathion und Vitamin C analysiert und die Ergebnisse verglichen.

Die fettreiche Ernährung führte zu Hyperlipidämie und einem Anstieg des oxidativen Stresses, zusammen mit einem gesenkten Glutathion-Antioxidantienspiegel und einem gesenkten Vitamin C.

Allerdings führte die Nahrungsergänzung mit Weizengras zusammen mit einer fettreichen Ernährung zu einem verbesserten Lipidspiegel (gesenkter Gesamtcholesterinspiegel und erhöhte HDL-C). Weizengras reduzierte auch den MDA-Spiegel signifikant und erhöhte den Glutathion- und Vitamin-C-Spiegel.

Studien, die an der Sharma University of Health Sciences in Indien durchgeführt wurden, zeigen, dass Weizengras eine Heilpflanze für Herz und Blutgefäße ist.

Weizengras kann bei der Behandlung von Hyperlipidämie wirksam sein. Tatsächlich hilft es, den hohen Cholesterin- und Triglyceridspiegel zu senken.

Zusammenfassung

Einige Tierversuche haben ergeben, dass Weizengras helfen kann, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken, aber auch hier sind noch menschliche Studien notwendig, um diese Wirkung zu bestätigen.

5. Kann helfen, Krebszellen abzutöten

Einige Reagenzglasstudien haben ergeben, dass Weizengras dank des hohen Antioxidantiengehalts helfen kann, Krebszellen abzutöten.

Laut einer Reagenzglasstudie verringerte Weizengrasextrakt die Verbreitung von Mundkrebszellen um 41% (12).

In einer weiteren Reagenzglasstudie führte Weizengras zum Zelltod und reduzierte die Anzahl der Leukämiezellen innerhalb von drei Tagen nach der Behandlung um bis zu 65% (13).

Klinische Studien zeigen, dass Weizengras auch helfen kann, chemotherapiebedingte Nebenwirkungen wie Müdigkeit, Malabsorption und Mangelerscheinungen abzuschwächen. Neben der Vorbeugung und Behandlung von Krebs zeigen klinische Studien, dass Weizengras synergistische Vorteile für Menschen mit anderen immunologischen Erkrankungen wie rheumatoide Arthritis, Colitis ulcerosa, hämatologische Erkrankungen, Diabetes und Fettleibigkeit hervorrufen kann.

Eine Studie ergab, dass Weizengrassaft das Risiko einer Beeinträchtigung der Knochenmarkfunktion, einer häufigen Komplikation der Chemotherapie, bei 60 Menschen mit Brustkrebs verringert (14).

Eine im Jahr 2017 veröffentlichte Studie analysierte die Auswirkungen eines Weizengrasextrakts auf eine orale Plattenepithelkarzinom-Zelllinie. Die Forscher fanden heraus, dass innerhalb von nur 24 Stunden der Weizengrasextrakt eine hemmende Wirkung auf die Proliferation der oralen Krebszelllinie hatte.

Die Studie zeigt, wie die krebshemmenden Vorteile von Weizengras wahrscheinlich mit seinem hohen Gehalt an antioxidativen Enzymen zusammenhängen, einschließlich Superoxiddismutase und Cytochromoxidase.

Diese haben die Fähigkeit, freie Radikale wie reaktive Sauerstoffspezies in Wasserstoffperoxid und Sauerstoffmoleküle umzuwandeln. Weitere Studien sind noch erforderlich, aber diese deutet bereits darauf hin, dass Weizengras helfen kann, das Wachstum von Mundkrebs zu verlangsamen (15).

Eine weitere im Jahr 2016 veröffentlichte Studie zeigt die Möglichkeit, dass Weizengras bei Darmkrebs helfen könnte. Diese Studie ergab, dass Weizengras das Fortschreiten von Darmkrebs verlangsamt und sogar einige Krebszellen zum Absterben gebracht hat.

Die Forscher kommen zu dem Schluss, dass „der wässrige Extrakt aus Weizengras ein potenzielles pflanzliches Krebsmittel darstellt“ (16).

Weitere Studien sind erforderlich, um zu verstehen, wie sie die Krebsentstehung beim Menschen beeinflussen können.

Zusammenfassung

Reagenzglasstudien zeigen, dass die Einnahme von Weizengras helfen kann, Krebszellen abzutöten und die Krebsentwicklung zu reduzieren. Auch eine menschliche Studie ergab, dass Weizengras die Begleiterscheinungen der Chemotherapie reduzieren kann.

weizengras-pulver-trinken

6. Weizengras hilft bei der Regulierung des Blutzuckers

Hoher Blutzucker kann eine Vielzahl von Symptomen verursachen, darunter Kopfschmerzen, Durst, häufiges Wasserlassen und Müdigkeit.

Im Laufe der Zeit kann hoher Blutzucker schwerwiegende Folgen wie Nervenschäden, Hautinfektionen und Sehstörungen haben.

Einige Tierstudien haben ergeben, dass Weizengras helfen kann, den Blutzuckerspiegel unter Kontrolle zu halten.

In einer Studie modifizierte die Verabreichung von Weizengras an diabetische Ratten den Gehalt an bestimmten Enzymen, die helfen, den Blutzuckerspiegel zu senken (17).

Eine weitere Studie ergab, dass die Behandlung diabetischer Ratten mit Weizengrasextrakt für 30 Tage zu einem signifikant gesenkten Blutzuckerspiegel führte (18).

Die Forschung über die Auswirkungen von Weizengras auf den Blutzuckerspiegel beschränkt sich bisher auf Tierstudien. Weitere Studien sind notwendig, um zu verstehen, wie sie den Blutzucker beim Menschen beeinflussen können.

Zusammenfassung

Einige Tierstudien haben ergeben, dass Weizengras helfen kann, den Blutzuckerspiegel zu senken, obwohl noch mehr Studien am Menschen erforderlich sind, um diese Wirkung zu bestätigen.

7. Weizengras kann Entzündungen reduzieren

Entzündungen sind eine normale Reaktion, die vom Immunsystem ausgelöst wird, um den Körper vor Verletzungen und Infektionen zu schützen.

Es wird jedoch angenommen, dass chronische Entzündungen zu Erkrankungen wie Krebs, Herzerkrankungen und Autoimmunerkrankungen beitragen (19).

Einige Untersuchungen zeigen, dass Weizengras und seine Inhaltsstoffe dazu beitragen können, Entzündungen zu reduzieren.

Eine kleine Studie an 23 Personen untersuchte die Auswirkungen von Weizengrassaft auf die ulzeröse Kolitis, eine Krankheit, die durch Entzündungen im Dickdarm gekennzeichnet ist.

Das Trinken von 100 ml Weizengrassaft für einen Monat reduzierte die Schwere der Erkrankung und rektale Blutungen bei Patienten mit Colitis ulcerosa (20).

Weizengras ist auch reich an Chlorophyll, einem Pflanzenfarbstoff mit starken entzündungshemmenden Eigenschaften. Eine Reagenzglasstudie zeigte, dass Chlorophyll die Aktivität eines bestimmten Proteins hemmt, das eine Entzündung auslöst (21).

Darüber hinaus fand eine weitere Reagenzglasstudie heraus, dass die Verbindungen in Chlorophyll die Entzündung in den aus den Arterien extrahierten Zellen reduzieren (22).

Die meisten Forschungsarbeiten konzentrieren sich auf bestimmte Verbindungen in Weizengras oder die Auswirkungen von Weizengras auf eine bestimmte Bedingung. Auch hier sind weitere Studien erforderlich, um die potenziellen entzündungshemmenden Auswirkungen auf die allgemeine Bevölkerung zu messen.

Zusammenfassung

Eine Studie ergab, dass Weizengras bei der Behandlung von Colitis ulcerosa, einer entzündlichen Darmerkrankung, helfen kann. Darüber hinaus haben Reagenzglasstudien ergeben, dass Chlorophyll, eine Verbindung, die in Weizengras vorkommt, auch Entzündungen reduzieren kann.

8. Weizengras kann beim Abnehmen helfen

Viele Menschen haben begonnen, Weizengrassaft zu ihrer Ernährung hinzuzufügen, um schnell und bequem die Gewichtsabnahme zu verbessern.

Weizengras enthält Thylakoide, das sind winzige Kammern in Pflanzen, die Chlorophyll enthalten und Sonnenlicht für die Photosynthese absorbieren.

Während es keinen Beweis dafür gibt, dass Weizengras selbst die Gewichtsabnahme erhöhen könnte, haben jedoch mehrere Studien ergeben, dass die Ergänzung mit Thylakoiden die Sättigung verbessern und die Gewichtsabnahme erhöhen könnte.

In einer kleinen Studie verstärkte die Ergänzung einer kohlenhydratreichen Mahlzeit mit Thylakoiden das Sättigungsgefühl im Vergleich zu einem Placebo (23).

Ähnlich zeigte eine Studie an Ratten, dass die Ergänzung mit Thylakoiden die Sättigung erhöht, indem sie die Entleerung des Magens verlangsamt und die Freisetzung von Hormonen erhöht, die den Hunger verringern (24).

Eine weitere Studie ergab, dass die Verabreichung von Thylakoiden an Ratten mit einer fettreichen Ernährung zu einer Verringerung der Nahrungsaufnahme und des Körpergewichts führte, verglichen mit einer Kontrollgruppe (25).

Thylakoide sind jedoch auch in vielen anderen Nahrungsquellen zu finden, darunter grünes Gemüse und Blattgemüse wie Spinat, Grünkohl und Salat.

Darüber hinaus wurden in diesen Studien Thylakoidkonzentrationen verwendet, die viel höher waren als die typischen Konzentrationen in Weizengras.

Eine 2013 in der Zeitschrift Appetite veröffentlichte Studie ergab, dass die Zugabe von chlorophyllhaltigen Verbindungen zu kohlenhydratreichen Mahlzeiten das Hungergefühl unterdrückt und die Signale der Sättigung erhöht.

Insgesamt scheint die Zugabe von chlorophyllreichen Substanzen zu den Mahlzeiten die Nahrungsaufnahme zu reduzieren und eine kompensierende Nahrungsaufnahme später am Tag zu verhindern, was dazu beitragen kann, das Körpergewicht mit der Zeit zu reduzieren (26).

Es gibt auch keine expliziten Forschungen über die Auswirkungen von Weizengras nur auf die Gewichtsabnahme. Weitere Studien sind notwendig, um die Auswirkungen auf die Gewichtsabnahme beim Menschen zu untersuchen.

Zusammenfassung

Studien haben ergeben, dass die Thylakoide in Weizengras und anderem grünen Gemüse die Sättigung und Gewichtsabnahme erhöhen können.

9. Weizengras ist einfach in die Ernährung zu integrieren

Weizengras ist in Pulver-, Saft- und Kapselform erhältlich und kann leicht bei Amazon, in Naturkostläden und Fachgeschäften gefunden werden.

Wenn du in der Lage bist, Weizengras zu Hause anzubauen, kannst du einen Entsafter verwenden, um deinen eigenen frischen Weizengrassaft herzustellen.

Die beliebteste Form des Verzehrs ist das Trinken von Weizengrassaft, doch du kannst den Saft oder das Pulver auch verwenden, um den Nährwert deiner bevorzugten grünen Smoothies zu erhöhen.

Weizengrassaft kann auch in Salatdressings, Tees oder andere Getränke gemischt werden.

Zusammenfassung

Weizengras ist als Saft, Pulver oder Ergänzung erhältlich und kann auf verschiedene Weise konsumiert werden. Weizengrassaft ist sehr einfach in die tägliche Ernährung zu integrieren.

Nährwerte von Weizengras

Einige Experten sind der Ansicht, dass Weizengras über 100 verschiedene Inhaltsstoffe enthält, die der Mensch benötigt.

(P.S.: Sichere dir jetzt die kostenlose Keto-Food Liste, bevor du mit deiner ketogenen Ernährung startest! Downloade jetzt das Gratis PDF mit allen wichtigen Ketogenen Lebensmitteln, damit du einen kompletten Überblick über alle Nahrungsmittel hast, die du essen kannst und welche du unbedingt vermeiden musst, um in Ketose zu kommen. Hier erfährst du mehr!)

Ketogene Lebensmittel Liste PDF

Einer der auffälligsten (und wichtigsten) Nährstoffe im Weizengras ist Chlorophyll.

Chlorophyll ist die Substanz, die dem Weizengras seine charakteristische, leuchtend grüne Farbe verleiht. Wie andere nährstoffreiche pflanzliche Nahrungsmittel wird es im menschlichen Körper für eine Reihe wichtiger Prozesse eingesetzt.

Es ist ein natürlicher Entgifter der Leber, wirkt wie ein Antioxidans, um Schäden durch freie Radikale zu reduzieren, ist ein Blutstärkungsmittel (es hat eine ähnliche chemische Zusammensetzung wie Hämoglobin) und kann dir helfen, deine Energie zu steigern.

Aber Chlorophyll ist nicht das einzige, was Weizengras zu bieten hat.

Zu den Vorteilen von Weizengras gehören auch der hohe Anteil an Aminosäuren (den Bausteinen der Proteine), Enzyme, die für die Verdauung benötigt werden, und viele Vitamine und Mineralien, die für ein gesundes Leben benötigt werden.

Weizengras ist reich an den folgenden Nährstoffen: (27)

  • Chlorophyll
  • Antioxidantien wie Flavonoide und Phenolsäure
  • Eisen
  • Elektrolyte, einschließlich Magnesium und Kalzium
  • Aminosäuren
  • Vitamin A
  • Vitamin C
  • Vitamin E
  • Selen

weizengras-selber-anbauen

Vorsichtsmaßnahmen und Nebenwirkungen

Weizengras gilt allgemein als sicher für Menschen mit Zöliakie oder einer Empfindlichkeit gegenüber Gluten. Denn nur die Samen des Weizenkornes enthalten Gluten – nicht das Gras selbst.

Wenn du jedoch eine Empfindlichkeit gegenüber Gluten haben, ist es am besten, vor dem Verzehr von Weizengras deinen Arzt aufzusuchen oder dich an Produkte zu halten, die als glutenfrei zertifiziert sind.

Weizengras ist auch sehr anfällig für Schimmelpilze, wenn du es selbst zu Hause anbaust. Wenn es einen bitteren Geschmack hat oder Anzeichen von Fäulnis zeigt, solltest du es nicht verzehren und sicherheitshalber entsorgen.

Schließlich berichten einige Menschen über Symptome wie Übelkeit, Kopfschmerzen oder Durchfall nach dem Verzehr von Weizengras in Saft- oder Ergänzungsform. Wenn du diese oder andere unerwünschte Nebenwirkungen verspürst, ist es am besten, die Einnahme zu reduzieren.

Wenn negative Symptome anhalten, solltest du mit einem Arzt sprechen oder Weizengras ganz aus deiner Ernährung entfernen.

Zusammenfassung

Weizengras gilt als glutenfrei, aber besondere Vorsichtsmaßnahmen sollten getroffen werden, wenn du eine Glutenempfindlichkeit hast. Weizengras ist auch anfällig für Schimmelpilzbefall und kann bei einigen Menschen Nebenwirkungen wie Durchfall oder Kopfschmerzen verursachen.

Fazit

Weizengras und seine Inhaltsstoffe wurden mit vielen gesundheitlichen Vorteilen in Verbindung gebracht, darunter schnellere Gewichtsabnahme, verminderte Entzündungen, niedrigerer Cholesterinspiegel und eine bessere Blutzuckerkontrolle.

Die Erforschung der positiven Wirkung von Weizengras auf den Menschen ist noch unzureichend, und viele Studien konzentrieren sich ausschließlich auf die spezifischen Verbindungen und Inhaltsstoffe von Weizengras.

Obwohl weitere Studien erforderlich sind, um die Vorteile von Weizengras zu bestätigen, könnte das Trinken von Weizengrassaft als Teil einer ausgewogenen Ernährung dazu beitragen, einige zusätzliche Nährstoffe und mehrere gesundheitliche Vorteile zu liefern.

Um das Beste aus diesen Vorteilen zu machen, versuche, jeden Tag oder jeden zweiten Tag eine Portion Weizengras zu nehmen.

Ich persönliche trinke täglich einen Shot Weizengrassaft.

Das Amlawell Bio-Weizengras-Pulver ist 100% naturreines deutsches Bio-Weizengras Pulver ohne Zusatzstoffe und hoher Rohkostqualität.

Brainperform Keto Starter Kit

Hat dir der Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, durchschnittlich: 4,00 von 5)
Loading...



Hinterlasse ein Kommentar