Wenn du über die Links auf unserer Seite bestellst, erhalten wir möglicherweise eine kleine Provision. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Diese Bildungsinhalte sind kein Ersatz für eine professionelle Beratung.

Ist Erdnussbutter bei Keto erlaubt? Erklärung + Empfehlungen

Von Tobias Fendt • Zuletzt aktualisiert am 13. Februar 2024

Erdnussbutter ist ein beliebter Bestandteil vieler Ernährungspläne, aber ist sie auch für die ketogene Ernährung geeignet?

Bei der ketogenen Ernährung wird der Verzehr von Kohlenhydraten stark reduziert und der Fettverbrauch erhöht, um den Körper in einen Zustand der Ketose zu versetzen.

Erdnussbutter ist reich an Fett und Eiweiß, aber sie enthält auch einen gewissen Anteil an Kohlenhydraten, was die Frage aufwirft, ob sie in die Keto-Diät passt.

In diesem Artikel werden wir genauer untersuchen, wie Erdnussbutter in die ketogene Ernährung integriert werden kann, welche Arten von Erdnussbutter am besten geeignet sind und wie sie die ketogene Diät unterstützen kann.

Auf einen Blick

  • Erdnussbutter kann mit der Keto-Diät vereinbar sein, wenn du eine Marke mit einem niedrigen Netto-Kohlenhydratgehalt wählst.
  • Nettokohlenhydrate sind die Gesamtzahl der Kohlenhydrate abzüglich des Ballaststoffgehalts und ein wichtiger Faktor bei der Entscheidung, ob ein Lebensmittel ketofreundlich ist oder nicht.
  • Wenn du Erdnussbutter in deine Keto-Mahlzeiten einbaust, ist es wichtig, die Portionen zu kontrollieren und gesunde Fette zu wählen.

Ist Erdnussbutter in der Keto-Diät erlaubt?

Wenn du eine Keto-Diät machst, fragst du dich vielleicht, ob Erdnussbutter erlaubt ist. Die gute Nachricht ist, dass Erdnussbutter ein Teil der Keto-Diät sein kann, da sie hauptsächlich Fette und Eiweiß und nur sehr wenig Kohlenhydrate enthält.

Natürliche Erdnussbutter gilt sogar als ketofreundlich, da sie das für eine Keto-Diät erforderliche Verhältnis von viel Fett, mäßigem Eiweiß und wenig Kohlenhydraten einhält.

Laut Healthline ist Erdnussbutter ein schmackhaftes und gesundes Grundnahrungsmittel, das auf verschiedene Weise genossen werden kann. Du kannst sie auf einem Sandwich, in Smoothies oder direkt aus der Dose essen. Allerdings ist es wichtig, die richtige Erdnussbutter zu wählen, damit sie in deine Keto-Diät passt.

Wenn du Erdnussbutter auswählst, solltest du dich am besten für natürliche Erdnussbutter entscheiden, die keinen zusätzlichen Zucker oder gehärtete Öle enthält.

Diese Art von Erdnussbutter enthält oft mehr gesunde Fette und weniger Kohlenhydrate. Außerdem ist es wichtig, auf die Portionsgröße zu achten, da Erdnussbutter sehr kalorienreich sein kann.

Wenn du neu in der Keto-Diät bist, kann es eine Herausforderung sein, den Überblick darüber zu behalten, was du essen darfst und was nicht.

Erdnussbutter ist jedoch ein relativ ausgewogenes Lebensmittel, das du in deine Keto-Diät einbauen kannst, solange du dein tägliches Kohlenhydratlimit einhältst.

Ein Esslöffel Erdnussbutter enthält 2 Gramm Nettokohlenhydrate, 8 Gramm Fett und 4 Gramm Eiweiß, was sie zu einem sehr ketofreundlichen Lebensmittel macht.

Ernährungswert von Erdnussbutter

Wenn du eine Keto-Diät machst, fragst du dich vielleicht, ob Erdnussbutter erlaubt ist. Erdnussbutter ist ein beliebter Brotaufstrich, der von vielen genossen wird, aber ihr Nährwert ist wichtig, wenn du einen bestimmten Ernährungsplan befolgst.

Eine Portion Erdnussbutter (2 Esslöffel) enthält etwa 191-204 Kalorien, 7 Gramm Kohlenhydrate, 16-16,4 Gramm Fett und 7-8 Gramm Eiweiß. Erdnussbutter enthält zwar einige Kohlenhydrate, gilt aber dennoch als ketofreundlich, solange du auf deine Gesamtkohlenhydratzufuhr achtest.

Erdnussbutter ist auch eine gute Quelle für Ballaststoffe, mit 2 Gramm Ballaststoffen pro Portion. Ballaststoffe sind wichtig für die Gesundheit der Verdauung und können dazu beitragen, dass du dich nach dem Essen satt und zufrieden fühlst.

Neben den Ballaststoffen enthält Erdnussbutter auch einige wichtige Vitamine und Mineralstoffe, darunter Vitamin E, Magnesium und Kalium. Diese Nährstoffe sind wichtig für die allgemeine Gesundheit und können die natürlichen Funktionen deines Körpers unterstützen.

(HINWEIS: Du möchtest eine ketogene Ernährung beginnen? Downloade die kostenlose Ketogene Lebensmittel Liste als PDF, damit du einen kompletten Überblick über alle Nahrungsmittel hast, die du essen kannst und welche du unbedingt vermeiden musst, um in Ketose zu kommen. Hier erfährst du mehr!)

Ketogene Lebensmittel Liste PDF

Es ist wichtig zu wissen, dass nicht alle Erdnussbutter gleich ist. Manche Erdnussbuttermarken enthalten Zuckerzusätze oder andere Zutaten, die den Kohlenhydratgehalt erhöhen können. Achte bei der Wahl der Erdnussbutter auf natürliche, ungesüßte Sorten, die nur Erdnüsse und Salz enthalten.

Nettokohlenhydrate verstehen

Wenn du eine Keto-Diät machst, ist eines der wichtigsten Dinge, die du beachten musst, die Anzahl der Nettokohlenhydrate in den Lebensmitteln, die du isst. Netto-Kohlenhydrate sind die Gesamtmenge der Kohlenhydrate in einem Lebensmittel abzüglich des Ballaststoffgehalts.

Das liegt daran, dass Ballaststoffe vom Körper nicht verdaut werden und nicht zur Gesamtkohlenhydratzahl beitragen.

Eine Portion Erdnussbutter mit 2 Esslöffeln (32 Gramm) enthält zum Beispiel 7 Gramm Gesamtkohlenhydrate, aber nur 2 Gramm Ballaststoffe.

Das bedeutet, dass der Netto-Kohlenhydratgehalt von Erdnussbutter 5 Gramm beträgt. Erdnussbutter kann also ein geeignetes Lebensmittel für eine Keto-Diät sein, solange du deine Netto-Kohlenhydratzufuhr im Auge behältst.

Es ist wichtig zu wissen, dass nicht alle Kohlenhydrate gleich sind. Einfache Kohlenhydrate, wie Zucker und Weißbrot, werden schnell verdaut und können den Blutzuckerspiegel in die Höhe treiben.

Komplexe Kohlenhydrate, wie sie in Gemüse und Vollkornprodukten enthalten sind, werden langsamer verdaut und liefern eine nachhaltigere Energiefreisetzung.

Bei einer Keto-Diät wird empfohlen, sich auf Lebensmittel zu konzentrieren, die wenig Kohlenhydrate und viele gesunde Fette enthalten. Dazu gehören Lebensmittel wie Nüsse, Samen, Avocados und fetter Fisch.

Erdnussbutter-Alternativen

Erdnussbutter-Alternativen

Wenn du eine Keto-Diät machst, bist du vielleicht auf der Suche nach Alternativen zu Erdnussbutter. Zum Glück gibt es einige Alternativen, die genauso lecker und ketofreundlich sind.

Nussbutter

Mandelbutter, Haselnussbutter und Macadamianussbutter sind allesamt gute Alternativen. Sie enthalten viele gesunde Fette, wenig Kohlenhydrate und sind eine gute Proteinquelle. Außerdem haben sie alle einen reichhaltigen, nussigen Geschmack, der der Erdnussbutter ähnelt.

Avocado

Avocado ist eine großartige Quelle für gesunde Fette und kann als Aufstrich oder Dip verwendet werden. Du kannst sie mit etwas Salz und Pfeffer pürieren und auf dein Lieblings-Keto-Brot streichen oder sie als Dip für Gemüse verwenden.

Andere Aufstriche

Wenn du nach etwas anderem suchst, gibt es viele andere Aufstriche, die ketofreundlich sind. Tahini, das aus gemahlenen Sesamsamen hergestellt wird, ist eine gute Wahl. Sie ist reich an gesunden Fetten und hat einen nussigen Geschmack, der der Erdnussbutter ähnelt.

Du kannst auch Sonnenblumenkernbutter probieren, die aus gemahlenen Sonnenblumenkernen hergestellt wird und einen leicht süßlichen Geschmack hat.

Gesunde Fette in der Keto-Diät

Bei einer Keto-Diät spielen gesunde Fette eine entscheidende Rolle bei der Energieversorgung deines Körpers. Tatsächlich sollten gesunde Fette den Großteil deiner täglichen Kalorienzufuhr ausmachen.

Im Gegensatz zu den traditionellen fettarmen Diäten betont die Keto-Diät, wie wichtig es ist, gesunde Fette zu konsumieren, um die Gewichtsabnahme zu fördern und die allgemeine Gesundheit zu verbessern.

Fette bestehen aus Fettsäuren, die entweder gesättigt oder ungesättigt sein können. Gesättigte Fette sind in der Regel bei Zimmertemperatur fest und kommen häufig in tierischen Produkten wie Fleisch und Milchprodukten vor.

Ungesättigte Fette hingegen sind bei Zimmertemperatur normalerweise flüssig und kommen vor allem in pflanzlichen Produkten wie Nüssen, Samen und Ölen vor.

Obwohl sowohl gesättigte als auch ungesättigte Fette für eine gesunde Ernährung wichtig sind, wird empfohlen, mehr ungesättigte Fette zu verzehren, insbesondere einfach und mehrfach ungesättigte Fette.

Diese Arten von Fetten verbessern nachweislich die Herzgesundheit, verringern Entzündungen und senken das Risiko chronischer Krankheiten.

Einige gesunde Fettquellen, die bei einer Keto-Diät erlaubt sind, sind:

  • Avocado: Avocados sind reich an einfach ungesättigten Fetten, Ballaststoffen und Kalium und eignen sich hervorragend für eine Keto-Diät.
  • Nüsse und Samen: Mandeln, Macadamianüsse, Chiasamen und Leinsamen sind allesamt großartige Quellen für gesunde Fette und Ballaststoffe.
  • Olivenöl: Olivenöl ist ein Grundnahrungsmittel in der mediterranen Ernährung und ist reich an einfach ungesättigten Fettsäuren, die nachweislich das Risiko von Herzkrankheiten verringern.
  • Kokosnussöl: Kokosnussöl ist reich an mittelkettigen Triglyceriden (MCTs) und ist eine großartige Energiequelle, die nachweislich die Gehirnfunktion verbessert.
  • Fettreicher Fisch: Lachs, Thunfisch und Makrele sind allesamt gute Quellen für Omega-3-Fettsäuren, die nachweislich Entzündungen reduzieren und die Herzgesundheit verbessern.

Während diese Fettquellen in einer Keto-Diät erlaubt sind, ist es wichtig, die Aufnahme von ungesunden Fetten wie Transfetten und stark verarbeiteten Pflanzenölen zu begrenzen.

Diese Arten von Fetten erhöhen nachweislich das Risiko für Herzkrankheiten und andere chronische Erkrankungen.

Erdnussbutter in Keto-Mahlzeiten einbauen

Wenn du eine Keto-Diät machst, fragst du dich vielleicht, ob du trotzdem Erdnussbutter genießen kannst.

Die gute Nachricht ist, dass Erdnussbutter in Keto-Mahlzeiten integriert werden kann, ohne deine Diät zu sabotieren.

Snacks

Erdnussbutter ist eine tolle Snack-Option für alle, die eine Keto-Diät machen. Du kannst sie mit Stangensellerie, Apfelscheiben oder auch pur genießen. Es ist jedoch wichtig, die Portionsgröße im Auge zu behalten. Halte dich an ein bis zwei Esslöffel Erdnussbutter pro Snack, damit du nicht zu viele Kalorien zu dir nimmst.

Mahlzeiten

Erdnussbutter kann auch in Keto-Mahlzeiten integriert werden. Du kannst sie als Soße für Pfannengerichte, als Marinade für Hühnchen oder sogar als Dressing für Salate verwenden. Erdnussbutter verleiht deinen Mahlzeiten Geschmack und Fülle, ohne dass du zu viele Kohlenhydrate zu dir nimmst.

Rezepte

Es gibt viele ketofreundliche Rezepte, in denen Erdnussbutter verwendet wird. Du kannst ketofreundliche Erdnussbutterkekse, Kuchen und sogar Smoothies zubereiten. Achte nur darauf, dass du natürliche Erdnussbutter ohne Zuckerzusatz verwendest, um deine Kohlenhydrataufnahme niedrig zu halten.

Toast

Wenn du während deiner Keto-Diät Lust auf Toast hast, kannst du kohlenhydratarmes Brot verwenden und es mit Erdnussbutter bestreichen. Das kann eine tolle Frühstücksoption oder ein schneller Snack sein.

Portionskontrolle und Verzehr

Wenn es um den Verzehr von Erdnussbutter während einer Keto-Diät geht, ist Portionskontrolle wichtig. Erdnussbutter ist ein kalorienreiches Lebensmittel und kann zu einer Kalorienbombe werden, wenn sie nicht in Maßen verzehrt wird.

Eine einzige Portion Erdnussbutter, d. h. zwei Esslöffel oder 32 Gramm, enthält etwa 200 Kalorien und 5 Gramm Kohlenhydrate. Deshalb ist es wichtig, die Portionsgröße im Auge zu behalten und nicht zu viel zu essen.

Um deinen Erdnussbutterkonsum in Schach zu halten, kannst du versuchen, deine Portionen mit einem Esslöffel oder einer Lebensmittelwaage abzumessen. Du kannst auch versuchen, Erdnussbutter auf Stangensellerie oder anderes kohlenhydratarmes Gemüse zu streichen, um deine Portionsgröße zu kontrollieren.

Eine weitere Möglichkeit, deinen Erdnussbutterkonsum zu reduzieren, ist es, andere Nussbutteralternativen wie Mandelbutter oder Macadamianussbutter zu probieren, die weniger Kohlenhydrate und mehr Ballaststoffe enthalten.

Es ist auch wichtig zu wissen, dass Erdnussbutter bei einer Keto-Diät nicht die wichtigste Fettquelle sein sollte. Sie ist zwar eine gute Quelle für gesunde Fette, sollte aber in Maßen zusammen mit anderen gesunden Fetten wie Avocado, Olivenöl und Nüssen konsumiert werden.

Potenzielle gesundheitliche Vorteile und Risiken

Die ketogene Diät ist in den letzten Jahren aufgrund ihrer potenziellen gesundheitlichen Vorteile, wie Gewichtsabnahme und verbesserte Blutzuckerkontrolle, immer beliebter geworden.

Es ist jedoch wichtig, sowohl die potenziellen Vorteile als auch die Risiken zu bedenken, bevor du mit dieser Diät beginnst.

Potenzielle gesundheitliche Vorteile

Gewichtsverlust

Einer der Hauptgründe für eine ketogene Diät ist die Gewichtsabnahme. Das liegt daran, dass die Diät fettreich und kohlenhydratarm ist, was dazu beiträgt, dass du dich länger satt fühlst und insgesamt weniger Kalorien zu dir nimmst.

Unsere Empfehlung
Schneller in Ketose kommen & mehr Fett verbrennen
Jetzt im Shop ansehen

Verbesserte Herzgesundheit

Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass eine ketogene Ernährung die Gesundheit des Herzens verbessern kann, indem sie den Spiegel des “schlechten” LDL-Cholesterins senkt und den Spiegel des “guten” HDL-Cholesterins erhöht. Dies kann zu einem geringeren Risiko für Herzkrankheiten und Schlaganfälle führen.

Zunahme der Muskelmasse

Eine ketogene Ernährung kann auch dazu beitragen, die Muskelmasse zu erhöhen, insbesondere in Kombination mit Krafttraining. Das liegt daran, dass die Ernährung eine ausreichende Menge an Eiweiß liefert, um das Muskelwachstum zu unterstützen.

Potenzielle Gesundheitsrisiken

Nährstoffdefizite

Da die ketogene Diät viele Lebensmittel einschränkt, kann es schwierig sein, alle notwendigen Nährstoffe zu bekommen. Das kann zu einem Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen führen, was negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben kann.

Erhöhte Cholesterinwerte

Während eine ketogene Diät bei manchen Menschen die Herzgesundheit verbessern kann, kann sie bei anderen zu einem erhöhten Cholesterinspiegel führen. Das liegt daran, dass die ketogene Diät viel Fett enthält, das bei manchen Menschen den Cholesterinspiegel erhöhen kann.

Eingeschränkte Lebensqualität

Eine ketogene Diät kann schwierig und einschränkend sein, was bei manchen Menschen zu einer verminderten Lebensqualität führen kann. Sie kann auch zu sozialer Isolation führen, wenn du nicht mit Freunden und Familie essen kannst.

Fazit: Auch wenn eine ketogene Diät potenzielle gesundheitliche Vorteile hat, ist es wichtig, die potenziellen Risiken zu bedenken und einen Arzt zu konsultieren, bevor man mit dieser Diät beginnt.

Erdnussbutter in verschiedenen Regionen

Erdnussbutter ist ein beliebter Brotaufstrich, der von vielen Menschen auf der ganzen Welt genossen wird. Die Zutaten und Nährwerte von Erdnussbutter können jedoch je nach Region variieren.

USA

In den Vereinigten Staaten ist Erdnussbutter ein Grundnahrungsmittel und wird von Menschen jeden Alters genossen. Sie wird häufig als Brotaufstrich, auf Crackern und sogar in Rezepten wie Keksen und Smoothies verwendet.

Die meisten Erdnussbuttermarken in den USA enthalten Zucker und Salz, was die Anzahl der Kohlenhydrate erhöhen kann und die Erdnussbutter für eine Keto-Diät weniger geeignet macht. Es gibt jedoch auch natürliche Erdnussbuttermarken, die nur Erdnüsse und Salz enthalten, was sie zu einer besseren Option für Keto-Diätler macht.

Europa

In Europa wird Erdnussbutter nicht so häufig konsumiert wie in den USA. Dennoch wird sie immer beliebter, vor allem in Ländern wie Großbritannien und Deutschland. Europäische Erdnussbuttermarken enthalten in der Regel weniger Zucker und Salz als amerikanische Marken, aber es ist trotzdem wichtig, das Etikett auf die Anzahl der Kohlenhydrate und andere Zutaten zu überprüfen.

Deutschland

In Deutschland ist Erdnussbutter nicht so beliebt wie in anderen Ländern. Dennoch gibt es in Supermärkten und Bioläden verschiedene Marken zu kaufen.

Die meisten deutschen Erdnussbuttermarken werden nur mit Erdnüssen und Salz hergestellt, was sie zu einer guten Option für Keto-Diätler macht. Einige Marken bieten auch biologische und ungesüßte Varianten an.

Unabhängig davon, wo du dich befindest, ist es wichtig, dass du bei der Wahl einer Erdnussbuttermarke für deine Keto-Diät das Etikett auf die Anzahl der Kohlenhydrate und andere Zutaten überprüfst. Entscheide dich wann immer möglich für natürliche und ungesüßte Sorten, um sicherzustellen, dass du dein Kohlenhydratlimit einhältst.

Vegane und vegetarische Ernährung

Wenn du dich vegan oder vegetarisch ernährst, kannst du die Keto-Diät trotzdem einhalten, aber es kann etwas mehr Planung und Aufwand erfordern.

Da die Keto-Diät sehr fettreich ist, kann es für Veganer und Vegetarier schwierig sein, genügend Eiweiß zu sich zu nehmen und gleichzeitig die Kohlenhydratzufuhr niedrig zu halten.

Für Veganer ist es wichtig, viele pflanzliche Eiweißquellen wie Tofu, Tempeh, Seitan und Hülsenfrüchte zu verwenden. Auch Nüsse und Samen sind eine gute Quelle für Eiweiß und gesunde Fette. Du kannst auch vegane Proteinpulver aus Erbsen-, Reis- oder Hanfprotein verwenden, um deine Ernährung zu ergänzen.

Für Vegetarierinnen und Vegetarier, die Eier essen, können diese eine gute Quelle für Eiweiß und gesunde Fette sein. Du kannst auch Milchprodukte wie Käse, Joghurt und Butter in deinen Speiseplan aufnehmen. Es ist jedoch wichtig, Vollfettmilchprodukte zu wählen und Produkte mit Zuckerzusatz zu vermeiden.

Bei einer veganen oder vegetarischen Keto-Diät ist es wichtig, dass du dich auf kohlenhydratarmes Gemüse wie Blattgemüse, Brokkoli, Blumenkohl und Zucchini konzentrierst. Du kannst auch Beeren wie Erdbeeren, Himbeeren und Brombeeren in Maßen zu dir nehmen.

Außerdem ist es wichtig, auf gesunde Fette wie Avocados, Kokosnussöl, Olivenöl, Nüsse und Samen zu achten. Diese Fette sind wichtig, um die Ketose aufrechtzuerhalten und Energie zu liefern.

Insgesamt ist es mit etwas Planung und Mühe möglich, eine vegane oder vegetarische Keto-Diät einzuhalten. Achte nur darauf, dass du genügend Eiweiß und gesunde Fette zu dir nimmst und deine Kohlenhydratzufuhr niedrig hältst.

Fazit

Fazit: Erdnussbutter kann eine schmackhafte Ergänzung zu deinem Keto-Diätplan sein, wenn du sie in Maßen konsumierst.

Wie wir gesehen haben, ist es wichtig, bei der Auswahl von Lebensmitteln auf die Nettokohlenhydrate zu achten, und je nach Marke und Sorte kann Erdnussbutter relativ wenig Nettokohlenhydrate enthalten.

(P.S.: Sichere dir jetzt die kostenlose Keto-Food Liste, bevor du mit deiner ketogenen Ernährung startest! Downloade jetzt das Gratis PDF mit allen wichtigen Ketogenen Lebensmitteln, damit du einen kompletten Überblick über alle Nahrungsmittel hast, die du essen kannst und welche du unbedingt vermeiden musst, um in Ketose zu kommen. Hier erfährst du mehr!)

Ketogene Lebensmittel Liste PDF

Wenn du mit einer Keto-Diät abnehmen willst, solltest du dich an eine kleine Portionsgröße von 2 Esslöffeln (32 Gramm) halten und die Häufigkeit des Verzehrs von Erdnussbutter begrenzen.

Außerdem ist es wichtig, eine Marke zu wählen, die nur Erdnüsse und Salz enthält, um zugesetzten Zucker und Konservierungsstoffe zu vermeiden.

Insgesamt kann Erdnussbutter ein nahrhafter und sättigender Snack für alle sein, die eine Keto-Diät einhalten. Denke nur daran, eine bewusste Wahl zu treffen und dich in Maßen zu halten, um sicherzustellen, dass du deine Gesundheits- und Abnehmziele nicht aus den Augen verlierst.

Letztendlich liegt der Schlüssel zu einer erfolgreichen Keto-Diät darin, ein Gleichgewicht zwischen gesunden Lebensmitteln und genussvollen Mahlzeiten zu finden.

Wenn du Erdnussbutter in Maßen zu dir nimmst und sie mit anderen kohlenhydratarmen Optionen kombinierst, kannst du eine köstliche und zufriedenstellende Ernährung genießen und gleichzeitig deine Ziele in Bezug auf Gewichtsverlust und Ernährung erreichen.

Häufig gestellte Fragen

Ist Erdnussbutter bei einer Keto-Diät erlaubt?

Ja, Erdnussbutter ist bei einer Keto-Diät erlaubt. Allerdings ist es wichtig, eine Erdnussbutter zu wählen, die wenig Kohlenhydrate und Zucker enthält. Achte auf natürliche Erdnussbutter, die keinen zusätzlichen Zucker oder gehärtete Öle enthält. Außerdem solltest du auf deine Portionsgröße achten, denn Erdnussbutter kann sehr kalorienreich sein.

Was sind einige Keto-Erdnussbutter-Rezepte?

Es gibt viele leckere, ketofreundliche Erdnussbutter-Rezepte, aus denen du wählen kannst. Zu den beliebtesten Rezepten gehören Erdnussbutter-Fettbomben, Erdnussbutter-Cups und Erdnussbutter-Kekse mit Mandelmehl. Diese Rezepte enthalten wenig Kohlenhydrate und viele gesunde Fette, was sie zum perfekten Snack für alle macht, die eine Keto-Diät machen.

Gibt es auch zuckerfreie Erdnussbutter für die Keto-Diät?

Ja, es gibt viele zuckerfreie Erdnussbuttervarianten, die für eine Keto-Diät geeignet sind. Achte auf natürliche Erdnussbutter, die keinen zugesetzten Zucker oder künstliche Süßstoffe enthält. Alternativ kannst du deine eigene Erdnussbutter mit gerösteten Erdnüssen und einer Küchenmaschine herstellen.

Welche ketofreundlichen Snacks gibt es?

Es gibt viele ketofreundliche Snackoptionen, darunter Nüsse, Samen, Käse und kohlenhydratarmes Gemüse wie Sellerie und Gurken. Außerdem kannst du mit ketofreundlichen Erdnussbutter-Rezepten wie Fettbomben oder Erdnussbutter-Cups naschen.

Warum werden Erdnüsse bei einer Keto-Diät nicht empfohlen?

Erdnüsse sind bei einer Keto-Diät zwar erlaubt, aber aufgrund ihres hohen Kohlenhydratgehalts nicht in großen Mengen zu empfehlen. Erdnüsse gehören technisch gesehen zu den Hülsenfrüchten und enthalten mehr Kohlenhydrate als andere Nüsse wie Mandeln oder Macadamia-Nüsse. Wenn du Erdnüsse magst, kannst du sie aber trotzdem in Maßen in deine Ernährung aufnehmen.

Welche Lebensmittel sollten bei einer Keto-Diät vermieden werden?

Lebensmittel, die viele Kohlenhydrate enthalten, sollten bei einer Keto-Diät gemieden werden. Dazu gehören zuckerhaltige Lebensmittel, Getreide, Obst und stärkehaltiges Gemüse wie Kartoffeln und Mais. Auch verarbeitete Lebensmittel und solche, die zugesetzten Zucker oder künstliche Süßstoffe enthalten, sollten vermieden werden. Konzentriere dich stattdessen auf vollwertige, nährstoffreiche Lebensmittel, die wenig Kohlenhydrate und viele gesunde Fette enthalten.

Durchschnittliche Bewertung 0 bei 0 Stimmen

Brainperform Keto Starter Kit