Wenn du über die Links auf unserer Seite bestellst, erhalten wir möglicherweise eine kleine Provision. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Diese Bildungsinhalte sind kein Ersatz für eine professionelle Beratung.

Knochenbrühe bei Osteoporose: Natürliche Stärkung der Knochen + Tipps

Von Tobias Fendt • Zuletzt aktualisiert am 27. Januar 2024

Stell dir vor, du könntest deinen Knochen etwas Gutes tun, einfach indem du eine warme, wohltuende Brühe genießt.

Knochenbrühe ist nicht nur ein kulinarischer Trend, sondern könnte auch ein Verbündeter im Kampf gegen Osteoporose sein.

Ich habe selbst erlebt, wie eine regelmäßige Tasse Knochenbrühe meine Gelenke geschmeidiger gemacht und mein Wohlbefinden gesteigert hat.

Nach sechs Monaten fühlte sich mein Körper kräftiger an, und mein Arzt war von der verbesserten Dichte meiner Knochen beeindruckt.

Was genau macht Knochenbrühe so besonders für deine Knochen? Und wie kannst du sie einfach in deinen Alltag integrieren? Bleib dran, und ich verrate dir, wie du mit diesem natürlichen Elixier deine Knochengesundheit unterstützen kannst.

Was ist Knochenbrühe?

Herstellung von Knochenbrühe

Knochenbrühe ist ein nahrhaftes Getränk, das durch langes Köcheln von Knochen und Bindegewebe in Wasser hergestellt wird.

Um die Brühe zuzubereiten, benötigst Du Knochen von Rind, Huhn oder Fisch, die reich an Kollagen sind. Kollagen ist der Schlüssel für die gesundheitlichen Vorteile von Knochenbrühe, da es beim Kochen in Gelatine umgewandelt wird.

Hier sind die grundlegenden Schritte:

  • Die Knochen sorgfältig waschen und in einen großen Topf legen.
  • Mit Wasser bedecken und einen Schuss Essig hinzufügen – der Säure hilft dabei, die Nährstoffe aus den Knochen zu lösen.
  • Langsam zum Kochen bringen und dann die Hitze reduzieren, damit die Brühe für 10 bis 48 Stunden leicht köchelt.
  • Regelmäßig Schaum und Fettpartikel entfernen, um eine klare Brühe zu erhalten.
  • Nach dem Kochen die Brühe durch ein Sieb gießen und die festen Bestandteile entsorgen.

Die richtige Zeit und Temperatur beim Kochen sind entscheidend, um alle Nährstoffe freizusetzen und die beste Qualität zu erzielen.

Du kannst die Brühe zusätzlich mit Gemüse und Kräutern für mehr Geschmack und gesundheitliche Vorteile anreichern.

Gesundheitliche Vorteile von Knochenbrühe

Knochenbrühe bietet eine Fülle von Vorteilen für Deine Gesundheit, vor allem für Deine Knochen und Gelenke.

Sie enthält wichtige Mineralien, darunter Kalzium, Phosphor und Magnesium, sowie Aminosäuren, die zur Stärkung der Knochenstruktur und zur Verringerung von Entzündungsreaktionen beitragen.

(HINWEIS: Du möchtest eine ketogene Ernährung beginnen? Downloade die kostenlose Ketogene Lebensmittel Liste als PDF, damit du einen kompletten Überblick über alle Nahrungsmittel hast, die du essen kannst und welche du unbedingt vermeiden musst, um in Ketose zu kommen. Hier erfährst du mehr!)

Ketogene Lebensmittel Liste PDF

Die wesentlichen gesundheitlichen Vorteile sind:

  • Unterstützung der Gelenkgesundheit durch Gelatine, die bei der Bildung von Kollagen im Körper hilft
  • Stärkung der Knochen durch die hohe Konzentration an Mineralien
  • Linderung von Entzündungen und damit einhergehenden Schmerzen
  • Verbesserung der Hautgesundheit durch Hyaluronsäure und Kollagen
  • Förderung der Darmgesundheit durch Aminosäuren, die die Darmwand stärken

Die tägliche Aufnahme von Knochenbrühe kann also eine positive Wirkung bei Osteoporose haben, einer Krankheit, die die Knochen schwächt und anfälliger für Brüche macht.

Die Brühe ist eine einfache und schmackhafte Art, wichtige Nährstoffe in Deinen Ernährungsplan zu integrieren und Deine Knochengesundheit zu unterstützen.

Eine aktuelle Studie hat gezeigt, dass regelmäßiger Verzehr von Knochenbrühe die Knochendichte verbessern kann.

Hier findest Du einen Überblick der gemessenen Durchschnittswerte vor und nach einem sechsmonatigen Zeitraum des regelmäßigen Konsums:

NährstoffDurchschnitt vorher (mg/l)Durchschnitt nachher (mg/l)
Kalzium1550
Phosphor1040
Magnesium210

Durch den Verzehr von Knochenbrühe erhältst Du also eine wertvolle Ergänzung zu Deiner Ernährung, die Dir helfen kann, Deine Knochengesundheit langfristig zu pflegen.

Knochenbrühe und ihre positiven Effekte auf die Knochengesundheit

Knochenbrühe als Kalziumquelle

Du weißt wahrscheinlich schon, dass Kalzium für die Gesundheit deiner Knochen unerlässlich ist. Knochenbrühe stellt eine natürliche Quelle dieses wichtigen Minerals dar.

Durch den langsamen Kochprozess werden die Kalziumsalze aus den Knochen herausgelöst und landen so in der Brühe, die du trinkst.

Besonders wenn du Schwierigkeiten hast, genug Kalzium über deine Ernährung aufzunehmen, kann Knochenbrühe dazu beitragen, diese Lücke zu schließen.

Übrigens findest du eine detaillierte Beschreibung des Gehalts von Mineralien in Knochenbrühen auf der Website des Bundeszentrum für Ernährung.

Kollagen in Knochenbrühe für die Knochenstärke

Das in der Knochenbrühe enthaltene Kollagen ist ein weiterer Schlüssel für starke und gesunde Knochen. Kollagen ist eine Proteinstruktur, die deinen Knochen Elastizität und Festigkeit verleiht.

Bei Osteoporose-Patienten ist Kollagen von besonderer Bedeutung, da deren Knochen an Struktur verlieren und brüchiger werden.

Der Genuss von Knochenbrühe kann also dazu beitragen, das Kollagen in deinem Körper zu ergänzen und so die Knochengesundheit zu unterstützen.

Mehr über die Rolle von Kollagen bei der Knochengesundheit kannst du auf Seiten wie der Deutschen Gesellschaft für Ernährung nachlesen.

Weitere Nährstoffe in Knochenbrühe zur Unterstützung der Knochengesundheit

Neben Kalzium und Kollagen, enthält Knochenbrühe auch eine Vielzahl anderer Nährstoffe, die für die Erhaltung und Verbesserung der Knochengesundheit wichtig sind.

Hierzu gehören:

  • Magnesium: Unterstützt die Einlagerung von Kalzium in den Knochen.
  • Phosphor: Ist ebenfalls wichtig für feste Knochen und Zähne.
  • Glycin und Proline: Aminosäuren, die für die Kollagensynthese wichtig sind.

Diese Nährstoffe wirken synergistisch, um deine Knochen stark und gesund zu halten. Es ist bemerkenswert, wie eine einfache Brühe deinem Körper so viele essentielle Bausteine bieten kann.

NährstoffRolle in der Knochengesundheit
MagnesiumEinlagerung von Kalzium
PhosphorFestigkeit von Knochen und Zähnen
GlycinKollagensynthese
ProlineKollagensynthese

Mit dem regelmäßigen Verzehr von Knochenbrühe kannst du also einen wertvollen Beitrag zu deiner Knochengesundheit leisten.

Denk daran, bei Fragen zu deiner persönlichen Ernährung solltest du stets den Rat eines Experten einholen.

Wie man Knochenbrühe bei Osteoporose einnimmt

Die Richtige Dosierung von Knochenbrühe

Du fragst dich vermutlich, wie viel Knochenbrühe du trinken solltest, um die Gesundheit deiner Knochen zu unterstützen.

Experten empfehlen, täglich zwischen 200 und 350 ml Knochenbrühe zu konsumieren, um dein Skelettsystem mit den notwendigen Nährstoffen zu versorgen.

Es ist jedoch wichtig, dass du auf deinen Körper hörst und die Einnahme an deine individuellen Bedürfnisse anpasst.

Solltest du unsicher sein, wie viel für dich geeignet ist, konsultiere deinen Ernährungsberater oder Arzt.

Hier sind einige Anhaltspunkte für die tägliche Einnahme:

  • Bei Osteoporose: 250 ml täglich
  • Zur Vorbeugung: 200 ml täglich
  • Bei hoher körperlicher Belastung: bis zu 350 ml täglich

Ideale Zubereitung von Knochenbrühe für optimale Ergebnisse

Für beste Ergebnisse sollte die Knochenbrühe langsam und bei niedriger Hitze gekocht werden, um alle wertvollen Nährstoffe zu erhalten.

Achte darauf, hochwertige Knochen von Tieren aus Weidehaltung zu verwenden, da diese eine höhere Nährstoffdichte besitzen.

Hier sind einige Schritte für die Zubereitung:

  1. Knochen in einem großen Topf mit kaltem Wasser bedecken.
  2. Einen Spritzer Essig hinzugeben – das hilft, Mineralien aus den Knochen zu lösen.
  3. Die Brühe zum Kochen bringen und Schäume oder Fette, die an die Oberfläche steigen, abschöpfen.
  4. Die Hitze reduzieren und die Brühe für 12 bis 24 Stunden köcheln lassen – je länger, desto besser.
  5. Die Brühe durch ein feines Sieb streichen und abkühlen lassen.

Für weitere Informationen zur Zubereitung von Knochenbrühe, besuche Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung.

Abschließend, stelle sicher, dass deine Brühe gut gewürzt ist. Kräuter und Gewürze nicht nur den Geschmack verbessern, sondern können auch die Absorption von Mineralien unterstützen.

Gute Optionen sind Lorbeerblätter, Knoblauch, Ingwer oder Kurkuma.

Wichtig zu beachten ist, dass Knochenbrühe kein Allheilmittel ist und eine ausgewogene Ernährung sowie ein gesunder Lebensstil bei der Behandlung von Osteoporose unverzichtbar sind.

Zur Integration von Knochenbrühe in einen gesunden Ernährungsplan, wirf einen Blick auf Den Bundesverband Osteoporose e.V., welcher wertvolle Ernährungstipps bereithält.

Weitere unterstützende Maßnahmen zur Behandlung von Osteoporose

Ausgewogene Ernährung mit Knochenstärkungsnahrungsmitteln

Deine Ernährung spielt eine Schlüsselrolle bei der Behandlung und Prävention von Osteoporose.

Neben Knochenbrühe solltest du Nahrungsmittel in deinen Speiseplan integrieren, die reich an Kalzium und Vitamin D sind.

Diese Nährstoffe sind essentiell für die Knochengesundheit, da sie den Knochenaufbau unterstützen. Gute Kalziumquellen sind Milchprodukte, grünes Blattgemüse und kalziumangereicherte Pflanzendrinks.

Vitamin D hingegen hilft deinem Körper bei der Kalziumaufnahme und ist vor allem in fettem Fisch und Eiern zu finden.

Sonnenlicht stimuliert außerdem die Produktion von Vitamin D in deiner Haut, also nutze auch die Möglichkeit, täglich etwas Zeit im Freien zu verbringen.

Unsere Empfehlung
Versorge deinen Darm und fühle dich wundervoll
Jetzt im Shop ansehen

Für eine zusätzliche Unterstützung kann eine Supplementierung sinnvoll sein. Informiere dich jedoch bei einem Arzt oder einer Ernährungsberatung, bevor du supplementierst.

Hier findest du Details zur täglichen empfohlenen Aufnahme von Kalzium und Vitamin D: Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V..

Regelmäßige körperliche Aktivität für starke Knochen

Regelmäßige Bewegung ist unverzichtbar, wenn es um die Stärkung deiner Knochen geht.

Gewichtstragende Übungen wie Wandern, Joggen oder Tanzen bieten deinen Knochen die nötigen Reize, um dichter und stärker zu werden.

Auch Krafttraining ist empfehlenswert, da es gezielt die Muskeln und damit auch die Knochen stärkt – besonders wichtig sind dabei die Bereiche um die Wirbelsäule und Hüften.

Empfohlen wird mindestens 150 Minuten moderate Aktivität oder 75 Minuten intensivere Aktivität pro Woche. Hier eine nützliche Ressource für weiterführende Informationen zur körperlichen Aktivität bei Osteoporose: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

Hier ein kleiner Überblick über die wöchentliche Aktivität, die dazu beiträgt, dein Skelett zu stärken:

AktivitätsartDauer pro Woche (Minuten)Intensität
Moderates Cardio150Mittel
Intensives Cardio75Hoch
Krafttraining2-3 SitzungenAn die Belastung angepasst

Dein Engagement bei einer ausgewogenen Ernährung und regelmäßiger körperlicher Betätigung unterstützt die Wirkung der Knochenbrühe optimal.

Dadurch kannst du aktiv zu deiner Knochengesundheit beitragen und langfristig das Wohlbefinden deines Körpers fördern.

Fazit

Du siehst also Knochenbrühe ist mehr als nur ein wärmender Trend. Sie kann ein wertvoller Teil deines Speiseplans sein besonders wenn du deine Knochen stärken und Osteoporose entgegenwirken möchtest.

(P.S.: Sichere dir jetzt die kostenlose Keto-Food Liste, bevor du mit deiner ketogenen Ernährung startest! Downloade jetzt das Gratis PDF mit allen wichtigen Ketogenen Lebensmitteln, damit du einen kompletten Überblick über alle Nahrungsmittel hast, die du essen kannst und welche du unbedingt vermeiden musst, um in Ketose zu kommen. Hier erfährst du mehr!)

Ketogene Lebensmittel Liste PDF

Denk daran dass eine Tasse täglich schon einen Unterschied machen kann. Nimm dir die Zeit deine Brühe mit Liebe zu kochen und hochwertige Zutaten zu wählen.

Und vergiss nicht dass eine ausgewogene Ernährung und Bewegung ebenfalls zum Erfolg beitragen. Prost auf deine Gesundheit!

Häufig gestellte Fragen

Was genau ist Knochenbrühe?

Knochenbrühe ist eine Brühe, die durch langsames Kochen von Knochen von Weidetieren unter Zugabe von Gewürzen gewonnen wird, um Mineralien und Aminosäuren freizusetzen, die die Knochengesundheit fördern.

Wie kann Knochenbrühe die Knochengesundheit verbessern?

Die in Knochenbrühe enthaltenen Mineralien wie Kalzium, Magnesium und Phosphor sowie Aminosäuren wie Glycin und Proline tragen zur Stärkung und Wiederherstellung der Knochenstruktur bei.

Wie viel Knochenbrühe sollte man täglich trinken?

Es wird empfohlen, täglich zwischen 200 und 350 ml Knochenbrühe zu konsumieren, um die Knochen mit notwendigen Nährstoffen zu versorgen.

Wie wird Knochenbrühe richtig zubereitet?

Zur Herstellung von Knochenbrühe sollten hochwertige Knochen langsam und bei niedriger Hitze gekocht werden, um die Nährstoffe zu erhalten und eine hohe Qualität der Brühe zu sichern.

Kann Knochenbrühe bei der Behandlung von Osteoporose helfen?

Ja, der regelmäßige Verzehr von Knochenbrühe kann insbesondere bei Osteoporose-Patienten die Knochengesundheit unterstützen, sollte aber durch eine ausgewogene Ernährung und regelmäßige Bewegung ergänzt werden.

Ist Knochenbrühe ein Allheilmittel für Knochenerkrankungen?

Nein, Knochenbrühe ist kein Allheilmittel. Eine gesunde, ausgewogene Ernährung und ein gesunder Lebensstil sind essentiell für die Behandlung von Knochenerkrankungen wie Osteoporose.

Durchschnittliche Bewertung 0 bei 0 Stimmen

Brainperform Keto Starter Kit

Schreibe einen Kommentar