Multiple Sklerose und Ketose: Kann die Ketogene Diät Multiple Sklerose behandeln?

Ist die ketogene Ernährung gut bei Multipler Sklerose? Multiple Sklerose beeinflusst das Nervensystem, und einige Menschen glauben, dass eine ketogene Ernährung das Fortschreiten der Krankheit verlangsamen oder ihre Symptome kontrollieren kann.

ketogene-ernahrung-multiple-sklerose

Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst, von Experten geprüft und durch aktuelle Studien belegt.

Multiple Sklerose ist ein Zustand, der das Nervensystem beeinflusst, und einige Menschen glauben, dass eine ketogene Ernährung das Fortschreiten der Krankheit verlangsamen oder ihre Symptome kontrollieren kann.

Befürworter der ketogenen Ernährung glauben, dass eine Keto-Diät helfen kann, Gewicht zu verlieren und möglicherweise degenerative Krankheiten umzukehren.

Neuere Studien deuten darauf hin, dass die Befolgung einer ketogenen Diät Menschen mit anderen Arten von neurologischen Erkrankungen, einschließlich MS, zugute kommen könnte (1).

Die ketogene Ernährung bietet einige Vorteile, aber Menschen mit Multipler Sklerose (MS) müssen bestimmte Faktoren berücksichtigen, bevor sie die Ernährung ausprobieren.

Ob eine ketogene Ernährung bei Multiple Sklerose hilfreich ist und was die Wissenschaft dazu sagt, erfährst du in diesem Artikel.

Grundlage und Nutzen der ketogenen Ernährung

Eine ketogene Ernährung kann helfen, die Symptome der Multiplen Sklerose zu reduzieren.

Der Zweck der ketogenen Ernährung ist es, den Körper zu ermutigen, von der Verbrennung von Kohlenhydraten zu Fetten zu wechseln.

Der Körper wandelt die Kohlenhydrate aus der Nahrung in Zuckerglukose um, die er dann als Energiequelle nutzt oder für später speichert. Glukose ist der bevorzugte Brennstoff des Körpers.

Wenn eine Person jedoch ihren Körper an Glukose aushungert, indem sie Kohlenhydrate aus ihrer Ernährung entfernt, wird der Körper stattdessen Fette als Kraftstoffquelle verwenden.

Diese Anpassung wird als Ketose bezeichnet, was der Ernährung ihren Namen gibt – „Ketogene“ Ernährung.

Vorteile der Ketose

In einem ketogenen Zustand senkt der Körper seinen Blutzuckerspiegel und veranlasst die Leber, chemische Nebenprodukte, sogenannte Ketone, zu bilden.

Durch die Reduzierung der Kohlenhydrate oder die erhöhte Ketonproduktion kann die ketogene Ernährung viele gesundheitliche Vorteile bieten:

  • Gewichtsabnahme
  • Schutz der Zellen
  • reduzierte Entzündung
  • mentale Klarheit
  • gesteigerte Energie

Die ketogene Ernährung und Multiple Sklerose

Die Forscher verstehen nicht ganz, was die neuroprotektiven Eigenschaften der ketogenen Ernährung bewirkt.

Eine Theorie ist, dass die von der Leber produzierten Ketone mehr Brennstoff für die Zellen im Gehirn liefern. Diese Ketone können diesen Zellen die Fähigkeit geben, Schäden durch MS-Entzündungen zu widerstehen.

Ketone können helfen, den Körper auf zellulärer Ebene zu schützen. Dieser potenzielle Nutzen kann die ketogene Ernährung für einige Menschen mit Multiple Sklerose attraktiv machen.

Was sagen die Studien?

Die neuesten Forschungen zur Behandlung der Multiplen Sklerose und der ketogenen Ernährung zeigen, dass die Ernährung für MS-Patienten von Vorteil sein kann, da sie mitochondriale Energiepfade unterstützt und verbessert und schädliche Energiepfadfaktoren und Nervenzellschäden lindert, die zu MS beitragen.

Das bedeutet, dass die Fähigkeit einer Nervenzelle, auf eine weniger schädliche Weise Kraftstoff für sich selbst herzustellen, verbessert wird, wenn man sich in Ketose befindet.

In einem Artikel von Stafstrom und Rho diskutieren die Autoren die Mechanismen des Neuronenschutzes (Nervenzellen) und wie eine ketogene Ernährung Nahrungssubstrate liefert, die die Neuronenfunktion und die gesamte Zellgesundheit unterstützen können.

Ein Teil dieser Unterstützung beinhaltet eine Reduzierung dessen, was die Autoren „glykolytischen Fluss“ nennen. Das bedeutet, dass weniger Glukose in den Energieerzeugungspfaden der Zelle verbrannt wird, wodurch weniger oxidativer Stress entsteht und diese Reduzierung des freien Radikalstresses zu gesünderen Zellen führt (2).

Eine weitere Studie mit Mäusen gab auch Hinweise darauf, wie eine ketogene Ernährung helfen kann, neuronale Entzündungen durch denselben Mechanismus zu reduzieren (3).

Darüber hinaus sind Ketonkörper selbst neuroprotektiv, denn wenn Zellen sie als Energiesubstrate nutzen, entsteht mehr Energie in Form von ATP und die Produktion von freien Radikalen oder reaktiven Sauerstoffspezies (ROS) wird reduziert, was wiederum zu weniger zellulärem Stress und mehr verfügbarer Energie für die Gehirnzellen führt.

Darüber hinaus verbessert die ketogene Ernährung die mitochondriale Biogenese, was bedeutet, dass mehr Mitochondrien in der Zelle gebildet werden und das bedeutet mehr Energie und eine bessere Körpergesundheit (4).

(HINWEIS: Du möchtest eine ketogene Ernährung beginnen? Downloade die kostenlose Ketogene Lebensmittel Liste als PDF, damit du einen kompletten Überblick über alle Nahrungsmittel hast, die du essen kannst und welche du unbedingt vermeiden musst, um in Ketose zu kommen. Hier erfährst du mehr!)

Ketogene Lebensmittel Liste PDF

Daher ist die ketogene Ernährung eine wirksame Behandlung der Multiplen Sklerose. Und da dysfunktionale Energiebildungspfade die Ursache der meisten Krankheiten sind, ist es nicht verwunderlich, dass eine ketogene Ernährung auch für viele andere Nervenkrankheiten wie Epilepsie und Parkinson von Vorteil ist.

Die Ergebnisse einer Studie aus dem Jahr 2015 in Deutschland deuten darauf hin, dass Menschen mit Multiple Sklerose ihre Lebensqualität verbessern können, indem sie sich an eine ketogene Ernährung halten. Die Studie dauerte jedoch nur 6 Monate und umfasste nur 60 Personen (5).

Eine Rezension aus dem gleichen Jahr untersucht die möglichen positiven Auswirkungen der ketogenen Ernährung auf Menschen mit Multiple Sklerose. Die Forscher stellen fest, dass die ketogene Ernährung das Potenzial zu haben scheint, die neurodegenerative Komponente der Multiple Sklerose zu behandeln (6).

Die ketogene Ernährung scheint dem Körper auf zellulärer Ebene zu nutzen. Es erhöht die Menge an Nahrung, die den Zellen zur Verfügung steht, während es gleichzeitig den oxidativen Stress reduziert und den Antioxidantienspiegel im Blut erhöht.

Diese kombinierte Wirkung kann zum Schutz der Nerven- und Gehirnzellen beitragen, was die Neurodegeneration verlangsamen könnte.

Diese Ergebnisse sind besonders spannend, da Multiple Sklerose das Ergebnis eines entzündungs- und autoimmungesteuerten Prozesses ist, der zu einer Schädigung der Myelinscheide um Neuronen führt.

Diese Neuronen-Demyelation führt dann zu einer Schädigung der Fähigkeit der Nervenzelle, elektrische Signale zu verbreiten und richtige Verbindungen zu anderen Nervenzellen herzustellen.

Die Kombination der Vorteile, die das Vorhandensein von Ketonen bietet, kann die neuronale Funktion normalisieren und verbessern, was dann zu einer Rückkehr zur normalen Körperfunktion führen kann.

Es ist wichtig zu beachten, dass diese Vorteile theoretisch sind. Es gibt noch nicht genügend Daten über die ketogene Ernährung und Multiple Sklerose beim Menschen, um sie zu bestätigen.

Die Forscher sind sich derzeit nicht einig, wie lange diese Effekte anhalten können und ob es andere langfristige Effekte geben kann oder nicht.

Die Ergebnisse dieser Studien zur ketogenen Ernährung sind jedoch für Multiple Sklerose vielversprechend, und die Forscher fordern weitere Untersuchungen.

Was zu beachten ist

Menschen mit Multiple Sklerose können feststellen, dass die Einhaltung einer ketogenen Ernährung zu Müdigkeit führt.

Die National Multiple Sclerosis Society listet einige Faktoren auf, die beeinflussen können, wie vorteilhaft eine kohlenhydratarme Ernährung für Menschen mit MS ist.

Sie beinhalten Folgendes:

  • Müdigkeit: Ketone können den Appetit mancher Menschen einschränken und ihnen helfen, Gewicht zu verlieren, aber zusätzliche Ketone im Blutkreislauf können auch Müdigkeit verursachen.
  • Ballaststoffe und Nährstoffe: Ketogene Diäten vermeiden verarbeitete Kohlenhydrate aus, schließen aber auch nahrhafte Kohlenhydrate aus.
  • Verstopfung: Die Verringerung der Ballaststoffe kann die Wahrscheinlichkeit einer Verstopfung erhöhen.
  • Knochengesundheit: Menschen mit MS haben möglicherweise ein höheres Risiko für Osteoporose, was dazu führt, dass die Knochen spröder und poröser werden als gesunde Knochen.

Was du essen solltest (und was nicht)

Die ketogene Ernährung ermöglicht es den Menschen, einen Zustand der Ketose zu erreichen und aufrechtzuerhalten, indem sie Fette und Proteine essen und Kohlenhydrate vermeiden.

Fett

Im Allgemeinen vertragen die meisten Menschen die ketogene Ernährung gut.

Allerdings sollte du dir bei dieser kohlenhydratarmen Diät bewusst sein, dass nicht alle Fette gleich sind. Die American Heart Association empfiehlt, Transfette und hydrierte Öle zu vermeiden und die Aufnahme von ungesättigten Fetten zu erhöhen.

Gesunde Fette, die in eine ketogene Ernährung aufgenommen werden können, sind Folgende:

Protein

Die ketogene Ernährung kann Proteine aus pflanzlichen und tierischen Quellen beinhalten, einschließlich:

  • Fleisch
  • Fisch
  • Milchprodukte
  • Eier
  • Nüsse, wie Erdnüsse und Cashewnüsse

Kohlenhydrate

Bei Keto müssen die Kohlenhydrate drastisch begrenzt werden, um den Zustand der Ketose zu erreichen.

Die ketogene Ernährung schränkt sowohl einfache als auch komplexe Kohlenhydrate ein.

Zu den einfachen Kohlenhydraten gehören:

  • beliebiger Zucker
  • Fruchtsäfte, Limonade, gesüßte Teesorten
  • alle Arten von Süßigkeiten
  • Milch, die Zucker in Form von Laktose enthält

Zu den komplexen Kohlenhydraten gehören:

  • Nudeln
  • Brot
  • Backwaren
  • Bohnen
  • Früchte
  • Getreideprodukte
  • stärkehaltiges Gemüse wie Kartoffeln und Mais

Keto-Essensplan für einen Tag

Eine Person könnte das Folgende auf der ketogenen Ernährung essen:

(P.S.: Sichere dir jetzt die kostenlose Keto-Food Liste, bevor du mit deiner ketogenen Ernährung startest! Downloade jetzt das Gratis PDF mit allen wichtigen Ketogenen Lebensmitteln, damit du einen kompletten Überblick über alle Nahrungsmittel hast, die du essen kannst und welche du unbedingt vermeiden musst, um in Ketose zu kommen. Hier erfährst du mehr!)

Ketogene Lebensmittel Liste PDF

Frühstück

  • zwei Spiegeleier
  • Speckstreifen
  • schwarzer Kaffee

Vormittags-Snack

  • eine halbe Avocado, gewürzt

Mittag

  • geschnittener Kürbis
  • Fleischbällchen in Spaghetti-Sauce

Nachmittags-Snack

  • eine Handvoll Mandeln

Abendessen

  • gebratener Lachs
  • Blumenkohl mit Butter
  • Babyspinat

Andere Getränke während des Tages können Wasser, Mineralwasser mit Zitrone oder Kräutertee beinhalten.

Der oben genannte Keto-Ernährungsplan ist nur ein Beispiel für einen Tag.

Es gibt viele Möglichkeiten, die ketogene Ernährung je nach individuellem Geschmack weniger restriktiv und angenehmer zu gestalten.

Fazit

Es sind weitere Untersuchungen über die Auswirkungen dieser Low-Carb-High-Fat Diäten erforderlich, insbesondere bei Menschen mit Multipler Sklerose.

Obwohl die meisten Ärzte empfehlen, dass sich diese Personen an die grundlegenden Ernährungsrichtlinien halten, hindert dies die Menschen nicht daran, verschiedene Diäten auszuprobieren.

Einige Menschen mit Multipler Sklerose können die Symptome lindern, indem sie eine ketogene Ernährung befolgen, aber das bedeutet nicht, dass sie für jeden geeignet ist.

Die ketogene Ernährung kann auch einen Schock für den Körper darstellen. Es ist am besten, Ernährungsumstellungen unter der Leitung eines Arztes vorzunehmen.

Dein Arzt kann dabei helfen, alle Nährstoffe zu identifizieren, die dir fehlen und die gesundheitsschädlich sein könnten.

Brainperform Keto Starter Kit

Hat dir der Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, durchschnittlich: 4,50 von 5)
Loading...



Hinterlasse ein Kommentar