Melatonin Interaktionen: Kann man Melatonin und Alkohol zusammen einnehmen?

Ist die Einnahme von Melatonin und Alkohol sicher? Erfahre in diesem Artikel, ob Du Melatonin zusammen mit Alkohol einnehmen kannst und welche möglichen Wechselwirkungen auftreten können.

melatonin-alkohol

Eine häufige Frage lautet: Kann man Melatonin mit Alkohol nehmen?

Obwohl viele Menschen davon ausgehen, dass natürliche Nahrungsergänzungsmittel wie Melatonin immer sicher sind, sollte man sich immer über die Verwendung, Wirksamkeit und sichere Anwendung informieren.

Alkohol kann bei der Einnahme von Melatonin zu schweren Komplikationen führen. Darüber hinaus stört Alkohol das Schlafverhalten, was bedeuten kann, dass Melatonin seine Wirksamkeit verliert.

braineffect SLEEP

In diesem Artikel betrachten wir die Wechselwirkungen von Melatonin und Alkohol. Wir untersuchen auch die beiden Substanzen einzeln und wie man Melatonin als Schlafmittel optimal nutzen kann.

Melatonin und Alkohol

Eines gleich vorweg: Wenn du Melatonin einnimmst, ist es am besten, es ohne Alkohol einzunehmen.

Je nachdem, wie viel Alkohol du getrunken hast, solltest du mindestens 2-3 Stunden warten, bevor du Melatonin als Schlafmittel einnimmst.

Melatonin ist ein Hormon, das dein Körper auf natürliche Weise herstellt, um deinen Schlafzyklus zu regulieren. Dieser Zyklus ist auch als zirkadianer Rhythmus bekannt (innere Uhr). Melatonin spielt dabei eine ganz wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung des Schlafzyklus.

Der Körper fängt an, Melatonin nach Sonnenuntergang zu produzieren. Der größte Teil davon wird besonders zwischen 23.00 und 3.00 Uhr hergestellt.

Kann man Alkohol und Melatonin zusammen nehmen?

Alkohol ist ein Sedativum, das dich nach ein paar Drinks schläfrig macht.

Es ist bekannt, dass Alkohol die Menge an Melatonin reduziert, die dein Körper produziert.

Dies kann deinen natürlichen Schlafzyklus unterbrechen. Alkohol kann auch dazu führen, dass einige der Muskeln um deine Atemwege herum anders funktionieren und deine Atmung beeinträchtigen. Dies kann es schwieriger machen, schneller einzuschlafen, wenn du an Atemproblemen leidest, wie z.B. Schlafapnoe.

Da die Kombination von Alkohol und Melatonin negative Nebenwirkungen für deine Gesundheit haben kann, ist es nicht empfehlenswert Alkohol und Melatonin zusammen einzunehmen.

Einige dieser Nebenwirkungen können gefährlich sein, wie zum Beispiel:

  • Schläfrigkeit
  • Atembeschwerden
  • Ohnmachtsanfall
  • Schwindelgefühl
  • Sturzgefahr

Es ist nicht sicher, Alkohol zu trinken, während man Melatonin einnimmt. Alkohol stört die Wirksamkeit von Medikamenten und Nahrungsergänzungsmitteln, und Melatonin ist da keine Ausnahme.

Alkohol kann die Wirkung von Melatonin schwächen oder verstärken.

Komplikationen bei Melatonin und Alkoholkonsum

Die Kombination von Melatonin und Alkohol kann die Fähigkeit der Leber, bestimmte Enzyme zu bilden, beeinträchtigen.

Die folgenden Komplikationen können ebenfalls auftreten:

  • Schlechter Schlaf
  • Rötung im Gesicht
  • Schwellungen in den Füßen und Händen
  • Schneller Herzschlag
  • Beeinträchtigung des Denkvermögens
  • Intensive Träume
  • Reizbarkeit
  • Atembeschwerden

Wenn du an Schlaflosigkeit leidest oder unregelmäßig schläfst, spreche mit deinem Hausarzt, bevor du Melatoninpräparate als Schlafmittel einnimmst.

Funktion und Wirkung von Melatonin

Melatonin wird in der Zirbeldrüse des menschlichen Körpers produziert.

Das Hormon Melatonin hilft dem Körper dabei, den natürlichen Schlaf-Wach-Rhytmus zu regulieren, in denen du dich wach oder schläfrig fühlst.

Der Körper ist lichtempfindlich. Während der Abendstunden produziert die Zirbeldrüse mehr Melatonin, um dir zu helfen, das du müde wirst und dich auf das Schlafengehen vorzubereiten. Bei Tageslicht hört die Zirbeldrüse automatisch auf, Melatonin zu produzieren.

Für Menschen, die an Schlaflosigkeit oder Schlafstörungen leiden, ist Melatonin als rezeptfreies Ergänzungsmittel weit verbreitet. Das kann dir auf natürliche Weise helfen, besser einzuschlafen.

Einnahme von Melatonin für beste Resultate

Melatonin-Nahrungsergänzungsmittel gibt es in Dosen von 1 Milligramm (mg) bis 10 mg.

Spreche mit deinem Arzt darüber, welche Dosis am besten für dich und den Stoffwechsel deines Körpers wirkt. Die Dosierungen, die dir beim Schlafen helfen, liegen in der Regel zwischen 0,1 mg und 5 mg.

Die Dosierung ändert sich je nach Gesundheitsproblemen, Alter, Gründen für die Einnahme und Dauer der Einnahme.

braineffect SLEEP

Es ist schwierig, die genaue Dosierung für jede Person zu bestimmen, da Melatonin nicht vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte reguliert wird. Die Dosierung kann auch je nach Marke variieren.

Hier sind einige allgemeine Richtlinien für die Einnahme von Melatonin:

  • Viele Ärzte und Ernährungswissenschaftler empfehlen die Einnahme von Melatonin etwa 30-60 Minuten vor dem Schlafengehen.
  • Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Melatonin einzunehmen. Tabletten sind die am weitesten verbreitete Art im Handel. Melatonin wurde auch einigen Nahrungsmitteln und Getränken zugesetzt. Aber Tabletten sind der sicherste und effektivste Weg, um Melatonin aufzunehmen.
  • Vermeide nach der Einnahme eines Melatoninpräparats Aktivitäten, die dich „blauem Licht“ aussetzen. Zu diesen Aktivitäten gehören das Fernsehen oder die Verwendung eines Smartphones. Diese Art von Licht kann dazu führen, dass dein Körper aufgrund der Helligkeit dieser Bildschirme weniger Melatonin produziert. Es kann auch die Wirkung weniger effektiv machen.
  • Wenn du ein Melatonin-Nahrungsergänzungsmittel einnimmst, vermeide Alkohol, nachdem du die Ergänzung eingenommen hast. Viele Melatoninpräparate wirken etwas zeitverzögert. Viele dieser rezeptfreien Melatonin-Produkte beginnen etwa 30 Minuten nach der Einnahme zu wirken. Ein alkoholisches Getränk unterbricht diesen Prozess und kann dazu führen, dass die Nahrungsergänzung nicht mehr wirkt.

Risiken und Nebenwirkungen von Melatonin

Melatonin-Ergänzungen haben keine besonderen Risiken oder Nebenwirkungen.

Meistens hat Melatonin in kontrollierten Dosen keine nennenswerten Auswirkungen auf den Körper oder den Schlafzyklus. Eine Überdosierung von Melatonin ist fast nicht möglich.

Kaufe dein Melatonin-Produkt immer von einem erfahrenen Hersteller, da Melatoninpräparate nicht in der Verarbeitung oder Verpackung standardisiert sind. Melatonin wird von der BfArM nicht auf Reinheit, Sicherheit oder Wirksamkeit überwacht. Wir empfehlen den deutschen Hersteller BRAINEFFECT Sleep, wenn du ein qualitativ hochwertiges Melatonin-Präperat suchst.

Melatonin kann einige Risiken in seinen Wechselwirkungen mit einigen verschreibungspflichtigen Medikamenten haben, einschließlich:

  • Blutverdünner
  • Empfängnisverhütung
  • Diabetes-Medikamente
  • Medikamente für das Immunsystem (Immunsuppressivum)

Es sind zwar keine größeren Nebenwirkungen von Melatonin bekannt, wenn man es allein und ohne Alkohol einnimmt, aber kleinere Nebenwirkungen können zum Beispiel sein:

  • Kopfschmerzen
  • Schwindelgefühl
  • Magenkrämpfe
  • Tagesschläfrigkeit
  • Leichte Depressionen
  • Reizbarkeit

Was passiert, wenn man Melatonin mit Alkohol einnimmt?

melatonin-alkohol-nebenwirkungAlkohol und Melatonin sollte man nicht zusammen einnehmen, aus mehreren Gründen.

Erstens, wenn du Alkohol und Melatonin kombinierst, können negative Nebenwirkungen auftreten. Diese können extreme Schläfrigkeit, Schwindel und erhöhte Angst beinhalten. Es kann auch dazu führen, dass du häufiger einen erhöhten Blutdruck hast.

Es besteht auch das Risiko einer Interaktion zwischen Alkohol und Melatonin, die deine Leber betrifft und wie sie Enzyme produziert. Dies kann zu Nebenwirkungen wie Konzentrationsproblemen, Schwellungen der Füße und Hände, einem schnellen Herzschlag, Atembeschwerden oder sogar Ohnmacht führen.

Neben den möglichen Nebenwirkungen von Alkohol und Melatonin ist es auch wichtig zu verstehen, dass Alkohol allein einen negativen Einfluss auf deine Schlafzyklen haben kann. Alkohol ist ein Depressionsmittel, so dass du dich schläfrig fühlst, aber es kann auch verhindern, dass du in die Tiefschlaf-Phase kommst.

Alkohol reduziert die Menge an Melatonin, die dein Körper natürlich produzieren kann.

Schließlich ist es auch möglich, dass, wenn du Alkohol und Melatonin kombinierst, deine Atmung beeinträchtigt wird. Alkohol kann die Muskeln um die Atemwege herum beeinflussen, so dass du möglicherweise erhöhte Schlafprobleme hast, insbesondere wenn du eine Schlafapnoe hast.

Dies sind alles Gründe, warum man Alkohol und Melatonin nicht mischen sollte.

Fazit

Es ist nicht empfehlenswert, Melatonin mit Alkohol einzunehmen.

Alkohol stört die Gesamtwirkung des Melatonin-Supplements. Sowohl Melatonin als auch Alkohol sind Beruhigungsmittel, so dass ein erhöhtes Risiko für Unfälle oder körperliche sowie gesundheitliche Probleme besteht.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Melatonin etwas ist, das von unserem Körper natürlich produziert wird und das bestimmt, wann wir wach und schläfrig sind.

Beeinflusst Alkohol die Wirkung Melatonin?

Alkohol kann Melatonin negativ beeinflussen, indem es die Melatoninproduktion reduziert, die dein Körper auf natürliche Weise produziert. Und wenn du Melatonin-Supplements einnimmst, kann Alkohol die Wirksamkeit reduzieren.

Es gibt auch potenziell gefährliche Nebenwirkungen von Alkohol und Melatonin, einschließlich Schwindel, erhöhtem Blutdruck und Angstzuständen und sogar Atembeschwerden.

Du solltest mit deinem Arzt sprechen, bevor du Melatonin einnimmst. Außerdem solltest du vermeiden, Alkohol und Melatonin zu kombinieren.

Wenn du also Alkohol trinkst, nehme am besten an diesem Abend kein Melatonin.

Oder am besten erst gar keinen Alkohol zu dir 🙂

Steigere deine mentale Performance

Mehr Energie, mehr Fokus und besseren Schlaf. BRAINEFFECT entwickelt qualitativ hochwertige Nahrungsergänzungsmittel zur Steigerung von Konzentration und der mentalen Leistungsfähigkeit.

Produkte ansehen

Hat dir der Artikel gefallen?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...



Hinterlasse ein Kommentar