GABA: Wirkung und Vorteile des Super-Neurotransmitters für deinen Schlaf

Gamma Aminobuttersäure, kurz GABA, ist ein wichtiger Neurotransmitter, der Signale vom Gehirn zum zentralen Nervensystem sendet. Lerne hier, wie GABA dir hilft, dich zu entspannen und deinen Schlaf verbessert.

Die meisten Menschen haben noch nie von GABA gehört, geschweige denn, wie es im Körper wirkt.

Für Menschen, die an Angst oder Schlaflosigkeit leiden, kann dieser wichtige Neurotransmitter jedoch der Schlüssel zur Verringerung der Symptome sein.

Viele Medikamente, die Angstzustände oder Schlafstörungen behandeln, funktionieren durch die Erhöhung der Aktivität dieses Neurotransmitters im Gehirn.

braineffect SLEEP

Benzodiazepine zum Beispiel sind Arzneistoffe, die anxiolytisch (angstlösend), sedierend (beruhigend), muskelrelaxierend (muskelentspannend) und hypnotisch (schlaffördernd) wirken. Sie wirken durch die Erhöhung der Aktivität von GABA-Rezeptoren, um die Nerven zu beruhigen und Angst zu lindern.

Schlafmittel und Medikamente gegen Schlafstörungen wie Ambien wirken ebenfalls auf ähnliche Art und Weise, indem sie die Aktivität von GABA Rezeptoren im Gehirn erhöhen, was zu einer beruhigenden Wirkung führt, die das Einschlafen fördert.

Die Bedeutung dieses wichtigen Neurotransmitters wurde erst in den letzten Jahren erkannt, doch es wird vermutet, dass er eine wichtige Rolle bei einer Vielzahl von Gesundheitszuständen spielt, darunter ADHS, Schlaflosigkeit, Depression, Angst, Entzündung und prämenstruelles Syndrom.

GABA kann auch den Gehalt an menschlichem Wachstumshormon (HGH) erhöhen, einem wichtigen Hormon, das das Risiko von Herzerkrankungen verringern, die Muskelkraft erhöhen und das Abnehmen beschleunigen kann.

Glücklicherweise kannst du die Produktion dieses wichtigen Neurotransmitter auf natürliche Weise erhöhen, indem du entweder eine Nahrungsergänzung zu dir nimmst oder den Gehalt an anderen Stoffen erhöhst, die die Synthese direkt beeinflussen.

Was ist GABA?

gaba-neuronen-gehirnGamma-Amino-Buttersäure oder γ-Aminobuttersäure, besser bekannt als GABA, ist ein Neurotransmitter, der hilft, Signale zwischen dem Gehirn und dem Nervensystem zu senden.

Es wird im Gehirn aus Glutamat hergestellt. Dieser Prozess wird durch die aktive Form von Vitamin B6 und des Enzyms Glutamatdecarboxylase (GAD) katalysiert.

Die Hauptfunktion von GABA ist es, die Aktivität von Nervenzellen im Nervensystem zu reduzieren.

Aktuelle Forschungsergebnisse haben ergeben, dass dieser Neurotransmitter eine wichtige Rolle bei vielen Funktionen und Krankheiten spielen könnte, einschließlich Depressionen, Angst und Stress.

Gamma-Aminobuttersäure hat eine natürliche beruhigende Wirkung und reduziert das Gefühl von Angst und Bedrückung, indem es die neuronale Erregbarkeit verringert.

Es wird oft als natürliche Nahrungsergänzung verwendet, um den Schlaf zu fördern, die Stimmung zu verbessern und prämenstruelle Symptome zu lindern.

Gamma-Aminobuttersäure (GABA) wurde im Jahr 1950 entdeckt und gilt seither als der dominante hemmende Neurotransmitter im Gehirn.

Ich nenne es gerne den „chilligen“ Neurotransmitter, da die Hauptvorteile von GABA Ruhe, Entspannung und Stressabbau sind.

GABA ist das genaue Gegenteil des erregenden Neurotransmitters Adrenalin. Zu viel Adrenalin und andere exzitatorische Neurotransmitter können zu Angst, Schlaflosigkeit und Unruhe führen (1).

Hier ist ein Beispiel wie GABA wirkt:

  • Du musst um 12 Uhr einen wichtigen Test schreiben und fühlst dich sehr angespannt und ängstlich.
  • Dein Gehirn wird dies erkennen und versuchen, die Auswirkungen auszugleichen, indem es Signale an deine GABA-Rezeptoren sendet.
  • GABA hemmt daraufhin die Angst und du beginnst, dich ruhiger und bereit für die Prüfung zu fühlen.

Jetzt liest du das und denkst vielleicht: „Nun, ich kenne das ängstliche Gefühl, aber ich habe trotzdem definitiv Schwierigkeiten, mich zu entspannen!“

Dann hast du vermutlich das, was dann im Allgemeinen als GABA Mangel bezeichnet.

GABA-Mangel und der Schlafzyklus

Wenn du regelmäßig innere Unruhe, ängstliche Gefühle oder Schlafstörungen hast, ist es sehr wahrscheinlich, dass du einen GABA-Mangel hast.

Wir alle haben einen Überschuss und einen Mangel bei bestimmten Neurotransmittern. Das macht uns zu dem, was wir sind.

Ich persönlich bin GABA-defizient. Ich habe oft Schwierigkeiten, mich zu entspannen, wenn mir zu viel durch den Kopf geht.

Deshalb habe ich GABA-Nahrungsergänzungsmittel als Hilfsmittel verwendet, um meine Gedanken am Abend zu beruhigen und besser einzuschlafen.

Um zu verstehen, wie GABA das Schlafverhalten einer Person beeinflusst, ist es wichtig, dass du den Standard-Zyklus verstehst, dem das Gehirn jede Nacht im Schlaf ausgesetzt ist.

Hier ein Überblick über die verschiedenen Schlafphasen:

  • Stufe 1 ist, wenn du schläfrig wirst und bereit bist, einzuschlafen.
  • Stufe 2 – Deine Gehirnwellenaktivität beschleunigt sich und folgt einem gleichmäßigeren Rhythmus. Deine Kerntemperatur und deine Herzfrequenz sinken.
  • In Stufe 3 treten tiefere, langsamere Gehirnströme auf. Hier wechselst du vom leichten Schlaf zum Tiefschlaf.
  • Stufe 4 ist die Tiefschlafphase, auch bekannt als Delta-Schlaf. Dies ist eine äußerst wichtige Phase, da hier ein Großteil des hochwertigsten Schlafs stattfindet.
  • Stufe 5 ist die REM-Phase (Rapid-Eye Movement), in der die Träume entstehen.

Die Stufen 3 und 4 sind besonders wichtig, da der Körper dann sowohl Cortisol (das Stresshormon) als auch Entzündungen reduziert.

Dies ist auch die entscheidende Phase des Schlafes, in der das Immunsystem gestärkt wird (2).

Die Optimierung der 5 Schlafphasen ist entscheidend für die Verbesserung deines nächtlichen Schlafs. Und GABA ist der wichtigste Neurotransmitter, der in jeder dieser Phasen beteiligt ist.

Wenn das GABA-Level niedrig ist, hat dein Körper Mühe damit, sich eine ganze Nacht lang durchgehend auszuruhen.

Ein Mangel an GABA macht es deutlich schwieriger einzuschlafen und erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass du dich in der Nacht immer wieder unruhig bist, dich drehst und aufwachst.

Außerdem kann ein niedriger GABA-Wert verhindern, dass du die Schlafphasen 3, 4 und 5 erreichst. In diesen Phasen finden die wichtigsten wiederherstellenden Prozesse statt (3).

Wirkung und Vorteile von GABA

GABA wird häufig vor dem Schlafengehen als Nahrungsergänzung genommen, da es deinem Gehirn hilft, zu relaxen und zu entspannen.

Doch GABA Supplements haben noch viele weitere Vorteile…

gaba-wirkung-vorteile-grafik

1. Lindert Angstzustände

Eine der Hauptfunktionen von GABA ist es, die Erregbarkeit der Nerven zu reduzieren, was mit Angstgefühlen und Angst verbunden sein könnte.

Gamma-Amino-Buttersäure (GABA) hat eine beruhigende Wirkung und wird oft als natürliches Mittel gegen Angstzustände eingesetzt. Tatsächlich sind bestimmte Angststörungen sogar mit einem Mangel an GABA verbunden.

Eine Studie im American Journal of Psychiatry ergab, dass Menschen mit wiederkehrenden Panikattacken, eine beeinträchtigte GABA-Reaktion hatten (4).

Eine weitere Studie des Columbia University College of Physicians and Surgeons‘ Department of Psychiatry zeigte, dass Menschen mit Panikstörungen und Angststörungen eine verringerte Gehirnkonzentrationen von GABA hatten (5).

Zusätzlich zu GABA gibt es viele andere natürliche Heilmittel gegen Angstzustände, wie z.B. Meditation, ätherische Öle oder Baldrianwurzel, ein Kraut, das hilft, das Niveau von GABA zu erhöhen, um die Nervenaktivität zu hemmen.

2. Verbessert den Schlaf

Schlaflosigkeit ist ein Zustand, der durch Schwierigkeiten beim Einschlafen gekennzeichnet ist und schätzungsweise 30 Prozent der Erwachsenen weltweit betrifft (6).

GABA hat eine beruhigende Wirkung und kann helfen, den Schlaf auf natürliche Weise zu fördern, indem es die Erregbarkeit der Nerven reduziert (7).

Eine Studie aus dem Jahr 2015 ergab, dass die Einnahme von GABA den Teilnehmern half, schneller einzuschlafen. Die Zeit bis zum Einschlafen wurde um durchschnittlich fünf Minuten verkürzt (8).

Zusätzlich weisen Personen mit mit Problemen beim Einschlafen tatsächlich einen niedrigeren GABA-Spiegel auf. Eine Studie aus dem Jahr 2008 in der Zeitschrift Sleep ergab, dass Patienten mit Schlaflosigkeit im Vergleich zu einer Kontrollgruppe 30 Prozent niedrigere Werte hatten (9).

Neben der Verwendung von GABA für einen besseren Schlaf, der Aufrechterhaltung eines regelmäßigen Schlafrhytmus, der Begrenzung der Koffeinzufuhr und der Einnahme von Magnesium zur Förderung der GABA-Funktion können alle diese Punkte zusätzlich die Schlafqualität positiv beeinflussen.

3. Hilft bei Depressionen

Neben der Vorbeugung von Angstzuständen und der Regulierung des Schlafes soll der Neurotransmitter GABA auch eine zentrale Rolle bei Depressionen spielen.

Studien haben gezeigt, dass Leute mit depressiven Gefühlszuständen niedrigere Niveaus von GABA aufweisen (10).

Der GABA-Spiegel kann auch nach der Behandlung von Depressionen ansteigen. Eine Studie der Abteilung für Psychiatrie an der Yale University School of Medicine zeigte, dass Patienten, die sich wegen ihrer Depression einer elektrokonvulsiven Therapie unterzogen hatten, nach der Behandlung einen erhöhten GABA-Spiegel aufwiesen (11).

Dank seiner antidepressiven Wirkung kann GABA eine gute Alternative zu herkömmlichen Behandlungen bei Depressionen sein (12, 13).

Andere natürliche Heilmittel gegen Depressionen sind eine Ernährungsumstellung, viel Bewegung und die Sicherstellung, dass du deinen Vitamin-D-Bedarf deckst.

braineffect SLEEP

4. Lindert die Symptome von PMS

Das prämenstruelle Syndrom, kurz PMS, ist eine Gruppe von Symptomen wie Stimmungsschwankungen, Müdigkeit und Nahrungssucht, die bei Frauen zwischen dem Eisprung und dem Beginn der Menstruationsblutung auftreten.

Studien zeigen, dass der GABA-Spiegel durch die Menstruation gestört wird und über den gesamten Menstruationszyklus sinken kann (14).

Dieser Neurotransmitter kann helfen, die Symptome von PMS zu lindern. Zum Beispiel haben einige Studien vorgeschlagen, dass es als natürliches Schmerzmittel wirken könnte, während andere Studien festgestellt haben, dass es Bauchkrämpfe lindern kann (15, 16).

Chasteberry, Vitamin B6 und Magnesium sind weitere natürliche Mittel für PMS, die helfen können, die Hormone auszugleichen und die Symptome bei der Regelblutung zu reduzieren.

5. Reduziert Entzündungen im Körper

Obwohl Entzündungen eine normale Reaktion des Immunsystems als Folge von Krankheiten oder Verletzungen sind, können chronische Entzündungen zu Krankheiten wie Krebs, Herzerkrankungen und sogar Arthritis beitragen.

Einige Forschungen haben ergeben, dass GABA helfen könnte, Entzündungen zu verringern und bei der Behandlung dieser Erkrankungen nützlich sein kann.

Eine Tierstudie von UCLA fand zum Beispiel heraus, dass die Ergänzung bei Mäusen mit GABA das Risiko einer rheumatoiden Arthritis reduziert (17).

Eine weitere Überprüfung im Journal of Neuroinflammation ergab, dass GABA die Aktivität eines Pfades reduzieren könnte, der eine Gelenkentzündung auslöst (18).

Zusätzlich kann eine Ernährung mit entzündungshemmenden Lebensmitteln helfen, Entzündungen im Körper zu reduzieren. Grünes Blattgemüse, Beeren, Lachs und Walnüsse sind allesamt entzündungshemmende Lebensmittel, die zusätzlich zu GABA nützlich sein können.

6. Verbessert die Konzentration bei Aufmerksamkeitsdefiziten

Eine Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung, allgemein bekannt als ADHS, ist eine Erkrankung, die sowohl Kinder als auch Erwachsene betrifft und Symptome wie begrenzte Aufmerksamkeit, Impulsivität und Hyperaktivität verursachen kann.

GABA wird manchmal bei Personen mit einer Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung verwendet, um die Konzentration zu verbessern und die Symptome zu verringern.

Eine Studie der Johns Hopkins University School of Medicine aus dem Jahr 2012 verglich die Konzentrationen von GABA bei Kindern mit und ohne ADHS und fand heraus, dass bei Kinder mit ADHS die Konzentrationen von GABA im Gehirn stark reduziert ist (19).

Eine weitere Studie zeigte, dass niedrigere GABA-Werte mit mehr Impulsivität verbunden waren (20).

Die Einnahme einer GABA-Ergänzung, allein oder in Verbindung mit traditionellen Behandlungen, kann helfen, die Symptome von ADHS auf natürliche Weise zu lindern.

7. Erhöht die Produktion des Wachstumshormons HGH

Das menschliche Wachstumshormon (HGH) ist ein Hormon, das in der Hypophyse produziert wird und besondere Vorteile wie erhöhte Muskelkraft, ein geringeres Risiko für Herzerkrankungen, verbesserte Körperzusammensetzung und stärkere Knochen mit sich bringt.

Ein Mangel an diesem essentiellen Hormon kann zu Symptomen wie verzögerter Pubertät und verlangsamtem Wachstum bei Kindern sowie zu Depressionen, sexueller Dysfunktion, Insulinresistenz und einem erhöhten Risiko für Herzerkrankungen bei Erwachsenen führen.

Studien zeigen, dass eine Supplementierung mit GABA den Wachstumshormon-Spiegel des Human Growth Hormon erhöhen kann. Eine Studie aus dem Jahr 2008 gab 11 Männer entweder drei Gramm GABA oder einem Placebo, gefolgt von Ruhe oder Widerstandstraining. Nach der Supplementierung mit GABA sahen die Teilnehmer einen Anstieg des menschlichen Wachstumshormons um bis zu 400 Prozent (21).

Intervallfasten oder hochintensive Übungen zusammen mit anderen Nahrungsergänzungsmitteln, wie L-Glutamin und L-Arginin, können auch helfen, den Spiegel des Wachstumshormons auf natürliche Weise zu erhöhen.

GABA Risiken und Nebenwirkungen

Die Einnahme von GABA ist für die meisten Menschen unbedenklich und kann ohne Nebenwirkungen eingenommen werden. Einige Personen sollten jedoch möglicherweise die Verwendung von GABA-Nahrungsergänzungsmittel einschränken oder vermeiden.

Wenn du schwanger bist oder stillst, solltest du kein GABA-Ergänzungsmittel einnehmen, da seine Wirkung bei diesen Personen nicht untersucht wurde. Auch wenn du bereits Medikamente gegen Depressionen, Angstzustände oder Schlaflosigkeit einnimmst, solltest du vorher mit deinem Arzt sprechen, bevor du mit der zusätzlichen Supplementierung von GABA beginnst, da GABA die Aktivität dieser Medikamente beeinträchtigen oder verändern könnte.

Einige Leute haben auch berichtet, dass hohe Dosierungen von GABA tatsächlich Angst oder depressive Episoden erhöhen können. Andere Nebenwirkungen sind Hautkribbeln oder Hautrötungen.

GABA Dosierung und Einnahme

Die Dosierungen können je nach Alter, Geschlecht und Gewicht variieren.

Vor Beginn der Nahrungsergänzung mit GABA ist es am besten, mit deinem Arzt zu sprechen und festzustellen, ob es für dich richtig ist und wie viel du einnehmen solltest.

gaba-dosierung-einnahme-grafik

Die typische Dosierung für den allgemeinen Stressabbau liegt bei etwa 750-800 Milligramm täglich, aufgeteilt in drei bis vier Dosen im Laufe des Tages.

Gegen Angst empfehlen einige, zwischen 250 Milligramm und 650 Milligramm dreimal täglich einzunehmen, also insgesamt 750-1.950 Milligramm.

Um die Symptome von ADHS zu reduzieren, ist es am besten, dreimal täglich zwischen 250 Milligramm und 400 Milligramm oder bis zu 1.200 Milligramm insgesamt einzunehmen.

Es ist am besten, mit einer niedrigeren Dosis zu beginnen und sich nach oben zu arbeiten, um sicherzustellen, dass du in der Lage bist, es gut zu vertragen und die Dosierung zu finden, die am besten für dich funktioniert. Wenn du irgendwelche negativen Nebenwirkungen bemerkst, verringere deine Dosierung und ziehe in Betracht, deinen Arzt zu konsultieren, wenn die Symptome anhalten.

GABA Supplements kaufen

gaba-supplement-kaufenReine GABA-Ergänzungen sind rezeptfrei in Apotheken und im Internet erhältlich.

Häufig findet man auch GABA Supplements, die neben γ-Aminobuttersäure auch mit anderen angstreduzierenden Substanzen kombiniert sind.

Gaba Pure ist ein reines Pulver mit 100% Gamma-Aminobuttersäure, ohne Zusätze, Laborgerpüft, Vegan, Premium Qualität und absolut zu empfehlen.

Anstatt ein GABA-Supplement zu nehmen, kannst du auch andere natürliche Nahrungsergänzungsmittel verwenden, die helfen können, die GABA-Aktivität im Gehirn effektiv zu erhöhen.

So hat sich beispielsweise gezeigt, dass die Baldrianwurzel die Freisetzung von GABA aus den Nervenenden im Gehirn erhöht und dann verhindert, dass es wieder in die Nervenzellen zurückgebracht wird. Baldrianwurzel-Nahrungsergänzungsmittel wird oft als natürliches Mittel gegen Angstzustände, Schlaflosigkeit und Menstruationskrämpfe eingesetzt (22).

Magnesium ist ebenfalls für die reibungslose Funktion von GABA wichtig. Schlaflosigkeit und Angstzustände sind zwei häufige Anzeichen für einen Magnesiummangel. Genügend Magnesium über deine Ernährung zu bekommen, entweder durch magnesiumreiche Lebensmittel oder Nahrungsergänzungen, kann helfen, das Niveau von GABA zu erhöhen und diese Nebenwirkungen zu verhindern.

Vitamin B6 katalysiert ebenfalls die Produktion von GABA. Die Deckung des Tagesbearfs an Vitamin B6 durch über die Ernährung könnte dazu beitragen, ein angemessenes Niveau dieses Neurotransmitters zu gewährleisten, um Angst und Schlaflosigkeit zu verhindern (23).

Die Geschichte von GABA

Obwohl Gamma-Amino-Buttersäure erstmals 1883 synthetisiert wurde, war es zunächst nur als pflanzliches und mikrobielles Stoffwechselprodukt bekannt.

Tatsächlich wurde seine Bedeutung erst in den letzten Jahren erkannt. Es wurde erstmals 1910 im Gewebe entdeckt und um 1950 im Gehirn von Säugetieren gefunden, als das Interesse an seiner möglichen Wirkung als Neurotransmitter seinen Höhepunkt erreichte.

Die Forscher glaubten jedoch, dass es die Kriterien für eine Einstufung als Neurotransmitter für einige Zeit nicht erfüllte. Stattdessen glaubten Wissenschaftler, dass es mehr ein Anti-Depressionsmittel als ein echter Neurotransmitter sei.

Erst 1968 fand man den endgültigen Beweis, dass es sich um einen echten Neurotransmitter handelt. In den folgenden Jahrzehnten wurde GABA zum Gegenstand einer umfangreichen Forschung, die versuchte, seine Rolle im Körper zu verstehen (24).

Heute beginnen wir gerade erst, an der Oberfläche zu kratzen, um die potenziellen Auswirkungen dieses lebenswichtigen Neurotransmitters aufzudecken und wie er viele Aspekte der Gesundheit beeinflussen kann, von der Verbesserung des Schlafes bis hin zur Regulierung von Gefühlen wie Angst und Schrecken.

Im Laufe der Forschung haben wir begonnen, mehr darüber zu erfahren, wie wichtig dieser Neurotransmitter sein kann.

Fazit

GABA ist ein hemmender Neurotransmitter, der das Gefühl von Angst und Stress reduziert.

Gamma-Amino-Buttersäure ist vorteilhaft gegen eine Reihe von Erkrankungen und wirkt unterstützend gegen Depressionen, ADHS, Schlaflosigkeit, Angst, Entzündungen und dem prämenstruellem Syndrom. Es kann zudem helfen, den Hormonspiegel des menschlichen Wachstumshormons HGH zu erhöhen.

GABA ist eines der wichtigsten Nahrungsergänzungsmittel für einen besseren Schlaf.

Es ist wichtig für einen gesunden Schlafrhytmus, zur Entspannung vor dem Schlafengehen, für den Abbau von Ängsten und für das allgemeine Wohlbefinden.

Du kannst deine GABA-Aktivität erhöhen, indem du entweder eine reine GABA-Nahrungsergänzung einnimmst oder andere natürliche Heilmittel wie Baldrianwurzel verwendest, um die GABA-Werte im Körper zu erhöhen.

Für die meisten Menschen kann die Nahrungsergänzung ein sicherer und effektiver Weg sein, um eine Vielzahl von Krankheiten zu bekämpfen und besser einzuschlafen.

Ich nehmen jeden Abend 2 Tabletten eines reines GABA-Supplements, um meine Gedanken vor dem Schlafengehen zu beruhigen und meinem Kopf dabei zu helfen, schneller zu entspannen und schneller einzuschlafen.

Steigere deine mentale Performance

Mehr Energie, mehr Fokus und besseren Schlaf. BRAINEFFECT entwickelt qualitativ hochwertige Nahrungsergänzungsmittel zur Steigerung von Konzentration und der mentalen Leistungsfähigkeit.

Produkte ansehen

Hat dir der Artikel gefallen?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...



Hinterlasse ein Kommentar