Melatonin Nebenwirkungen: Welche Risiken gibt es?

Die Beliebtheit des natürlichen Schlafhormons Melatonin, wirft auch die Frage nach möglichen Nebenwirkungen auf. Wie sicher ist die Einnahme von Melatonin? Und gibt es irgendwelche Nebenwirkungen? Das erfährst Du in diesem Artikel.

melatonin-nebenwirkungen

Melatonin ist ein Hormon und Nahrungsergänzungsmittel, das häufig als Schlafmittel verwendet wird.

Obwohl die Einnahme von Melatonin unbedenklich ist, hat die wachsende Beliebtheit einige Bedenken aufgeworfen.

Diese Bedenken sind vor allem auf die mangelnde Erforschung der langfristigen Auswirkungen sowie der weitreichenden Wirkung des Hormons zurückzuführen. Welche Nebenwirkungen hat die Einnahme von Melatonin?

In diesem Artikel schauen wir uns einmal die möglichen Nebenwirkungen von Melatonin-Nahrungsergänzungen an und klären, ob es eventuelle Risiken bei der Einnahme geben kann.

Was ist Melatonin?

gaehnenMelatonin ist ein Neurohormon, das von der Zirbeldrüse im Gehirn produziert wird.

Dein Körper produziert dieses Hormon hauptsächlich nachts, wenn es dunkel wird.

Es bereitet deinen Körper auf den Schlaf vor und wird oft als „Schlafhormon“ bezeichnet.

Nahrungsergänzungen mit Melatonin werden häufig als natürliches Schlafmittel verwendet. Sie helfen beim Einschlafen, verbessern die Schlafqualität und erhöhen die Schlafdauer. Allerdings scheinen sie nicht so wirksam zu sein wie viele andere Schlafmittel (1).

Doch Melatonin hat nich nur Auswirkungen auf deinen Schlaf. Dieses Hormon spielt auch eine Rolle in der körpereigenen antioxidativen Abwehr und hilft bei der Regulierung von Blutdruck, Körpertemperatur und Cortisolspiegel sowie der Sexual- und Immunfunktion (2).

In den meisten europäischen Ländern ist Melatonin verschreibungspflichtig und nur für ältere Erwachsene mit Schlafstörungen zugelassen. Melatonin ist in Deutschland in Form von melatoninhaltigen Lebensmitteln rezeptfrei zu kaufen. Als Arzneimittel ist Melatonin allerdings in Deutschland verschreibungspflichtig und nur mit Rezept in der Apotheke erhältlich.

Zu den rezeptfreien Melatonin Produkten zählt BRAINEFFECT SLEEP. Es enthält 1 mg Melatonin pro Tagesdosis und zusätzlich noch andere Pflanzenstoffe. Damit zählt es zu den diätetischen Lebensmitteln, die ohne Rezept erworben werden können.

Immer mehr Menschen entdecken die Vorteile von Melatonin für einen besseren Schlaf. Daher werden immer wieder Bedenken über mögliche Nebenwirkungen von Melatonin geäußert. Ob die Einnahme von Melatonin sicher ist und ob es mögliche Nebenwirkungen gibt, klären wir in diesem Blogpost.

Zusammenfassung

Melatonin ist ein Hormon, das vom Gehirn produziert wird, wenn es dunkel wird. Es bereitet deinen Körper auf den Schlaf vor und wird oft als natürliches Nahrungsergänzungsmittel für einen besseren Schlaf verwendet.

Hat Melatonin irgendwelche Nebenwirkungen?

nebenwirkungen-bei-melatoninEs gibt einige Studien, die die Sicherheit und Nebenwirkungen von Melatonin untersucht haben.

In diesen Studien wurden keine ernsten Nebenwirkungen bei der Einnahme von Melatonin festgestellt. Es scheint auch keine Abhängigkeits- oder Entzugserscheinungen zu verursachen (3, 4).

Dennoch befürchten einige Mediziner, dass eine längere Einnahme von Melatonin-Supplements die natürliche Produktion von Melatonin im Körper reduzieren könnten. Kurzfristige Studien deuten aber darauf hin, dass solche Effekte nicht auftreten und Melatonin auch über einen längeren Zeitraum täglich vor dem Schlafen gehen eingenommen werden kann (5).

Mehrere Studien berichten als Nebenwirkungen von Melatonin allgemeine Symptome wie Schwindel, Kopfschmerzen, Übelkeit oder Unruhe. Diese waren jedoch in den Behandlungs- und Placebogruppen gleichermaßen verbreitet und konnten daher nicht allein auf Melatonin zurückgeführt werden.

Melatonin-Nahrungsergänzungen gelten in der Regel als sicher, auch wenn sie in sehr hohen Dosen eingenommen werden. Allerdings sind mehr Studien über seine langfristige Sicherheit erforderlich, insbesondere bei Kindern (6).

Einige leichte Nebenwirkungen und Wechselwirkungen werden in den folgenden Kapiteln besprochen.

Zusammenfassung

Nahrungsergänzungen mit Melatonin gelten als sicher und keine Studie hat bisher ernsthafte Nebenwirkungen gefunden. Dennoch ist mehr Forschung erforderlich, um die langfristigen Auswirkungen zu bewerten. Ich persönliche nehme Melatonin bereits seit über einen Jahr täglich und habe keine Nebenwirkungen feststellen können.

(HINWEIS: Möchtest du deine Einschlafzeit verkürzen und deine Schlafqualität ganz einfach optimieren? SLEEP von BRAINEFFECT ist deine intelligente Einschlafhilfe mit Melatonin. Reduziert die Einschlafzeit & sorgt damit für erholsamen Schlaf. Hier erfährst du mehr!)

braineffect SLEEP

Melatonin bei Kindern

melatonin-kinderManche Eltern geben ihren Kindern Melatonin, wenn sie Probleme beim Einschlafen haben.

Allerdings hat zum Beispiel die amerikanische Food and Drug Administration weder die Verwendung von Melatonin bei Kindern genehmigt noch ihre Sicherheit bei der Einnahme bewertet.

In den meisten europäischen Ländern sind Melatoninpräparate mit mehr als 5mg ein rezeptpflichtiges Medikament (Produkte unter 5mg gelten als melatoninhaltiges Lebensmitteln und sind rezeptfrei zu kaufen). Eine norwegische Studie ergab jedoch, dass die unzulässige Verwendung von Melatonin bei Kindern zunimmt.

Obwohl es keinen besonderen Grund zur Besorgnis gibt, zögern viele Experten, diese Ergänzung für Kinder mit Schlafstörungen zu empfehlen.

Diese Zurückhaltung resultiert zum Teil aus den weitreichenden Auswirkungen, die nicht vollständig untersucht wurden. Kinder gelten als eine sensible Gruppe, da sie noch wachsen und sich entwickeln.

Langzeitstudien sind notwendig, bevor Melatonin mit absoluter Sicherheit bei Kindern eingesetzt werden kann (7).

Zusammenfassung

Während Eltern ihren Kindern gelegentlich Melatonin-Ergänzungen geben, empfehlen die meisten Gesundheitsexperten die Anwendung in dieser Altersgruppe nicht. Wenn Kinder von Schlafstörungen betroffen sind, gibt es viele andere Tipps für einen besseren Schlaf.

Tagesschläfrigkeit und Melatonin

Als Schlafmittel sollten Melatonin-Nahrungsergänzungen abends eingenommen werden.

Wenn sie zu anderen Tageszeiten eingenommen werden, können sie unerwünschte Schläfrigkeit verursachen. Die Müdigkeit ist technisch gesehen keine Nebenwirkung von Melatonin, sondern die beabsichtigte Wirkung.

Schläfrigkeit kann jedoch bei Menschen auftreten, die eine geringe Melatonin-Clearance-Rate haben. Die Clearance Rate bestimmt, wie schnell ein bestimmter Stoff oder Medikament von deinem Körper abgebaut wird. Eine beeinträchtigte Clearance-Rate verlängert die Zeit, in der der Melatoninspiegel nach der Einnahme hoch bleibt.

Bei den meisten gesunden Erwachsenen ist das kein Problem. Doch vor allem bei älteren Menschen und bei Kindern wurde von einer verringerten Abbaurate von Melatonin berichtet. Es ist jedoch nicht bekannt, ob dies auch noch Auswirkungen auf den Melatoninspiegel am Morgen nach der Einnahme von melatoninhaltigen Nahrungsergänzungsmitteln hat.

Doch selbst wenn Melatonin-Supplements während des Tages eingenommen werden, scheinen sie den Fokus und die Konzentration nicht zu beeinträchtigen.

Studien an gesunden Menschen, denen bis zu 100 mg Melatonin gespritzt oder 5 mg oral verabreicht wurden, zeigten keine negativen Auswirkungen auf die Reaktionszeit, Aufmerksamkeit, Konzentration oder der Fahrleistung im Vergleich zur Placebo-Gruppe (8, 9).

Zusammenfassung

Melatonin sollte am besten nur vor dem Schlafen eingenommen werden, da es müde macht. Melatonin-Nahrungsergänzungen können Müdigkeit und Schläfrigkeit verursachen, wenn sie während des Tages genommen werden.

Nebenwirkungen mit anderen Medikamenten

Several other concerns have been raised, but most have not been thoroughly researched.

  • Wechselwirkung mit Schlaftabletten: Eine Studie ergab, dass die Einnahme des Schlafmittels Zolpidem zusammen mit Melatonin die negativen Auswirkungen von Zolpidem auf das Gedächtnis und die Muskelleistung verschlimmerte (10).
  • Verringerte Körpertemperatur: Melatonin verursacht einen leichten Rückgang der Körpertemperatur. Dies ist zwar im Allgemeinen kein Problem, könnte aber bei Menschen, die schnell frieren und denen es oft kalt ist, einen kleinen Unterschied machen (11).
  • Blutverdünnung: Melatonin kann auch die Blutgerinnung reduzieren. Daher solltest du mit deinem Arzt sprechen, bevor du hohe Dosen Melatonin (mehr als 5mg) mit Blutverdünnern einnimmst (12).

Zusammenfassung

Melatonin kann bestimmte Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten wie Schlaftabletten hervorrufen. In hohen Dosen kann Melatonin die Blutgerinnung reduzieren und sollte nicht mit Blutverdünnern zusammen eingenommen werden. Spreche unbedingt mit deinem Arzt, wenn du Melatonin nehmen willst und Nebenwirkungen mit anderen Medikamenten ausschließen willst.

Richtige Einnahme von Melatonin

Um den Schlaf zu erleichtern, reicht die Standarddosis von 1 bis 10 Milligramm pro Tag.

Da nicht alle Melatonin-Ergänzungen gleich sind, beachte unbedingt die Anweisungen auf dem Etikett.

Die Qualität von rezeptfreien Nahrungsergänzungsmitteln wird nicht vom Gesundheitsamt reguliert. Es gibt viele melatoninhaltige Nahrungsergänzungen, die rezeptfrei im Internet zu bestellen sind. Wähle Marken, die eine hohe Qualität aufweisen und nach festgelegten Qualitätsstandards produzieren. Ich persönliche nehme SLEEP von braineffect und kann dieses Melatonin Produkt nur jedem empfehlen.

Da Melatonin in die Muttermilch übertragen wird, sollten stillende Mütter bedenken, dass es bei Säuglingen zu übermäßiger Tagesmüdigkeit führen kann (13).

Zusammenfassung

Die übliche Dosierung von Melatonin reicht von 1-10 mg pro Tag. Da jedes Produkt unterschiedlich ist, folge den Verzehrempfehlungen auf dem Etikett. Eltern sollten Melatonin ihren Kindern erst geben, wenn sie vorher mit ihrem Arzt gesprochen haben – ebenso stillende Mütter.

Melatonin natürlich steigern

Glücklicherweise kannst du deinen Melatoninspiegel natürlich erhöhen.

Dimmen einfach ein paar Stunden vor dem Schlafengehen alle Lichter und vermeide es, fernzusehen und deinen Computer oder Smartphone zu benutzen.

Zu viel künstliches Licht kann die Produktion von Melatonin im Gehirn reduzieren, was das Einschlafen erschwert (14).

(HINWEIS: Möchtest du deine Einschlafzeit verkürzen und deine Schlafqualität ganz einfach optimieren? SLEEP von BRAINEFFECT ist deine intelligente Einschlafhilfe mit Melatonin. Reduziert die Einschlafzeit & sorgt damit für erholsamen Schlaf. Hier erfährst du mehr!)

braineffect SLEEP

Du kannst auch deinen natürlichen Schlaf-Wach-Rhythmus stärken, indem du dich tagsüber (besonders am Morgen) viel Tageslicht aussetzt (15).

Andere Faktoren, die mit niedrigeren Melatoninwerten in Verbindung gebracht wurden, sind Stress und Schichtarbeit.

Zusammenfassung

Du kannst deine Melatoninproduktion auf natürliche Weise steigern, indem du zu regelmäßigen Zeiten ins Bett gehst und am späten Abend vor dem Schlafen gehen künstliches Licht vermeidest.

Fazit

Um die Frage aus dem Titel zu beantworten: Nein, Melatonin hat keine ernsten Nebenwirkungen. Sogar bei sehr hoher Dosierung treten keine nennenswerten Nebenwirkungen auf.

Die meisten Experten sind sich jedoch einig, dass mehr Forschung über die langfristige Sicherheit erforderlich ist.

So sollten empfindliche Personen, wie Kinder und schwangere oder stillende Frauen, vor der Einnahme ihren Arzt konsultieren.

Dennoch hat Melatonin ein ausgezeichnetes Sicherheitsprofil und scheint ein wirksames Schlafmittel zu sein. Wenn du oft schlecht schläfst oder Probleme beim Einschlafen hast, kann es sich lohnen, vor dem Schlafen gehen Melatonin zu versuchen.

Steigere deine mentale Performance

Mehr Energie, mehr Fokus und besseren Schlaf. BRAINEFFECT entwickelt qualitativ hochwertige Nahrungsergänzungsmittel zur Steigerung von Konzentration und der mentalen Leistungsfähigkeit.

Produkte ansehen

Hat dir der Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...



Hinterlasse ein Kommentar