Kurkuma: Das nächste Wundermittel?

Alternative Heilmethoden werden immer beliebter bei Anwendern – so auch Kurkuma. Erfahre hier, was es mit dem Gewürz auf sich hat und welche positiven Effekte du davon erwarten kannst.

kurkuma-wundermittel

Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst, von Experten geprüft und durch aktuelle Studien belegt.

Eigentlich ist Kurkuma als leckeres Gewürz der orientalischen Küche bekannt und legt besonders in Curry eine super Performance hin.

Doch seit geraumer Zeit wurde Kurkuma auch für andere Zwecke verwendet und bei gesundheitlichen Beschwerden von Anwendern eingesetzt. Kurkuma ist mittlerweile auch in abgewandelter Form als Nahrungsergänzungsmittel in verschiedenen Variationen erhältlich, sodass für jeden etwas dabei ist.

Doch was bewirkt Gelbwurz, wie Kurkuma auch genannt wird, eigentlich und welche Art von Beschwerden lassen sich mit dem Wunderpulver wirklich lindern?

Darauf möchten wir in diesem Artikel genauer eingehen und dir zeigen, wie und wo Kurkuma seine Wirkung am besten entfalten und das leckere Gewürz zu einem verbesserten Wohlbefinden beitragen kann.

Was ist Kurkuma überhaupt?

Wie schon beschrieben ist Kurkuma eigentlich ein indisches Gewürz, welches hauptsächlich zum Kochen von Curry oder ähnlichen Speisen verwendet wird und diesen schließlich die satte gelbe Farbe verleiht.

Bekannt ist Kurkuma auch unter dem Namen „goldenes Gewürz“ oder „indischer Safran“, welches aus der Curcuma longa Pflanze gewonnen wird und vermehrt in den südostasiatischen Ländern vorkommt.

Das Pulver wird aus der Wurzel des Gewächses extrahiert, den sogenannten Rhizomen. In diesen Ländern wird es bereits seit mehreren tausend Jahren zu medizinischen Zwecken verwendet, hauptsächlich in der ayurvedischen Heilpraxis.

(HINWEIS: Du möchtest eine ketogene Ernährung beginnen? Downloade die kostenlose Ketogene Lebensmittel Liste als PDF, damit du einen kompletten Überblick über alle Nahrungsmittel hast, die du essen kannst und welche du unbedingt vermeiden musst, um in Ketose zu kommen. Hier erfährst du mehr!)

Ketogene Lebensmittel Liste PDF

Die gelbliche Farbe erhält das indische Superfood aufgrund des in der Wurzel enthaltenen Farbstoffes Curcumin, welches schlussendlich auch verantwortlich für die gesundheitliche Wirkung des Kurkuma-Gewächses ist.

Welche Wirkung wird Kurkuma zugeschrieben?

Hauptsächlich kommt Kurkuma bei Verdauungsbeschwerden zum Einsatz und stellt eine pflanzliche Alternative zu synthetischen Medikamenten dar, die bereits in vielen Studien auf ihre Wirksamkeit getestet wurde.

Bei Blähungen und Völlegefühl können Anwender von der verdauungsfördernden Wirkung profitieren und diese Symptome verhindern. Auch die entzündungshemmende Wirkung der Kurkuma-Wunderknolle hat allgemein eine wohltuende Wirkung auf die Verdauung.

In Studien wurde bereits mehrfach nachgewiesen, dass der Farbstoff Curcumin die Leber dazu anregt, mehr Gallen- und Magensäure zu produzieren, was sich wiederum positiv auf das Völlegefühl auswirkt und dieses effektiv verhindern kann.

Wer vermehrt unter Verdauungsstörungen leidet, kann neben der Einnahme von Probiotika zur Aufrechterhaltung der Darmgesundheit auch Kurkuma in den Alltag integrieren und von den wundersamen Effekten profitieren.

Eine weitere Studie konnte die Wirkung von Curcumin bei Alzheimer belegen, welches schließlich den Demenzeffekten dieser Krankheit entgegenwirken kann. Darüber hinaus wurde ebenfalls eine Regulierung des Cholesterinspiegels durch den Farbstoff nachgewiesen, welcher besonders bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen von Bedeutung ist.

Außerdem soll der Wirkstoff Studien zufolge auch das Krebsrisiko senken.

(P.S.: Sichere dir jetzt die kostenlose Keto-Food Liste, bevor du mit deiner ketogenen Ernährung startest! Downloade jetzt das Gratis PDF mit allen wichtigen Ketogenen Lebensmitteln, damit du einen kompletten Überblick über alle Nahrungsmittel hast, die du essen kannst und welche du unbedingt vermeiden musst, um in Ketose zu kommen. Hier erfährst du mehr!)

Ketogene Lebensmittel Liste PDF

Wie nehme ich Curcumin ein?

Die Einnahme kann mittlerweile in Form eines Pulvers oder Kapseln erfolgen.

Am Bekanntesten ist die Anwendung als goldene Milch, jedoch solltest du das Wundermittel im Idealfall mit schwarzem Pfeffer (Piperin) einnehmen. Dadurch erhöht sich die Chance der Aufnahme durch den Körper gleich um das 20-Fache. Auch die Einnahme zusammen mit Fetten ist von Vorteil, da der Wirkstoff nicht wasserlöslich ist und dem Körper die Aufnahme somit schwerer macht.

Hinsichtlich der Dosierung sollten Anwender sich zunächst von ihrem Arzt oder Apotheker beraten lassen, um eine Überdosierung und damit Nebenwirkungen zu vermeiden.

Brainperform Keto Starter Kit

Hat dir der Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...



Hinterlasse ein Kommentar