Körper entsäuern: Welche natürlichen Methoden helfen

Der Körper sollte regelmäßig entsäuert werden, um den Säure-Basen-Haushalt im Gleichgewicht zu halten. Erfahre hier, was bei einer Übersäuerung des Körpers passiert und wie du dem entgegenwirken kannst.

koerper-entsaeuern-tipps

Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst, von Experten geprüft und durch aktuelle Studien belegt.

Gerät der Säure-Basen-Haushalt aus dem Gleichgewicht spricht man von einer Übersäuerung des Körpers.

Häufig ist dies eine Ursache von Stress, Bewegungsmangel oder einer ungesunden Ernährung.

Um deinen Säure-Basen-Haushalt wieder in eine Balance zu bringen, kannst du entweder zu basischen Lebensmitteln oder aber verschiedenen Hausmittel greifen, die die überschüssigen Säuren neutralisieren.

Aber was bedeutet es überhaupt, den Körper zu entsäuern und warum ist das so wichtig? Welche Vorteile habe ich von einer Entsäuerung?

In diesem Artikel gehen wir auf die verschiedenen Methoden ein und zeigen dir genau, welche Lebens- und Hausmittel dabei helfen können, den Körper auf natürliche Weise ganz ohne Medikamente zu entsäuern.

Außerdem erfährst du, was es mit dem Säure-Basen-Haushalt überhaupt auf sich hat, und welche Symptome bei einer Übersäuerung des Körper eintreten.

Wie kommt es zu einer Übersäuerung des Körpers?

Wenn von einer Übersäuerung gesprochen wird, befinden sich zu viele Säuren und zu wenig Basen in deinem Körper. Der Säure-Basen-Haushalt befindet sich also nicht mehr in einer gesunden Balance.

Die überschüssigen Säuren werden auch als sogenannte „eingelagerten Schlacken” bezeichnet. Diese Schlacken werden vom Körper nicht mehr ausgeschieden und lagern sich ganz bequem an anderen Stellen ein, wie beispielsweise dem Bindegewebe, den Knochen oder Muskeln und in den Zellen. Das kann in Folge schon mal zu Cellulite oder unschönen Veränderungen der Haut führen.

Daran Schuld ist häufig eine ungesunde Ernährung, Alkohol, Kaffee und Nikotin sowie eine zu eiweißhaltige Ernährung. Auch Stress und innere Unruhe können eine Übersäuerung begünstigen.

Warum sollte man seinen Körper entsäuern?

Leidest du an einer Übersäuerung, treten häufig verschiedene Symptome wie

  • Kopfschmerzen
  • Müdigkeit
  • Muskel- und Gelenkbeschwerden
  • schlaffes Bindegewebe
  • Unruhe oder
  • Reizbarkeit

auf. Eine basische Ernährung sorgt für ein gesteigertes Wohlbefinden und dafür, dass du diese Beschwerden lindern kannst. Vor allem, wenn du an Erkrankungen wie Gicht oder Rheuma leidest, solltest du deinen Säure-Basen-Haushalt unbedingt in den Griff bekommen, denn diese Krankheiten resultieren vor allem aus einer Übersäuerung des Körpers.

Wenn du bereits eine solche Erkrankung hast, kannst du durch solche Entschlackungskuren deinen Körper beim Entgiften unterstützen, aber auch effektiv der Entstehung vorbeugen.

Wie kann ich meinen Körper entsäuern?

Ziel einer Entsäuerung ist es, die Säuren mithilfe von Basen aus dem Körper zu schwemmen und diese zu neutralisieren.

Dazu können beispielsweise basische Lebensmittel beitragen, aber auch Hausmittel wie Apfelessig oder Natron können dabei helfen, den Körper zu entsäuern.

(EMPFEHLUNG:: Hochwertige und vegane CBD-Öle und Liquids für mentalen Focus, mehr Konzentration und optimale Erholung. Bei CBDkaufen.com bekommst du CBD Öl Tropfen aus ökologischem Anbau und ohne Zusatz von Farbstoffen, Konservierungsmitteln oder künstlichen Aromen. Hier erfährst du mehr!)

Es gibt grundsätzlich drei verschiedene und vor allem natürliche Methoden, um den Körper einer Entsäuerung zu unterziehen: mit Lebensmitteln, Hausmitteln oder Sport.

Im folgenden gehen wir jedoch nur auf die Ernährungskomponente ein. Du solltest aber auf jeden Fall auch Stress, Unruhe und die Einnahme von unnötigen Medikamenten vermeiden.

Körper mit Lebensmitteln entsäuern

Möchtest du deinen Körper mit Lebensmitteln entsäuern, kannst du dich einem Basenfasten unterziehen. Das bedeutet, dass du nur auf basische Lebensmittel zurückgreifst, die dein Körper im Endeffekt zu Basen verstoffwechselt und die Säure so neutralisiert.

Zu den basischen Lebensmitteln zählen vor allem:

  • Gemüse wie Sellerie, Karotten, Fenchel, Mangold, Spinat, Kohl
  • Kartoffeln
  • Obst
  • Kräuter wie Brennnessel, Melisse, Löwenzahn
  • Pilze
  • Samen und Sprossen

Wichtig ist auch das Trinken von mindestens 2 bis 3 Liter Wasser täglich, die Kräuter lassen sich wunderbar zu einem ungesüßten Tee verarbeiten. Grundsätzlich solltest du in dieser Zeit auf eine eiweißreiche Ernährung verzichten und Fleisch, Fisch, Eier und Quark aus deinem Ernährungsplan streichen.

Körper mit Hausmitteln entsäuern

Auch verschiedene Hausmittel können deinen Körper auf natürliche Weise bei der Entsäuerung unterstützen. Diese helfen in erster Linie, den pH-Wert im Körper wieder auszugleichen. Zu den effektivsten Hausmitteln gehören:

  • Apfelessig
  • Entschlackungstee
  • Natron
  • Heilerde
  • Basenpulver und Schüssler Salze

Das Trinken von Apfelessig kann zwar eine Herausforderung sein, alternativ aber auch unter Lebensmittel gemischt oder mit einem Glas Wasser eingenommen werden.

Das Pulver und die Schüssler Salze sind zwar keine Hausmittel im direkten Sinn, können jedoch trotzdem deinen Körper bei der Entschlackungskur auf natürliche Art unterstützen. Sie liefern dem Körper wichtige Mineralstoffe wie beispielsweise Magnesium, Kalium und Kalzium.

Auch basische Badesalze können deine Kur positiv beeinflussen.

Welche Nebenwirkungen können bei einer Entsäuerung eintreten?

Grundsätzlich gilt: Die Art und Schwere der Nebenwirkungen hängen zum einen von der Person und zum anderen natürlich von der Schwere der Übersäuerung ab.

Zu Anfang kann es passieren, dass sich dein Hautbild verschlechtert vor allem aber werden dein Darm und die Niere belastet, da die schädlichen Stoffe darüber ausgeschieden werden.
Wie lange und wie oft sollte ich meinen Körper entsäuern?

Auch die Dauer der Entgiftung ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Grundsätzlich empfehlen wir aber, das Basenfasten mindestens 7 bis 14 Tage durchzuziehen, damit dein Körper sich vollständig der schädlichen Substanzen entledigen kann. Je schlimmer die Übersäuerung ist, desto länger dauert es natürlich.

(AUFGEPASST:: Hochwertige und vegane CBD-Öle und Liquids für mentalen Focus, mehr Konzentration und optimale Erholung. Bei CBDkaufen.com bekommst du CBD Öl Tropfen aus ökologischem Anbau und ohne Zusatz von Farbstoffen, Konservierungsmitteln oder künstlichen Aromen. Hier erfährst du mehr!)

Laut dem Ernährungsexperten Daniel Goldmann von Medmeister.de solltest du unbedingt auch in Zukunft darauf achten, das Gleichgewicht zwischen säurehaltigen und basischen Lebensmitteln zu bewahren, um einer erneuten Übersäuerung entgegenzuwirken. Dies kann nur mit einer langfristigen Ernährungsumstellung erreicht werden.

Fazit

Wenn du dich erfolgreich einer Basenkur unterziehst, wirst du dich auf jeden Fall fitter und vitaler fühlen und wahrscheinlich sogar an Gewicht verlieren.

Durch das Vermeiden von Zucker und fettfreien Lebensmitteln in Kombination mit mehr Bewegung kannst du durchaus abnehmen.

Nichtsdestotrotz ist der Körper wieder frei von schädlichen Substanzen und wird es dir definitiv danken, egal in welcher Art und Weise.

Steigere deine mentale Performance

Mehr Energie, mehr Fokus und besseren Schlaf. BRAINEFFECT entwickelt qualitativ hochwertige Nahrungsergänzungsmittel zur Steigerung von Konzentration und der mentalen Leistungsfähigkeit.

Produkte ansehen

Hat dir der Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...



Hinterlasse ein Kommentar