Wie eine Ketogene Diät deinen Sexualtrieb wirklich beeinflusst

Wie wirkt sich eine ketogene Ernährung auf die Libido und den Sexualtrieb aus? Kann man Errektionsprobleme durch die ketogene Diät bekommen? Oder wird der Sex besser? Wir verraten dir, wie sich Keto wirklich auf dein Sexleben auswirkt.

keto-und-sex

Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst, von Experten geprüft und durch aktuelle Studien belegt.

Heute ist nicht der Tag, um schüchtern zu sein.

Heute werden wir die eigentliche Frage beantworten, die du über eine ketogene Ernährung hast:

„Wie ist mein Sexleben bei einer ketogenen Ernährung?“

Egal ob du diese Frage vor kurzem erst gegoogelt hast oder du bereits selbst Erfahrungen mit deinem Sexleben nach der Umstellung auf eine ketogene Diät gemacht hast. Du bist vermutlich neugierig darüber, wie die Umstellung deiner Ernährung von Kohlenhydraten zu Fett dein sexuelles Verlangen verändert.

Wird eine ketogene Ernährung dazu führen, dass dein Sexualtrieb nachlässt, oder ist es das ultimative Geheimnis für ein besseres Sexleben?

Zuerst solltest du verstehen, wie eine erhöhte Fettaufnahme einen Unterschied in deinem Sexualtrieb ausmacht.

Fettaufnahme und Sexualhormone

Die meisten Menschen sind überrascht zu erfahren, dass es sogar einen Zusammenhang zwischen der Aufnahme von Nahrungsfett und Sexualhormonen gibt.

Nicht nur das, die Verbindung ist viel stärker, als die meisten Menschen glauben.

Fettreiche Diäten führen zu einem Anstieg des Östrogens

Eine kleine Studie fand heraus, dass Frauen, die eine fettarme Ernährung aßen, einen signifikanten Rückgang des Östrogenspiegels hatten, während fettreiche Diäten genau das Gegenteil bewirkten (1).

Dies ist besonders wichtig für Frauen kurz vor der Menopause (Aufhören der Monatsblutungen), da der Östrogenspiegel bereits in dieser Zeit absinkt.

Ein niedriger Spiegel dieses wichtigen weiblichen Hormons kann zu einem niedrigen Sexualtrieb und anderen unerwünschten Symptomen wie vaginale Trockenheit und Störungen im Schlaf und in der Stimmung führen (2).

Diese Begleiterscheinungen einer low-fat Ernährung sind definitiv nicht hilfreich für deine Libido.

Eine weitere ähnliche, kleine Studie ergab ebenfalls, dass fettarme Diäten zu einem Rückgang von zwei weiteren wichtigen weiblichen Sexualhormonen führen, wie wir als nächstes diskutieren werden.

Fettarme Diäten führen zu einem Rückgang von Estradiol

Auch bei Frauen in den Wechseljahren kommt es zu einem weiteren deutlichen Rückgang der Hormone, diesmal an Estradiol und Testosteron.

Während die Hauptaufgabe von Estradiol darin besteht, die weiblichen Sexualhormone zu entwickeln, spielt es auch eine Schlüsselrolle bei der Fettverteilung im weiblichen Körper und dem sexuellen Verlangen, zwei Dinge, von denen jede Frau, unabhängig von ihrem Alter, betroffen sein kann (3).

Was Testosteron betrifft, so gilt es zwar eher als männliches Hormon, ist aber bei Frauen genauso wichtig.

Testosteron hilft nicht nur dem Körper einer Frau, Östrogen zu produzieren, sondern es beeinflusst auch stark ihre Libido, unter anderem durch Funktionen wie das Halten der Muskelmasse (4).

Während du älter wirst, gibt es bei Frauen einen natürliche Abfall in diesen zwei wichtigen Geschlechtshormonen (Estradiol und Testosteron), also solltest du diesen Prozess nicht zusätzlich befeuern, indem du dich fettarm ernährst.

Der Rückgang der Testosteronproduktion betrifft aber nicht nur Frauen.

Mehr Fett erhöht den Testosteronspiegel bei Männern

Bei Männern führt ein Rückgang der Testosteronprodukton zu niedrigem Sexualtrieb und erektiler Dysfunktion, plus einen Rückgang der Energieniveaus, der Muskelmasse und eines verstärkten Haarausfalls.

Ein niedriger Testosteronspiegel kann auch dazu führen, dass Männer speziell in ihrem Brustbereich an Gewicht zunehmen, was zu Gynäkomastie oder „Männerbrüsten“ führen kann.

Eine relativ kleine Studie ergab, dass männliche Teilnehmer, wenn sie eine fettreichere, ketogene Ernährung aßen (mindestens 40% ihrer Kalorien aus Fett), höhere Mengen an Testosteron und freiem Testosteron hatten.

Doch genau das Gegenteil war der Fall, als die Teilnehmer wieder auf Fett verzichteten und eine fettarme Ernährung einnahmen (5).

Eine Studie bestätigte, dass fettarme Diäten den Testosteronspiegel um bis zu 12% senken könnten, während eine andere Studie ergab, dass eine fettreiche Keto-Diät den Testosteronspiegel um 13% erhöhen kann (6, 7).

Nun, da wir gesehen haben, dass fettarme Diäten einen Tribut an deine Sexualhormone und deine Libido fordern, ist es wichtig, eine weitere Verbindung von Nahrungsfett hier zu verstehen: Die Art von Fett, die du isst, macht einen entscheidenden Unterschied.

Schädliche Transfette reduzieren den Sexualtrieb

Während einfache und mehrfach ungesättigte Fettsäuren deinen Sexualtrieb verbessern können, wirkt das schädliche Transfett, das in frittierten Lebensmitteln enthalten ist, nicht zu deinen Gunsten.

Und dieser negative Einfluss von Transfetten auf das sexuelle Verlangen zeigt sich sowohl bei Männern als auch bei Frauen (8).

Bei Männern können Transfette zu einer gestörten Spermienproduktion führen. Frauen können Probleme mit der Schwangerschaft haben, wann immer es eine Zunahme der Transfettaufnahme gibt.

Die Botschaft ist hier klar: Vermeide schädliches Transfett und bleibe bei den gesunden Fetten wie einfach gesättigte und mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Dein Sexualtrieb wird dir dafür danken.

Da also Nahrungsfett deine Libido beeinflussen kann, ist der logische nächste Schritt, zu verstehen, wie das Körperfett, das du jeden Tag mit dir herumträgst, ebenfalls deine Lust auf Sex beeinflusst.

sex-bei-ketogener-diaet

Fettabbau und hormonelle Veränderungen

Eine fettreiche Ernährung (in Kombination mit vielen Kohlenhydrate) führt häufig zu einer erhöhten Gewichtsabnahme, aber wusstest du, dass eine Gewichtsabnahme im Allgemeinen auch zu einer Steigerung deines Sexualtriebs führen kann?

In einer Studie mit über 275 übergewichtigen postmenopausalen Frauen entdeckten die Forscher, dass ein durschnittlicher Gewichtsverlust von 17 Pfund zu einer Abnahme des freien Estradiol und des freien Testosterons führte (9).

Ich erwähnte bereits, dass niedrigere Niveaus von Estradiol und Testosteron zu einem niedrigen Sexualtrieb führen.

Warum ist es also gut, dass Forscher einen Rückgang bei beiden festgestellt haben?

(HINWEIS: Du möchtest eine ketogene Ernährung beginnen? Downloade die kostenlose Ketogene Lebensmittel Liste als PDF, damit du einen kompletten Überblick über alle Nahrungsmittel hast, die du essen kannst und welche du unbedingt vermeiden musst, um in Ketose zu kommen. Hier erfährst du mehr!)

Ketogene Lebensmittel Liste PDF

Der Unterschied besteht darin, dass das zusätzliche Gepäck, Übergewicht oder Fettleibigkeit zu haben, die Produktion von zu viel dieser Hormone verursacht, was die gleiche Wirkung haben kann wie zu wenig davon: ein geringer Sexualtrieb.

In diesem Fall half das Abnehmen diesen Frauen, ihre Hormone wieder auf ein normales Niveau zu bringen.

Der Schlüssel liegt darin, ein Gleichgewicht zu finden, bei dem dein Körper genau die richtige Menge an Hormonen produziert.

Glücklicherweise kann eine ketogene Ernährung helfen, genau das zu tun.

Es gibt auch einen weiteren zusätzlichen Nutzen zur Gewichtsabnahme, der deinem Sexualtrieb helfen kann.

Verbessere dein Selbstvertrauen und deinen Sexualtrieb gleichzeitig

Natürlich beeinflusst das zusätzliche Gewicht, das du mit dir herumschleppst, deine Hormone. Doch es wirkt sich vermutlich noch viel stärker auf dein Selbstvertrauen aus.

Und wenn dein Selbstvertrauen niedrig ist, kannst du fast wetten, dass dein Sexualtrieb auch darunter leidet.

Wenn du gut aussiehst, fühlst du dich auch gut. Wenn deine Kleidung etwas zu eng sitzt, als du es dir wünschst, kann dies Auswirkungen darauf haben, wie du dich sowohl innerlich als auch äußerlich fühlst.

Studien haben gezeigt, dass diese exakten Situationen zu Unsicherheiten führen, besonders wenn sie im Schlafzimmer auftauchen, was die Wahrscheinlichkeit verringert, dass du in der Stimmung bist, dich nackt zu zeigen (10).

Forscher aus einer anderen Studie fanden heraus, dass Männer mit einer Taillengröße von 40 oder mehr, häufiger eine Erektionsstörung hatten (11).

Doch die gute Nachricht: Eine Ernährung mit viel (gesunden) Fetten, mäßiger Protein- und niedriger Kohlenhydrataufnahme wie eine ketogene Diät kann dir helfen, all diese Probleme gleichzeitig anzugehen.

Mit einer ketogenen Ernährung kannst du das natürliche Gleichgewicht deiner Hormone verbessern, Gewicht verlieren und deinen Sexualtrieb steigern. Das wird definitiv dein Selbstvertrauen erhöhen – nicht nur im Schlafzimmer.

Abgesehen von deinen Bemühungen der Gewichtsabnahme und einer höheren Fettaufnahme durch die ketogene Diät, gibt es noch ein paar weitere Gründe, warum deine Libido niedrig sein könnte.

3 weitere Gründe für einen niedrigen Sexualtrieb

Falls du bereits gesunde Fette zu deiner Ernährung hinzugefügt hast und du es geschafft hast, ein paar Kilos zu verlieren, aber immer noch kein gesteigertes sexuelles Verlangen verspürst, könnte eines dieser Probleme schuld sein:

1. Du bist immer noch dabei, in Ketose überzugehen

Wenn du bereits mit dem Übergang zu einer ketogenen Ernährung begonnen hast, wirst du dich vielleicht momentan nicht besonders wohl fühlen.

Wenn dein Körper von Kohlenhydraten und Glukose für die Energieversorgung zu Fett und Ketonen wechselt, kann es zu unerwünschten und unangenehmen Symptomen kommen.

Am auffälligsten sind dabei die Symptome der sogenannten Keto-Grippe, aber für einige Personen kann dieser Übergang auch der Grund für eine niedrigere Libido sein.

Einer der Gründe, warum dein Sexualtrieb während dieser Zeit gering sein kann, ist einfach, weil der Übergang deine Energie und Stimmung beeinflussen kann.

Wenn deine Energie und Stimmung nachlassen, wirst du keine Lust mehr auf bestimmte Aktivitäten haben – besonders wenn es um Sex geht.

Hierbei ist es wichtig, geduldig zu sein und einfach weiter strikt ketogen zu essen. Das wird nicht ewig so bleiben und ändert sich sehr bald, sobald du in voller Ketose bist.

Und wenn du den Zustand der Ketose erreichst, wirst du von allen positiven Vorteilen profitieren, die ich bereits erwähnt habe.

Das Gleiche gilt auch für den nächsten Punkt.

2. Du isst nicht genug Kalorien

Egal ob Keto oder nicht, es ist wichtig, dass du jeden Tag genug Kalorien zu dir nimmst.

Dies stellt sicher, dass dein Körper über eine ausreichende Energieversorgung verfügt, um alle wichtigen Körperfunktionen effizient zu betreiben.

Die Kalorienmenge ist auch wichtig, um Ketose zu erreichen.

Ohne genügend Kalorien geht dein Körper in den Hungermodus. Tatsächlich ist das eine wirklich schlechte Sache für deine Gesundheit, Gewicht und Sexualtrieb.

Wenn dies geschieht, hält dein Körper an deinem zusätzlichen Fett fest, da er sich nicht sicher ist, wann er wieder genug Energie bekommt, um optimal zu funktionieren.

Dies kann auch deine Hormone entsprechend stören.

Deshalb ist es so wichtig, festzustellen, wie viele Kalorien du jeden Tag benötigst, und dann sicherzustellen, dass du jeden Tag die richtige Kalorienmenge zu dir nimmst.

Unser letzter libido-senkender Fehler könnte einer sein, an den du noch nicht gedacht hast.

3. Alkohol verringert deinen Sexualtrieb

Während bestimmte Alkoholsorten auch bei einer ketogenen Ernährung getrunken werden dürfen, sind sie ein totaler Spaßverderber, wenn es um deinen Keto-Sexualtrieb geht.

Auch wenn Alkohol dir das anfängliche Gefühl von flüssigem Mut geben kann, wird er dir nicht helfen, den Höhepunkt zu erreichen.

Einige Untersuchungen zeigen sogar, dass Alkohol zu Erektionsstörungen und weniger Stimulation führen kann, was bedeutet, dass deine Orgasmen sicherlich leiden werden, wenn du überhaupt erst bis zu diesem Punkt kommst (xx).

Und nicht nur Männer sind von der Flasche betroffen.

Frauen erleben unter Alkoholeinfluss ebenso weniger Empfindungen und können ihre Chancen auf Fruchtbarkeit langfristig beeinflussen (12).

Nur weil dein Lieblings-Tequila praktisch keine Kohlenhydrate enthält und in deine Keto-Makros passt, bedeutet das nicht, dass du davon unendlich viel trinken solltest.

Nicht nur wird dies dazu führen, dass du an Gewicht zunimmst, es wird auch dazu führen, dass dein Sexualtrieb deutlich nachlassen wird.

Bedenke immer, dass das Trinken von Alkohol zusätzliche Kalorien zu deinem täglichen Budget beiträgt und dein Fettverbrennungspotenzial verlangsamen kann.

Außerdem ist es bei Keto so, dass du weniger Alkohol verträgst als früher, die Toleranz ist bei einer ketogenen Ernährung einfach niedriger und der Kater am nächsten morgen deutlich schlimmer.

(P.S.: Sichere dir jetzt die kostenlose Keto-Food Liste, bevor du mit deiner ketogenen Ernährung startest! Downloade jetzt das Gratis PDF mit allen wichtigen Ketogenen Lebensmitteln, damit du einen kompletten Überblick über alle Nahrungsmittel hast, die du essen kannst und welche du unbedingt vermeiden musst, um in Ketose zu kommen. Hier erfährst du mehr!)

Ketogene Lebensmittel Liste PDF

Während du Alkohol vermeidest oder reduzierst, kann es nicht schaden, ein paar libido-verstärkende Lebensmittel zu deiner ketogenen Ernährung hinzuzufügen.

Lebensmittel für einen stärkeren Sexualtrieb

Diese keto-freundlichen Lebensmittel können dir den natürlichen Auftrieb geben, den dein Sexualtrieb braucht, um wieder in Gang zu kommen:

  • Brombeeren
  • Heidelbeeren
  • Brokkoli
  • Zartbitterschokolade
  • Eier
  • Kürbiskerne
  • Lachs
  • Sardinen
  • Spinat
  • Steak
  • Thunfisch

Milchprodukte, verarbeitete Lebensmittel, zuckerhaltige Getränke und Kohlenhydrate (besonders frittierte Mahlzeiten) können dazu führen, dass dein Sexualtrieb nachlässt.

Die beste Wahl ist es, diese Lebensmittel ganz zu vermeiden oder den Konsum wie bei Milchprodukten einzuschränken.

Fazit

Verbessere noch heute deinen Sexualtrieb mit einer ketogenen Ernährung.

Jetzt hast du ein besseres Verständnis dafür, wie Nahrungsfett und eine Gewichtsabnahme mit Keto deinen Sexualtrieb beeinflussen können. Damit bist du bereit, deine Situation ab heute zu verbessern.

Es ist ganz einfach zu beginnen, indem du deinen Alkoholkonsum senkst und mehr gesundes Fett zu dir nimmst. Integriere die oben genannten libido-steigernden Lebensmittel in deinen ketogenen Ernährungsplan, und du bist auf einen guten Weg, dein Sexleben mit Keto zu verbessern.

Und wenn du gerade erst auf eine ketogene Ernährung umgestiegen bist, gib deinem Sexualtrieb etwas Zeit.

Sobald du die Anfangsphase durchlaufen hast, wirst du von allen positiven Vorteilen im Bezug auf dein Sexleben profitieren, die ich heute angesprochen habe.

Denke nur daran, immer deine Kalorien- und Makronährstoffziele zu erreichen.

Wenn du diese Ziele nicht jeden Tag einhältst, wirst du weder in Ketose kommen, noch deinen Sexualtrieb steigern können.

Wie ist deine Erfahrung mit einer ketogenen Ernährung und deinem sexuellen Verlangen? Hast du bei Keto mehr Lust auf Sex?

Ich freue mich auf deine Erfahrungen und dein Feedback in den Kommentaren.

Brainperform Keto Starter Kit

Hat dir der Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.072 Stimmen, durchschnittlich: 4,84 von 5)
Loading...



Hinterlasse ein Kommentar