23 Auswirkungen von Alkohol auf den Körper: Das passiert, wenn Du regelmäßig Alkohol trinkst

Was passiert mit deinem Körper, nachdem du den ersten Schluck Alkohol getrunken hast? Im Laufe der Zeit kann regelmäßiges Trinken der Gesundheit schaden, Entzündungen verursachen und das zentrale Nervensystem schädigen. Lese hier mehr über die Auswirkungen von Alkohol auf den Körper.

folgen-von-alkohol-koerper

Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst, von Experten geprüft und durch aktuelle Studien belegt.

Die Wirkung von Alkohol auf deinen Körper beginnt bereits bei der ersten Einnahme eines Schlucks.

Auch wenn ein gelegentliches Glas Wein zum Abendessen kein Grund zur Sorge ist, können die kumulativen Auswirkungen des Trinkens von Wein, Bier oder Spirituosen ihren Tribut fordern.

Ein Glas pro Tag kann deiner allgemeinen Gesundheit wenig schaden. Aber wenn die Gewohnheit wächst oder wenn es dir schwer fällt, nach nur einem Glas aufzuhören, können sich die negativen Effekte von Alkohol summieren und deiner Gesundheit langfristig schaden.

In diesem Artikel besprechen wir die Auswirkungen von Alkohol auf deinen Körper und welche Schäden das regelmäßige Trinken von Alkohol anrichten kann.

Auswirkungen von Alkohol auf den Körper

Gleich zu Beginn, ein Überblick über die 23 negativen Auswirkungen von regelmäßigem Alkoholkonsum auf deinen Körper.

  1. Schrumpfendes Gehirn: Langfristiger Alkoholkonsum kann den Frontallappen oder Stirnlappen deines Gehirns tatsächlich schrumpfen lassen.
  2. Blackouts: Alkohol kann die Art und Weise stören, wie dein Gehirn Erinnerungen erzeugt. Es ist möglich, ohne Erinnerung daran aufzuwachen, was man getan hat, während man trank.
  3. Abhängigkeit: Die Alkoholabhängigkeit variiert von Person zu Person, so dass es schwer zu definieren ist. Du kannst erste Anzeichen einer körperlichen Alkoholabhängig bemerken, wenn durch den Alkoholkonsum deine Leistungsfähigkeit in Schule oder Beruf beeinträchtigt wird und deine Beziehung darunter leidet.
  4. Verhaltensänderungen: Alkohol kann dein typisches Verhalten verändern und deine mentale Klarheit negativ beeinflussen, um intelligente Entscheidungen zu treffen.
  5. Herzschäden: Chronisches Trinken von Alkohol ist eine der Hauptursachen für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.
  6. Leberschäden: Chronischer Alkoholkonsum kann die Leber schädigen und sie daran hindern, Schadstoffe aus dem Körper zu entfernen.
  7. Probleme beim Sprechen: Das typische „Lallen“ und Probleme beim Artikulieren ist eines der ersten Symptome für übermäßigen Alkoholkonsum.
  8. Krebs: Chronische Alkoholtrinker entwickeln eher Hals-, Mund- oder Speiseröhrenkrebs. Brustkrebs ist auch häufiger bei Frauen, die übermäßig trinken.
  9. Lungeninfektionen: Menschen, die häufig trinken, haben es schwer, Bakterien und Viren zu bekämpfen und sind anfälliger für Krankheiten wie Tuberkulose und Lungenentzündung.
  10. Pankreatitis: Übermäßiger Alkoholkonsum oder -missbrauch ist eine der Hauptursachen für chronische Pankreatitis (Bauchspeicheldrüsenentzündung).
  11. Müdigkeit: Abgeschlagenheit oder Müdigkeit können ein Zeichen für Anämie (Blutarmut) sein, was eine mögliche Folge des Alkoholismus ist.
  12. Häufiger Durchfall: Alkoholkonsum kann deinen Darm schädigen, was zu Durchfall oder Magenschmerzen führen kann.
  13. Magenbeschwerden: Zu viel Alkohol kann zu Blähungen, Blähungen und schmerzhaften Geschwüren führen.
  14. Unfruchtbarkeit: Über einen längeren Zeitraum kann übermäßiger Alkoholkonsum zu Unfruchtbarkeit führen.
  15. Geburtsfehler: Eine schwangere Frau, die stark trinkt, erhöht das Risiko ihres Babys für mehrere Erkrankungen, einschließlich des fetalen Alkoholsyndroms und Probleme mit der geistigen Entwicklung.
  16. Sexuelle Dysfunktion: Männer, die an einer Alkoholkonsumstörung leiden, haben häufiger eine Erektionsstörung.
  17. Knochendichte: Trinken erhöht das Risiko von Osteoporose oder Knochenschwund.
  18. Mangelerscheinungen: Alkohol hindert deinen Körper daran, die Vitamine und Mineralien aus der Nahrung, die du konsumierst, richtig aufzunehmen.
  19. Koordinationsschwierigkeiten: Zu viel Alkohol kann deine Koordination und deinen Gleichgewichtssinn beim Gehen beeinträchtigen.
  20. Halluzinationen: Für Menschen mit Alkoholabhängigkeit kann ein plötzlicher Entzug zu schweren Komplikationen führen, einschließlich Halluzinationen.
  21. Diabetes-Komplikationen: Übermäßiger Alkoholkonsum kann dazu führen, dass deine Organe deinen Blutzuckerspiegel nicht richtig ausgleichen können.
  22. Muskelkrämpfe: Menschen, die trinken, erleben oft Muskelkrämpfe, Schwäche und schließlich Muskeltod.
  23. Taubheitsgefühl: Kribbeln, Taubheitsgefühl oder Schmerzen in Händen und Füßen können ein Zeichen für eine Schädigung des zentralen Nervensystems sein.

Wie du siehst, ist chronischer Alkoholkonsum mit vielen ernsthaften Gesundheitsproblemen verbunden.5

auswirkung-alkohol-auf-koerper

Nachfolgend gehen wir auf einige der häufigsten körperlichen Symptome ein, wie Alkohol den Körper negativ beeinflussen kann:

Verdauungsenzyme und Hormone

Zu viel Alkoholkonsum kann zu einer abnormalen Aktivierung der von der Bauchspeicheldrüse produzierten Verdauungsenzyme führen.

Der Aufbau dieser Enzyme kann zu einer Entzündung führen, die als Pankreatitis bekannt ist. Pankreatitis kann zu einer langfristigen Erkrankung werden und schwere Komplikationen verursachen.

Schäden durch Entzündungen

Die Leber ist ein Organ, das hilft, Schadstoffe wie Alkohol abzubauen und aus dem Körper zu entfernen. Langfristiger Alkoholkonsum stört diesen Prozess.

Es erhöht auch dein Risiko für chronische Leberentzündungen und Lebererkrankungen. Die durch diese Entzündung verursachte Narbenbildung wird als Zirrhose bezeichnet.

Die Bildung von Narbengewebe zerstört die Leber. Da die Leber zunehmend geschädigt wird, fällt es ihr schwerer, giftige Substanzen aus dem Körper zu entfernen.

Lebererkrankungen sind lebensbedrohlich und führen zu Giftstoffen und Ablagerungen im Körper. Frauen sind einem höheren Risiko für die Entwicklung einer alkoholischen Lebererkrankung ausgesetzt. Der weibliche Körper nimmt mehr Alkohol auf und benötigt längere Zeiträume, um ihn zu verarbeiten. Bei Frauen treten daher Leberschäden schneller als bei Männer.

Alkohol und der Insulinspiegel

Die Bauchspeicheldrüse hilft, den Insulinspiegel des Körpers und die Reaktion auf Glukose zu regulieren.

Wenn deine Bauchspeicheldrüse und deine Leber nicht richtig funktionieren, läufst du Gefahr, an niedrigem Blutzucker oder Hypoglykämie zu leiden.

Eine geschädigte Bauchspeicheldrüse kann auch verhindern, dass der Körper genügend Insulin produziert, um Zucker zu verwerten. Dies kann zu einer Hyperglykämie oder zu viel Zucker im Blut führen.

Wenn dein Körper deinen Blutzuckerspiegel nicht kontrollieren und ausgleichen kann, kann es zu größeren Komplikationen und Nebenwirkungen im Zusammenhang mit Diabetes führen. Für Menschen mit Diabetes oder Hypoglykämie ist es wichtig, übermäßige Mengen an Alkohol zu vermeiden.

Zentrales Nervensystem

Eine der einfachsten Möglichkeiten, die Auswirkungen von Alkohol auf deinen Körper zu verstehen, ist das Verständnis, wie er dein zentrales Nervensystem beeinflusst.

Das typische „Lallen“ ist eines der ersten Anzeichen dafür, dass du zu viel getrunken hast. Alkohol kann die Kommunikation zwischen deinem Gehirn und deinem Körper beeinflussen. Das erschwert die Koordination.

Möglicherweise hast du Schwierigkeiten beim Laufen oder bestimmten Bewegungen. Du solltest nie unter Alkoholeinfluss Auto fahren fahren.

Da Alkohol mehr Schaden an deinem zentralen Nervensystem verursacht, können auch Taubheitsgefühle und kribbelnde Empfindungen in deinen Füßen und Händen auftreten.

Trinken macht es auch für dein Gehirn schwierig, ein Langzeitgedächtniss zu schaffen. Es reduziert auch deine Fähigkeit, klar zu denken und rationale Entscheidungen zu treffen.

Im Laufe der Zeit können Schäden am Frontallappen auftreten. Dieser Bereich des Gehirns ist neben anderen lebenswichtigen Funktionen auch für die emotionale Kontrolle, das Kurzzeitgedächtnis und das Urteilsvermögen verantwortlich.

Chronischer und schwerer Alkoholmissbrauch kann auch zu dauerhaften Hirnschäden führen. Dies kann zum Wernicke-Korsakoff-Syndrom führen, einer Hirnerkrankung, die das Gedächtnis beeinträchtigt.

Abhängigkeit

Einige Menschen, die stark trinken, können eine körperliche und emotionale Abhängigkeit vom Alkohol entwickeln. Der Alkoholentzug kann dann schwierig und lebensbedrohlich sein.

(HINWEIS: Du möchtest eine ketogene Ernährung beginnen? Downloade die kostenlose Ketogene Lebensmittel Liste als PDF, damit du einen kompletten Überblick über alle Nahrungsmittel hast, die du essen kannst und welche du unbedingt vermeiden musst, um in Ketose zu kommen. Hier erfährst du mehr!)

Ketogene Lebensmittel Liste PDF

Oftmals benötigen die Personen professionelle Hilfe, um eine Alkoholabhängigkeit zu überwinden. Infolgedessen suchen viele Menschen eine medizinische Entgiftung oder Entzugsklinik auf, um wieder trocken und nüchtern zu werden. Es ist der sicherste Weg, um sicherzustellen, dass du die körperliche Abhängigkeit überwindest.

Je nach Risiko für Entzugserscheinungen kann die Entgiftung ambulant oder stationär durchgeführt werden.

Zu den Symptomen des Alkoholentzuges gehören:

  • Angst
  • Nervosität
  • Übelkeit
  • Zittern
  • Bluthochdruck
  • unregelmäßiger Herzschlag
  • starkes Schwitzen

Ebenso können Anfälle, Halluzinationen und Delirium in schweren Fällen des Entzugs auftreten.

Verdauungssystem

Der Zusammenhang zwischen Alkoholkonsum und deinem Verdauungssystem mag nicht sofort klar erscheinen. Die Nebenwirkungen treten oft erst nach einer Schädigung auf. Und je mehr du trinkst, desto größer wird der Schaden werden.

Das übermäßige Trinken von Alkohol kann das Gewebe in deinem Verdauungstrakt schädigen und deinen Darm daran hindern, Nahrung zu verdauen und Nährstoffe und Vitamine aufzunehmen. Infolgedessen kann es zu Unterernährung kommen.

Starkes Trinken kann auch dazu führen:

  • Blähungen
  • Blähbauch
  • ein Gefühl der Fülle im Bauchraum
  • Durchfall oder schmerzhafte Stuhlgänge

Für Menschen, die viel trinken, sind Geschwüre oder Hämorrhoiden (aufgrund von Dehydrierung und Verstopfung) keine Seltenheit. Und sie können zu gefährlichen inneren Blutungen führen. Geschwüre können tödlich sein, wenn sie nicht frühzeitig diagnostiziert und behandelt werden.

Menschen, die zu viel Alkohol konsumieren, können auch krebsgefährdet sein. Menschen, die häufig trinken, entwickeln eher Krebs im Mund, Rachen, in der Speiseröhre, im Dickdarm oder in der Leber.

Menschen, die regelmäßig trinken und gleichzeitig Tabak konsumieren, haben ein noch größeres Krebsrisiko (1).

Auswirkungen auf den Blutkreislauf

Alkohol kann das Herz und die Lunge schädigen. Menschen, die chronisch Alkohol trinken, haben ein höheres Risiko für Herzprobleme als Menschen, die nicht trinken.

Frauen, die regelmäßig Alkohol trinken, entwickeln zudem häufiger eine Herzkrankheit als Männer.

Zu den Komplikationen des Kreislaufsystems gehören:

  • Bluthochdruck
  • unregelmäßiger Herzschlag
  • Schwierigkeiten beim Pumpen von Blut durch den Körper
  • Schlaganfall
  • Herzinfarkt
  • Herzerkrankung
  • Herzinsuffizienz

Schwierigkeiten bei der Aufnahme von Vitaminen und Mineralien aus der Nahrung können zu einer Anämie führen. Dies ist ein Zustand, in dem du eine niedrige Anzahl von roten Blutkörperchen hast. Eines der größten Symptome der Anämie ist die Müdigkeit.

Sexualtrieb und Fortpflanzungsfähigkeit

Du denkst vielleicht, dass Alkoholkonsum deine Hemmungen verringert und dir helfen kann, mehr Spaß im Bett zu haben. Aber die Realität ist ganz anders.

Männer, die zu viel trinken, haben eher eine Erektionsstörung. Starkes Trinken kann auch die Produktion von Sexualhormonen verhindern und die Libido senken.

Frauen, die zu viel trinken, können sogar ein Ausbleiben der Menstruation feststellen. Das erhöht das Risiko für Unfruchtbarkeit. Frauen, die während der Schwangerschaft stark trinken, haben ein höheres Risiko für Frühgeburt, Fehlgeburt oder Totgeburt.

Frauen, die während der Schwangerschaft Alkohol trinken, setzen ihr ungeborenes Kind einer enormen Gefahr aus. Fetale Alkoholsyndromstörung (FASD) ist ein ernsthaftes Problem.

Weitere Bedingungen und Folgen des Alkohholkonsums während der Schwangerschaft sind unter anderem:

  • Lernschwierigkeiten
  • langfristige Gesundheitsprobleme
  • erhöhte emotionale Probleme
  • körperliche Entwicklungsstörungen
  • Skelett- und Muskelsysteme

Langfristiger Alkoholkonsum kann verhindern, dass der Körper die Knochen stark hält. Diese Gewohnheit kann zu dünneren Knochen führen und das Risiko für Frakturen erhöhen. Und Knochenbrüche können dann langsamer heilen.

Alkoholkonsum kann auch zu Muskelschwäche, Krämpfen und schließlich zu Atrophie führen.

Schwächeres Immunsystem

Das Trinken von Alkohol reduziert das natürliche Immunsystem des Körpers stark. Dies erschwert es deinem Körper, eindringende Keime und Viren zu bekämpfen.

Menschen, die über einen längeren Zeitraum stark trinken, entwickeln auch häufiger eine Lungenentzündung oder Tuberkulose als die allgemeine Bevölkerung, die nicht trinkt.

Etwa 10 Prozent aller Tuberkulosefälle weltweit kann auf den Alkoholkonsum zurückgeführt werden (2).

Alkoholkonsum erhöht auch das Risiko für verschiedene Krebsarten, darunter Mund-, Brust- und Darmkrebs.

Unabhängig davon, ob du dich als sozialer Trinker betrachtest oder eine diagnostizierte Alkoholkonsumstörung hast, gibt es sowohl kurz- als auch langfristige körperliche und psychische Folgen des Alkoholmissbrauchs.

Kurzfristige Auswirkungen

Obwohl du möglicherweise nicht regelmäßig Alkohol trinkst, kannst du dennoch seine kurzfristigen Auswirkungen auf Geist und Körper spüren.

Die Leber kann etwa ein Standardgetränk Alkohol pro Stunde verstoffwechseln (3).

Dies hängt jedoch von einer Reihe von Faktoren ab, darunter Alter, Gewicht, Leberfunktion und Geschlecht (4).

(P.S.: Sichere dir jetzt die kostenlose Keto-Food Liste, bevor du mit deiner ketogenen Ernährung startest! Downloade jetzt das Gratis PDF mit allen wichtigen Ketogenen Lebensmitteln, damit du einen kompletten Überblick über alle Nahrungsmittel hast, die du essen kannst und welche du unbedingt vermeiden musst, um in Ketose zu kommen. Hier erfährst du mehr!)

Ketogene Lebensmittel Liste PDF

Typischerweise kann der Konsum von mehr als einem Getränk pro Stunde zu Intoxikationen führen und den Blutalkoholgehalt (BAC) einer Person mit jedem Getränk erhöhen.

Die Auswirkungen von Alkohol können von milden, wie z.B. Hautrötungen, bis hin zu schwereren Symptomen wie Ohnmacht oder Erbrechen reichen.

Andere kurzfristige Effekte können sein (5, 6):

  • Verringerte Hemmungen, was zu einem schlechten sozialen Urteilsvermögen führt
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Verlust der Koordination
  • Verlust des kritischen Urteils
  • Abgestumpftes Wahrnehmen, besonders das Sehen
  • Das Sprechen fällt schwerer
  • Reduzierte Körperkerntemperatur
  • Erhöhter Blutdruck
  • Ohnmacht
  • Erbrechen

Langzeitauswirkungen von Alkohol

Der Konsum von zu viel Alkohol über einen längeren Zeitraum kann zu chronischen körperlichen und geistigen Gesundheitsproblemen führen.

Starkes Trinken kann zu Leberschäden, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und mehreren Krebsarten führen oder dazu beitragen (7, 8).

Langzeiteffekte von übermäßigem Trinken können sein (9, 10):

  • Verminderte Graue und Weiße Substanz im Gehirn
  • Gedächtnisverlust
  • Geringere der Aufmerksamkeitsspanne
  • Schwierigkeiten beim Lernen
  • Alkoholische Hepatitis
  • Leberfibrose
  • Steatose (z.B. Fettleber)
  • Hals-, Mund-, Kehlkopf-, Brust-, Leber-, Darm- oder Ösophaguskrebs
  • Bluthochdruck
  • Kardiomyopathie
  • Schlaganfall
  • Unregelmäßiger Herzschlag

Fazit

Diese langfristigen Nebenwirkungen des Alkoholismus können sich auf andere Bereiche des Lebens auswirken, wie z.B. Beziehungsprobleme mit Familie oder Freunden, rechtliche Probleme, finanzielle Probleme und schlechte Leistungen am Arbeitsplatz oder in der Schule.

Die Auswirkungen von Alkohol können durch eine Reihe von Risikofaktoren beeinflusst werden, wie z.B. die konsumierte Menge, die Krankengeschichte des Einzelnen, die Toleranz gegenüber Alkohol sowie andere – legale oder illegale – Drogen, die mit Alkohol vermischt sind.

Wie du in diesem Artikel gelernt hast, hat regelmäßiger Alkoholkonsum enorme Auswirkungen auf deine Gesundheit und deinen Körper. Die Menge macht das Gift!

Halte dich daher an einen gesünderen Lebensstil und trinke Alkohol nur in geringen Mengen und zu besonderen Anlässen.

Brainperform Keto Starter Kit

Hat dir der Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...



Hinterlasse ein Kommentar